Michaela Bayerle steht für Frauenpower bei Jeder

Börsenbär und Bulle

Klosterneuburg (pts014/08.03.2017/10:00) – Die Jeder GmbH im niederösterreichischen Klosterneuburg setzt mit der neuen Geschäftsführerin Univ. Prof. Dr. Michaela Bayerle auf eine reine Damenmannschaft. Die Tochter des Erfinders eines revolutionären Gerätes für die Zahnmedizin ist vom AKH Wien direkt ins brodelnde Wasser eines Start-Up gesprungen. Nach mehreren Jahren erfolgreichen Forschens an der MedUni Wien hat die hochdekorierte Ärztin operative Verantwortung für das Medizintechnikunternehmen übernommen. Gemeinsam mit den beiden Mitarbeiterinnen im Vertrieb stellt sie die Mannschaft der Jeder GmbH dar. Pure Frauenpower!

Der Umstieg von der akademischen Forschung in die Ebenen des Vertriebes hat sich für Univ. Prof. Dr. Michaela Bayerle jedenfalls gelohnt: “Als Fachärztin für innere Medizin bin ich natürlich mit Vorgängen im menschlichen Körper gut vertraut. Aber den Adrenalinstoß zu spüren, wenn wieder eine Probeoperation so gut geklappt hat, dass ein Abschluss daraus wird, ist etwas Besonderes. Das kann keine theoretische Abhandlung ersetzen.”

Anzeige

Mit Elan betreut sie das Jeder-Team und Kunden im deutschsprachigen Raum und demonstriert das Gerät. Es dient dem Knochenaufbau im Oberkiefer, wenn ein Zahnimplantat gesetzt werden soll und der Knochen dafür zu dünn ist. Die Demonstrationen finden branchenüblich in Praxen oder auf Messen statt. In den Praxen werden die Ärzte bei der ersten Operation begleitet, die wiederum von ihren Patientinnen erfreute Rückmeldungen erhalten. Die Patienten, welche bisher einen herkömmlichen Knochenaufbau (Fachbegriff “Sinuslift”) erlebt haben, können kaum glauben, wie rasch und vor allem wie komplikationslos der Eingriff erfolgen kann. Während nach dem sogenannten “klassischen Sinuslift” Patientinnen deutliche Spuren davon im Gesicht tragen und Schmerzen haben, ist nach dem Einsatz des Jeder-Systems nichts davon zu sehen und kaum etwas zu spüren.

“Den minimalinvasiven Methoden gehört daher nicht nur in der Orthopädie oder der Thoraxchirurgie die Zukunft”, ist Doris Agneter, Geschäftsführerin der finanzierenden tecnet, überzeugt. “Auch in der Zahnmedizin geht nichts über schonende Methoden wie die mit dem Jeder-System. Deshalb setzen wir mit unserem Engagement auf die Jeder GmbH.” Die neue Geschäftsführerin der Jeder GmbH bereut den Wechsel ins Start-Up nicht: “Es macht unglaubliche Freude, täglich in ein Unternehmen zu gehen, von dem man weiß, dass es das Leben von Ärzten und deren Patienten leichter und angenehmer macht. Dafür trägt man gerne die die Verantwortung.”

Über Jeder Dental GmbH

Die Jeder Dental Technology GmbH ist spezialisiert auf die Entwicklung und den Vertrieb von Geräten zur Durchführung eines minimalinvasiven Sinuslifts zum Knochenaufbau im Oberkiefer. Das Jeder-System wurde von Anwendern für Anwender entwickelt. Es bietet dem Arzt die Kontrolle über seine OP, während es den Patienten deutlich geringer belastet.

Über tecnet equity

tecnet equity ist mit einem Fondsvolumen von rund 50 Mio. Euro einer der führenden Eigenkapitalgeber für Frühphaseninvestments in Österreich. tecnet finanziert junge Technologieunternehmen und Unternehmen mit innovativen Geschäftsideen durch Venture Capital. Die Unterstützung geht weit über das finanzielle Investment hinaus. Mit persönlichem Engagement, einem internationalen Netzwerk und langjähriger Erfahrung unterstützt tecnet, Unternehmen erfolgreich zu machen. Als klassischer Early-stage-Investor ist tecnet seit vielen Jahren ein aktiver Teil der österreichischen Start-Up-Szene.

Presserückfragen:

Jeder GmbH, Univ.Prof. Dr. Michaela Bayerle, Email: office@jedersystem.com

tecnet equity, Christian Laurer, Email: laurer@tecnet.at

(Ende)

Aussender: tecnet equity

Ansprechpartner: Christian Laurer

E-Mail: laurer@tecnet.at

Website: www.tecnet.at

[ Quelle: http://www.pressetext.com/news/20170308014 ]

Teilen via:
SdK Mitgliedschaft Anzeige