Microsoft-Aktie: Analysten erwarten Kursgewinne

Microsoft Aktie

Die Stimmung an der Wall Street hellte sich zum Beginn der neuen Woche etwas auf, die großen US-Indizes legten zu. Die Microsoft-Aktie setzte sich an die Spitze des Dow Jones. 

Am Dienstag werden die neuesten Daten zur Inflation in den USA veröffentlicht. Die Anleger zeigten sich am Montag optimistischer als in der Vorwoche. Viele scheinen davon auszugehen, dass, wie von der Fed prognostiziert, die Inflationsrate in den nächsten Monaten zurückgehen wird. Der Ölpreis sinkt ebenfalls, nachdem er in den letzten Wochen noch einmal deutlich angestiegen war. 

Anzeige

Der Nasdaq 100 legte, getrieben von Technologiewerten, 1,60 % zu und beendete den Handelstag bei 12.502 Punkten. Für den Dow Jones ging es 1,12 % auf 34.245 Zähler nach oben. Der S&P 500 landete mit einem Plus von 1,14 % bei 4.137 Punkten. 

Microsoft-Aktie steigt nach Analystenkommentaren

Verschiedene Experten haben sich positiv zur Microsoft-Aktie geäußert. Morgan Stanley empfiehlt den Titel weiterhin mit „Overweight“. Als Kursziel nannte der Analyst Keith Weiss 307 Dollar. Die Investmentbank Stifel erwartet ebenfalls, dass sich die Aktie in den nächsten Monaten positiv entwickeln wird. Beide Banken nannten KI als einen wichtigen Wachstumstreiber. Microsoft will mit der ChatGPT-Technologie Googles Dominanz im Bereich Web-Suche brechen. 

Auch die Anleger scheinen in diesem beriech Potential zu sehen, die Microsoft-Aktie legte am Montag 3,12 % zu. 

Citigroup arbeitet an Banamex-Verkauf

Einem Bericht der „Financial Times“ zufolge führe die Citigroup exklusive Verhandlungen mit dem Milliardär German Larrea. Der Eigentümer des größten Bergbaukonzerns Mexikos, der Grupo Mexico, bewerte Banamex mit 6 bis 8 Mrd. Dollar. Das liegt deutlich unter den letzten Analystenkommentaren, damals standen bis zu 15,5 Mrd. Dollar im Raum. Die Citigroup-Aktie legte im Handel 1,78 % zu. 

Weitere Investment-Tipps finden Sie in unseren Magazinen.

Foto: © unsplash.com, Surface

AnlegerPlus

SDK Flyer