Millennials und Gen Z machen Firmen reich

Börsenbär und Bulle

Millennials: Junge Leute sind für Unternehmen lukrativ (Foto: geralt/pixabay.de)pressetext.redaktion

München (pte029/26.05.2021/13:59) – Wissensarbeiter aus den Alterskohorten der Millennials und der Generation Z haben einen großen Einfluss auf die Gewinne von Unternehmen, wie eine aktuelle Studie von Citrix http://citrix.de zeigt. Ein um einen Prozentpunkt höherer Anteil von Digital Natives in einem Land ist mit einem Anstieg der Profitabilität – in Bezug auf das EBITDA – um 0,9 Prozentpunkte verbunden. Das entspricht laut der Studie weltweit Mehreinnahmen von 1,9 Bio. Dollar (rund 1,55 Bio. Euro) pro Jahr.

Anzeige

Work-Life-Balance wichtig

Citrix hat die Umfrage unter 1.000 Führungskräften und 2.000 jungen Wissensarbeitern im Alter zwischen 18 und 39 Jahren in großen und mittleren Unternehmen in den USA, Großbritannien, Deutschland, Frankreich, den Niederlanden, China, Indien, Japan, den Vereinigten Arabischen Emiraten und Mexiko durchgeführt. Die Ergebnisse: Arbeitsplatzstabilität und Work-Life-Balance zählen am meisten. Zudem überschätzen Führungskräfte oft die Attraktivität von Büros. Hinzu kommt, dass Mitarbeiter mehr Tech-Investitionen wollen.

Für deutsche Digital Natives stehen besonders Arbeitsplatzsicherheit und Karrierechancen (88 Prozent) sowie Zufriedenheit mit der Arbeit im Fokus (86 Prozent). Wichtig ist für sie auch eine angemessene Vergütung und eine autonome Arbeitsweise (82 respektive 78 Prozent). 57 Prozent denken, dass die Arbeit von zuhause für ihr Wohlbefinden am besten ist. Komplett im Büro zu arbeiten halten jedoch nur 17 Prozent für optimal. 26 Prozent glauben, dass ihnen ein flexibles Arbeitsmodell optimal entgegenkommt.

Flexible Anpassungen nötig

Bei den befragten deutschen Führungskräften liegen die Prioritäten jedoch anders, für sie stehen Investitionen in moderne Technologie am Arbeitsplatz und die Steigerung der Profite ihres Unternehmens im Vordergrund. Das Wohlbefinden der Mitarbeiter folgt erst danach. Im internationalen Vergleich zeigt sich, dass Technologieinvestitionen hierzulande einen besonders hohen Stellenwert einnehmen – in keinem anderen Land wurde dieser Punkt so hoch gewichtet.

“Um erfolgreich Digital Natives zu gewinnen und zu halten, müssen Unternehmen in ihr Arbeitsmodell und ihre Tools investieren, um die flexible und effiziente Arbeitsumgebung zu schaffen, die die nächste Generation von Führungskräften erwartet”, unterstreicht Oliver Ebel, Area Vice President Central Europe bei Citrix. “Dafür sprechen klare wirtschaftliche Gründe: Die Digital Natives sind die C-Suite der Zukunft und bis 2035 wird der Erfolg oder Misserfolg von Unternehmen in ihren Händen liegen.”

(Ende)

Aussender: pressetext.redaktion

Ansprechpartner: Florian Fügemann

Tel.: +43-1-81140-313

E-Mail: fuegemann@pressetext.com

Website: www.pressetext.com

[ Quelle: http://www.pressetext.com/news/20210526029 ]

Teilen via:

Aktuelle E-Paper Ausgaben Alle Ausgaben anzeigen

SdK Mitgliedschaft Anzeige