22. Mai 2020  

PTA-Adhoc: KONSORTIUM Aktiengesellschaft: Karwendelbahn von Corona-Pandemie stark betroffen

Veröffentlichung von Insiderinformationen gemäß Artikel 17 MAR

Heidenheim an der Brenz (pta010/22.05.2020/11:45) - Im Zuge der Aufstellung des Jahresabschlusses hat der Vorstand der Konsortium AG soeben beschlossen, die Bewertung der Aktien der Karwendelbahn AG auf 52,00 Eur je Aktie = nominal anzupassen.

Im Jahr 2016 hat der Bürgermeister von Mittenwald, Herr Hornsteiner als Kaufpreis EUR 145,00 je Aktie geboten.

Derzeit steht die Karwendelbahn AG aufgrund der Allgemeinverfügung des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege still. Die Karwendelbahn AG erzielt seit dem 16.03.2020 keine Einnahmen.

Ab Samstag, den 30.05.2020, ist die Karwendelbahn wieder geöffnet.

Die Abschreibung ist rein aus Vorsichtsgründen erfolgt.

Das Eigenkapital der Konsortium AG reduziert sich durch die Abschreibung um ca. 475 TEUR.

Bezugnehmend auf unsere Ad-hoc-Mitteilungen vom 29.10.2019 und vom 06.03.2020 reduziert sich der faire Wert je Aktie vor Steuer somit auf ca. EUR 4,65 je Aktie.

Die derzeit vorhandenen stillen Reserven in unseren Edelmetallbeständen betragen ca. 200 TEUR und bleiben weiterhin in der Bewertung unberücksichtigt.

(Ende)

Aussender: KONSORTIUM Aktiengesellschaft
Adresse: Tannhäuserweg 44, 89518 Heidenheim an der Brenz
Land: Deutschland
Ansprechpartner: Wolfgang W. Reich
Tel.: +49 7321 92534100
E-Mail: mail@konsortium.de
Website: www.konsortium.de

ISIN(s): DE0006323405 (Aktie)
Börsen: Freiverkehr in München

[ Quelle: http://www.pressetext.com/news/20200522010 ]

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich


Diese Website verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung dieser Website, akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung und die Verwendung von Cookies und um Ihnen spezielle Services und personalisierte Inhalte bereitzustellen. Weiteres erfahren Sie unter der Rubrik Datenschutz.

X schließen