728x90leaderboard.2020

23. Oktober 2020  

PTA-News: PCC SE: Neuemissionen der PCC zu 4,00 % bzw. 3,00 % - Laufzeit 5 bzw. rund 2,5 Jahre

Unternehmensmitteilung für den Kapitalmarkt

Duisburg (pta012/23.10.2020/10:23) - Die PCC SE emittiert zum 2. November 2020 zwei neue Anleihen mit einer Verzinsung von 4,00 % p.a. (DE000A3H2VU4) bzw. 3,00 % p.a. (DE000A3H2VT6). Endfällig werden die Anleihen am 1. Oktober 2025 bzw. 1. Juli 2023. Die Zinszahlung erfolgt - wie bei allen Anleihen der PCC SE - quartalsweise. Zu zeichnen sind beide Anleihen ab einer Mindestanlage von 5.000 Euro (Stückelung: 1.000 Euro) spesenfrei direkt über die PCC SE. Die stückzinsfreie Zeichnungsfrist beginnt am 30. Oktober 2020 und endet am 6. November 2020 zum Ausgabekurs von 100 %. Danach beträgt der Ausgabekurs bis auf Weiteres 100 % zuzüglich Stückzinsen. Die Rückzahlung erfolgt am Fälligkeitstag zu 100 %.

Anleihen begibt die PCC bereits seit über 20 Jahren. Mit der Ausgabe von PCC-Wertpapieren hat sich die Duisburger Beteiligungsholding ein flexibles und bankenunabhängiges Finanzierungsinstrument geschaffen. Die Emissionserlöse ermöglichen es der PCC, Marktchancen schnell zu ergreifen und unmittelbar auf Gelegenheiten für neue Investitionen zu reagieren.

Seit der Erstemission am 1. Oktober 1998 platzierte die PCC bisher 75 Anleihen und einen Genussschein, von denen 55 Anleihen und der Genussschein bereits zurückgezahlt wurden. Die Neuemissionen sind somit die Anleihen Nummer 76 und 77. Das Volumen der aktuell im Umlauf befindlichen Anleihen beträgt rund 396 Millionen Euro.

Die Ausstattung der PCC-Neuemissionen zum 2. November 2020 im Überblick:

Bezeichnung: 4,00%-PCC-Anleihe 2020 (01.10.2025) 3,00%-PCC-Anleihe 2020 (01.07.2023)
ISIN/WKN: DE000A3H2VU4 / A3H2VU DE000A3H2VT6 / A3H2VT
Festzinssatz: 4,00 % p.a. 3,00 % p.a.
Zinszahlungen: quartalsweise quartalsweise
Emissionsvolumen: bis zu 30 Millionen Euro bis zu 15 Millionen Euro
Stückelung: 1.000 Euro 1.000 Euro
Mindestanlage: 5.000 Euro 5.000 Euro
Laufzeit: 2. November 2020 bis 1. Oktober 2025 2. November 2020 bis 1. Juli 2023
Kaufkurs: Bis auf Weiteres 100 % zzgl. Stückzinsen, stückzinsfreie Zeichnungsfrist vom 30. Oktober 2020 bis 6. November 2020 Bis auf Weiteres 100 % zzgl. Stückzinsen, stückzinsfreie Zeichnungsfrist vom 30. Oktober 2020 bis 6. November 2020
Börsennotierung: Die Einbeziehung zum Handel im Freiverkehr an der Börse Frankfurt ist für Anfang November 2020 beabsichtigt. Die Einbeziehung zum Handel im Freiverkehr an der Börse Frankfurt ist für Anfang November 2020 beabsichtigt.
Erwerb: Spesenfrei direkt über die PCC SE Spesenfrei direkt über die PCC SE

Der Basisprospekt vom 15. Oktober 2020 samt der Endgültigen Bedingungen kann bei der PCC SE, Moerser Str. 149, 47198 Duisburg, kostenlos angefordert werden (E-Mail: direktinvest@pcc.eu) oder unter https://www.pcc-direktinvest.eu als Download heruntergeladen werden.

Die Produktionsauslastung in den Unternehmen der PCC-Chemiesparte liegt weiterhin auf einem stabilen, hohen Niveau. Die Chemiesparte ist mit einem Umsatzanteil von rund 80 % die größte Sparte des PCC-Konzerns. Bei Rohstoffen für Reinigungs- und Desinfektionsmitteln läuft die Produktion an den Chemiestandorten der PCC in Polen weiterhin an der Kapazitätsgrenze. Das Konsumgüter-Segment hat die Produktion von antibakteriellen Seifen und desinfizierenden Handreinigern deutlich ausgeweitet.

Kurzportrait der PCC SE:

Die PCC SE mit Hauptsitz in Duisburg ist die Beteiligungsholding der weltweit tätigen PCC-Gruppe. Die Konzerngesellschaften der PCC SE verfügen über Kernkompetenzen in der Produktion von chemischen Rohstoffen und Spezialchemikalien. Ein weiterer Fokus im Beteiligungsportfolio liegt auf der Containerlogistik. Als langfristig orientierter Investor konzentriert sich die PCC SE darauf, durch nachhaltige Investitionen die Unternehmenswerte ihrer Beteiligungen kontinuierlich zu steigern und beständig neue Werte zu schaffen. Die größten Chemieproduzenten der PCC-Gruppe sind die PCC Rokita SA, ein bedeutender Chlor-Hersteller und Osteuropas führender Produzent von Polyolen, sowie die PCC Exol SA, einer der modernsten Tenside-Produzenten in Europa. Gegründet wurde die PCC 1993 von Waldemar Preussner, der heute als Alleinaktionär den Vorsitz im Verwaltungsrat der PCC SE innehat. Im Geschäftsjahr 2019 erzielte die PCC-Gruppe mit weltweit rund 3.500 Mitarbeitern einen Konzernumsatz von 767,5 Millionen Euro. Das Investitionsvolumen belief sich auf 163,5 Millionen Euro.

Die PCC im Internet:

https://www.pcc.eu
https://www.pcc-direktinvest.eu
https://www.pcc-finanzinformationen.eu

(Ende)

Aussender: PCC SE
Adresse: Moerser Straße 149, 47198 Duisburg
Land: Deutschland
Ansprechpartner: Susanne Biskamp, PCC Head of Marketing & PR
Tel.: +49 2066 2019-35
E-Mail: susanne.biskamp@pcc.eu
Website: www.pcc.eu

ISIN(s): DE000A3H2VT6 (Anleihe), DE000A3H2VU4 (Anleihe)
Börsen: Open Market (Freiverkehr) in Frankfurt

[ Quelle: http://www.pressetext.com/news/20201023012 ]

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich


Diese Website verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung dieser Website, akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung und die Verwendung von Cookies und um Ihnen spezielle Services und personalisierte Inhalte bereitzustellen. Weiteres erfahren Sie unter der Rubrik Datenschutz.

X schließen