7. August 2020  

PTA-News: POLYTEC HOLDING AG: Ergebnis 1. Halbjahr 2020

Unternehmensmitteilung für den Kapitalmarkt

Hörsching (pta008/07.08.2020/07:11) - .
Die POLYTEC GROUP war im ersten Halbjahr 2020 der negativen Wirtschaftsentwicklung aufgrund der Covid-19-Pandemie ausgesetzt. Da wesentliche Kunden in ihren Werken den Produktionsstopp Ende März einleiteten, musste auch die POLYTEC die Produktion an zahlreichen Standorten einstellen. Dies führte insbesondere im April zu massiven Umsatzeinbußen. Im Mai wurde die Umsatztätigkeit durch den flachen Wiederanlauf der Werke belastet. Im Juni kam es zu einer leichten Erholung des Umsatzes. Insgesamt war das zweite Quartal 2020 durch den Lockdown und seine Folgen massiv beeinträchtigt.

Der Konzernumsatz der POLYTEC GROUP reduzierte sich im ersten Halbjahr 2020 gegenüber der Vorjahresperiode um 24,4% auf EUR 242,3 Mio. (H1 2019: EUR 320,6 Mio.).

In allen drei Marktbereichen waren deutliche Umsatzrückgänge zu verzeichnen, die insbesondere durch die Covid-19-Krise begründet waren.

Im Marktbereich Passenger Cars & Light Commercial Vehicles, dem mit 64,2% (H1 2019: 58,4%) umsatzstärksten Bereich der POLYTEC GROUP, reduziert sich der Umsatz im ersten Halbjahr 2020 gegenüber der Vorjahresperiode deutlich um 16,8% auf EUR 155,7 Mio. (H1 2019: EUR 187,1 Mio.).

Der Umsatz im Marktbereich Commercial Vehicles (21,3%; H1 2019: 29,5%) zeigte im Vergleich zum ersten Halbjahr 2019 den deutlichsten Rückgang um 45,7% von EUR 94,8 Mio. auf EUR 51,5 Mio. Der Umsatz mit Teilen für LKW und andere Nutzfahrzeuge war bereits im ersten Quartal 2020 deutlich rückläufig. Der LKW-Markt in der Türkei kam fast komplett zum Erliegen, sodass im ersten Quartal die Schließung des POLYTEC-Werkes in der Türkei erfolgen musste. Durch die noch wesentlichere Eintrübung der globalen Konjunktur im zweiten Quartal waren noch niedrigere Abrufzahlen zu verzeichnen. Das Management der POLYTEC GROUP hat zur Anpassung der Produktionskapazitäten an die Marktentwicklung die Schließung von weiteren Werken eingeleitet und wird diese noch im laufenden Geschäftsjahr umsetzen.

Der Anteil des Marktbereichs Smart Plastic & Industrial Applications am Konzernumsatz der POLYTEC GROUP betrug im ersten Halbjahr 2020 14,5% (H1 2019: 12,1%). Trotz der Umsätze, die durch die Produktion von Logistikboxen für die Lebensmittelindustrie auch während der durch Covid-19 beeinträchtigten Monate generiert werden konnten, musste im ersten Halbjahr 2020 ein Rückgang um 9,3% bei Non-Automotive-Produkten verzeichnet werden.

Das EBITDA der POLYTEC GROUP belief sich in den ersten sechs Monaten 2020 auf EUR 10,7 Mio. (H1 2019: EUR 33,2 Mio.). Im Wesentlichen ist die Reduktion auf Covid-19-bedingte Nachfrageeinbußen zurückzuführen. Die sonstigen betrieblichen Erträge konnten im ersten Halbjahr 2020 unter anderem durch den Verkauf von stillgelegten Werksanlagen auf EUR 3,5 Mio. verdoppelt werden. Die EBITDA-Marge verringerte sich im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um sechs Prozentpunkte von 10,4% auf 4,4%. Das EBIT des Konzerns betrug in den Monaten Jänner bis Juni 2020 EUR -7,0 Mio. (H1 2019: EUR 16,1 Mio.), dies entspricht einer EBIT-Marge von -2,9% (H1 2019: 5,0%).

Das Finanzergebnis betrug in den ersten sechs Monaten 2020 EUR -1,7 Mio. (H1 2019: EUR -2,1 Mio.). Die Steuerquote der POLYTEC GROUP betrug im Zeitraum Jänner bis Juni 2020 -1,6%, (H1 2019: 25,6%). Das Ergebnis nach Steuern belief sich auf EUR -8,9 Mio. (H1 2019: EUR 10,4 Mio.). Dies entspricht einem Ergebnis je Aktie von EUR -0,42 (H1 2019: EUR 0,46).

Die Bilanzsumme des Konzerns reduzierte sich zum 30. Juni 2020 im Vergleich zum 31. Dezember 2019 leicht um EUR 10,2 Mio. auf EUR 595,4 Mio. Die finanzielle Ausstattung der POLYTEC Holding AG hätte jederzeit eine Dividendenzahlung ermöglicht. Der Vorstand hat am 8. Juli 2020 dennoch die Entscheidung getroffen, keine Dividende auszuschütten. Die Nettofinanzverbindlichkeiten reduzierten sich gegenüber dem Bilanzstichtag 31. Dezember 2019 um EUR 2,6 Mio. auf EUR 153,4 Mio.

Neben der Produktionssteuerung war die Wahrung der Liquidität seit März dieses Jahres das wichtigste Ziel des POLYTEC-Managements. Durch pro-aktives Cash-Flow-Management konnten die Zahlungsströme zu jeder Zeit den internen und externen Anforderungen flexibel angepasst und optimiert werden. Die POLYTEC GROUP verfügte zum 30. Juni 2020 über Liquide Mittel in Höhe von EUR 66,1 Mio. und ist mit einer Eigenkapitalquote von 40,0% robust aufgestellt.

Ausblick:
Das Management der POLYTEC GROUP ist aufgrund der sich seit Juni 2020 schrittweise verbessernden Geschäftsentwicklung für den Verlauf des zweiten Halbjahres 2020 vorsichtig optimistisch und geht auf Basis der aktuell kommunizierten Abrufe von einem Umsatz in der Größenordnung von EUR 520 Mio. aus. Dennoch ist das wirtschaftliche Umfeld wegen der Covid-19-Pandemie weiterhin von Unsicherheiten gekennzeichnet und das Abrufverhalten der Kunden weiterhin sehr volatil. Das operative Ergebnis hängt neben der Erfüllung der Abruferwartung maßgeblich von den Auswirkungen weiterer Kapazitätsanpassungen, dem Erfolg wesentlicher Kundenverhandlungen, der Entwicklung in UK sowie der faktischen Umsetzung von staatlichen Instrumenten zur Milderung der Covid-19-Krise ab, sodass ein verlässlicher Ergebnisausblick weiterhin nicht möglich ist.

Der Halbjahresfinanzbericht der POLYTEC Holding AG zum Stichtag 30. Juni 2020 ist auf der Website des Unternehmens unter Investor Relations, Publikationen zum Download bereitgestellt.
https://www.polytec-group.com/investor-relations/publikationen

(Ende)

Aussender: POLYTEC HOLDING AG
Adresse: Polytec-Straße 1, 4063 Hörsching
Land: Österreich
Ansprechpartner: Mag. Paul Rettenbacher
Tel.: +43 7221 701 292
E-Mail: paul.rettenbacher@polytec-group.com
Website: www.polytec-group.com

ISIN(s): AT0000A00XX9 (Aktie)
Börsen: Amtlicher Handel in Wien

[ Quelle: http://www.pressetext.com/news/20200807008 ]

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich


Diese Website verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung dieser Website, akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung und die Verwendung von Cookies und um Ihnen spezielle Services und personalisierte Inhalte bereitzustellen. Weiteres erfahren Sie unter der Rubrik Datenschutz.

X schließen