728x90leaderboard4

29. September 2016  

PTA-News: SendR SE: SendR SE veröffentlicht Halbjahresergebnis 2016

Unternehmensmitteilung für den Kapitalmarkt

Hamburg (pta037/29.09.2016/17:00) - Hamburg, 29. September 2016 - SendR SE, ein führendes europäisches Unternehmen im Musik-Lizenzrechte-Markt, veröffentlicht ihre Halbjahreszahlen 2016. Demnach konnte die Unternehmensgruppe ihren Umsatz auf 5,027 Mio. Eur steigern (Vorjahr 4,670 Mio. Eur). Das ist ein Umsatzwachstum von mehr als 7,5 %. Durch Sondereffekte, wie die Kosten für den Einbezug des Unternehmens in den Entry Standard der Frankfurter Wertpapierbörse und dem Handel auf Xetra sowie Abschreibungen auf Geschäfts- und Firmenwerte, kommt es zu einem leicht negativem Halbjahresergebnis (1. HJ 2016: -178,2 TEur / 1. HJ 2015: -254,8 TEur); das EBIT belief sich aufgrund der Sondereffekte auf -47,2 TEur (Vorjahr: -113,8 TEur). Mit der Übernahme der Phonofile AS ab dem zweiten Halbjahr 2016 werden sich nunmehr wieder deutlich positive operative Ergebnisse (vor Abschreibungen von Geschäfts- und Firmenwerten, die nicht cash-wirksam sind) ab der Konsolidierung einstellen.

"Wir bewegen uns mit unseren Zahlen voll im Plan. Die strategische Ausrichtung, die wir mit dem Zusammenschluss mit Phonofile AS im letzten Jahr begonnen haben, trägt Früchte. Indie-Labels sind nicht groß genug, um mit iTunes und Co. über ihre Konditionen zu verhandeln. Umso sinnvoller ist, wenn die SendR-Gruppe in diese Bresche springen kann. Deswegen ist es wichtig, dass wir aktiv an der europäischen Konsolidierung mitwirken", Henning Thieß, Gründer und geschäftsführender Direktor der SendR SE.

Das Leistungsportfolio der Unternehmensgruppe umfasst auch mehr als nur das Musikgeschäft. Die Ausweitung der operativen Aktivitäten auf andere Unterhaltungsmedien wie Hörbücher ist permanenter Bestandteil der Unternehmensstrategie.

Nach drei Wachstumsjahren in Folge konnte auch der Gesamtmarkt im ersten Halbjahr 2016 daran anschließen und ist im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um insgesamt 3,6 Prozent gewachsen. Maßgeblich war erneut der Bereich "Streaming", der allein um 88 Prozent angestiegen ist. Mit einem Marktanteil von zusammen 24,4 Prozent liegen die Umsätze in diesem Bereich jetzt erstmals deutlich vor den Downloads, die für einen Anteil von 14,0 Prozent am Gesamtumsatz stehen. Neben dem Streaming konnte auch das nostalgische Vinyl erneut einen deutlichen Zuwachs erleben und mit sensationellen 46,2 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum 4,3 Prozent (1. HJ 2015: 3,1%) des Gesamtmarktes einnehmen. Hauptanteilsträger am Gesamtumsatz macht mit immer noch rund 52,3 Prozent das Geschäft mit dem physischen Tonträger "CD" aus, musste jedoch erneut einen Rückgang (9,6 Prozent) hinnehmen. Insgesamt ergibt sich damit jetzt eine Marktaufteilung von 60,4 Prozent aus physischen und 39,6 Prozent aus digitalen Musikverkäufen.

Über SendR SE:
Mit einem Katalog von über 150.000 Künstlern und mehr als 1.200.000 Titeln ist SendR über seine Töchter finetunes GmbH und Phonofile AS eines der führenden unabhängigen Clearing-Häuser für die digitale Auswertung von Musikrechten. Das Geschäftsmodell der SendR-Gruppe besteht aus dem Einkauf von Lizenzrechten von Independent Musik-Labels und dem anschließenden Weiterverkauf über ein breites Spektrum von Onlineportalen wie iTunes und Streaming-Plattformen wie Spotify. Hierfür bietet die SendR-Gruppe eine Reihe von Zusatzdienstleistungen an, die von der Digitalisierung von Inhalten über Marketing- und Promotions-Lösungen bis hin zur Bereitstellung von Metadaten reicht.

Disclaimer:
Die Informationen dieser Mitteilung enthalten in die Zukunft gerichtete Aussagen, die einer Anzahl von Risiken und Unsicherheiten unterliegen. Die hierin enthaltenen in die Zukunft gerichteten Aussagen basieren auf den aktuellen Planungen, Erwartungen und Einschätzungen des Vorstands der SendR SE zum Datum ihrer Veröffentlichung. Derartige Aussagen stellen weder ein Versprechen noch Garantien dar und unterliegen einer Vielzahl von bekannten und unbekannten Risiken und Unsicherheiten, von denen einige nicht von SendR SE beeinflussbar sind. Diese Risiken und Unsicherheiten können dazu führen, dass tatsächlich eintretenden Umstände wesentlich von den hier getroffenen Aussagen abweichen können. SendR SE ist nicht verpflichtet, die in dieser Mitteilung enthaltenen, in die Zukunft gerichteten Aussagen auf den neuesten Stand zu bringen oder abzuändern, um Ereignisse oder Umstände zu reflektieren, die nach dem Datum dieser Mitteilung eintreten. Die Information dieser Mitteilung ist weder ein Angebot noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren der SendR SE, sondern dient ausschließlich Informationszwecken. Sämtliche Informationen in dieser Bekanntmachung richten sich ausschließlich an Personen, die ihren Wohn- bzw. Gesellschaftssitz in Deutschland haben. Diese Informationen stellen insbesondere auch kein Angebot oder eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren der SendR SE an Personen mit Wohnsitz bzw. Gesellschaftssitz in anderen Ländern, z. B. in den Vereinigten Staaten von Amerika, Japan und Kanada, dar.

Kontakt:
SendR SE
Capital In Media
Dipl.-Vw. Klaus Niemeyer
CFO / Investor Relations

phone: +49 40 2320532-30
fax: +49 40 2320532-99
e-mail: ir@sendr.se
url: https://sendr.se

Ansprechpartner Finanzpresse:
BBG
Klaus-Karl Becker
phone: +49 (0) 172 61 41 955
e-mail: kkb@b-bg.de

(Ende)

Aussender: SendR SE
Adresse: Stresemannstr. 375, 22761 Hamburg
Land: Deutschland
Ansprechpartner: Klaus Niemeyer
Tel.: +49 40 2320532-83
E-Mail: kn@sendr.se
Website: www.sendr.se

ISIN(s): DE000A1YDAZ7 (Aktie)
Börsen: Entry Standard in Frankfurt; Freiverkehr in Berlin
Weitere Handelsplätze: EURONEXT

[ Quelle: http://www.pressetext.com/news/20160929037 ]

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich


Diese Website verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung dieser Website, akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung und die Verwendung von Cookies und um Ihnen spezielle Services und personalisierte Inhalte bereitzustellen. Weiteres erfahren Sie unter der Rubrik Datenschutz.

X schließen