728x90leaderboard4

13. Juni 2017  

Österreichischer Stahlbaupreis - Siegerprojekt ÖAMTC-Zentrale Wien

Oberwart/Graz (pts014/13.06.2017/10:00) - Die Unger Steel Group http://www.ungersteel.com überzeugte das Fachpublikum des Österreichischen Stahlbautages und erhielt am 9. Juni 2017 den Österreichischen Stahlbaupreis für die neue ÖAMTC-Zentrale in Wien.

Am 8. und 9. Juni 2017 fand im Messe Congress Graz der 31. Österreichische Stahlbautag mit rund 250 Teilnehmern und über 30 Ausstellern statt und präsentierte die Leistungsfähigkeit des Stahlbaus auf nationaler und internationaler Ebene. Im Rahmen der hochkarätig besetzten Veranstaltung werden im Zwei-Jahres-Abstand herausragende Projekte ausgezeichnet, welche die bedeutenden Eigenschaften von Stahl in der modernen Architektur verdeutlichen. Die Unger Steel Group durfte sich bereits zum vierten Mal über die begehrte Auszeichnung freuen. 2007 prämierte die Jury die architektonisch anspruchsvolle Talstation der Galzigbahn in St. Anton in Tirol, 2011 erhielt Unger den Österreichischen Stahlbaupreis für die architektonisch beeindruckende Anlegestelle der Schiffstation Wien City und 2013 wurde das spektakuläre Rautendach am Wiener Hauptbahnhof ausgezeichnet.

"Als Familienunternehmen mit Hauptsitz in Österreich fühlen wir uns durch die Auszeichnung des Österreichischen Stahlbaupreises besonders geehrt. Wir sehen dies als Anerkennung für alle bereits realisierten Projekte, die wir gemeinsam mit unseren Kunden erfolgreich umgesetzt haben. Wir sind stolz, Unternehmen wie ÖAMTC zu unseren Stammkunden zählen zu dürfen und möchten auch in Zukunft unseren hohen Stammkundenanteil erhalten und weiter ausbauen", so Josef und Matthias Unger, Geschäftsführer der Unger Steel Group.

Das Besondere am Siegerprojekt ÖAMTC-Zentrale Wien

Das Gebäude ist in Form einer Felge mit fünf "Speichen" angelegt. Die 230 m lange und beinahe 17 m hohe Ringfassade ist das architektonische Highlight der neuen ÖAMTC-Zentrale und bildet gleichzeitig das verbindende Element, das sich von Speiche zu Speiche erstreckt und somit einerseits als Schutzwand zur Wiener Südosttangente dient, andererseits konnten so die Fluchtwege aus den Büroräumlichkeiten konstruktiv in die Stahlkonstruktion integriert werden. Somit konnten die Tiefen des Bürogebäudes ausgenutzt und die Massivtreppenhäuser kleiner gehalten werden. Die prominent positionierte Stahl-Glaskonstruktion der Ringfassade konnte durch den konsequenten Einsatz von BIM- (Building Information Modeling) Technologien im Zuge der Ausführungsplanung durch das Zusammenspiel der planenden Architekten, des Tragwerksplaners und der ausführenden Unternehmen umgesetzt werden. Für die Ringfassade, die Hochgarage, den Hangar, sowie den Heliport zeichnet die international tätige Unger Steel Group aus Oberwart/Österreich verantwortlich.

Über die Unger Steel Group
Die Unger Steel Group zählt als österreichische Unternehmensgruppe in der ausführenden Bauindustrie zu den führenden und international erfolgreichsten Industriebetrieben Europas. Die Kernkompetenzen des Unternehmens bilden der konstruktive sowie architektonische Stahlbau, die Projektentwicklung und die Realisierung gesamter Objekte als Generalunternehmer. Alle drei Geschäftsbereiche sind nach ISO 9001:2008 zertifiziert und bieten Transparenz und Qualität in sämtlichen Abläufen. Zwei Produktionsstätten - in Österreich und im Emirat Sharjah (VAE) mit einer Gesamtkapazität von jährlich 70.000 Tonnen - wickeln Kleinprojekte bis hin zu Komplettlösungen komplexer Bauvorhaben attraktiv und schnell ab. Neben der strategischen Zentrale in Österreich bieten rund 20 eigene Niederlassungen mit rund 1.200 Mitarbeitern in Zentral- und Osteuropa sowie im Mittleren Osten regionalen Zugang zu sämtlichen Leistungen der Unger Gruppe. Das Unternehmen im Familienbesitz verfügt über eine erstklassige Bonität. Europaweit ist die Unger Steel Group die Nummer eins im Stahlbau. http://www.ungersteel.com

Für weitere Informationen steht gerne zur Verfügung:

Bernd Mühl, Geschäftsbereichsleiter Stahlbau, Unger Steel Group
Tel.: 03352/33524-405
E-Mail: bernd.muehl@ungersteel.com

Viktoria Frey, Marketing, Unger Steel Group
Mobil: +43/664/8450103
E-Mail: viktoria.frey@ungersteel.com
Web: http://www.ungersteel.com

Weitere Informationen zum Österreichischen Stahlbaupreis finden Sie unter:
http://www.stahlbauverband.at

(Ende)

Aussender: Unger Stahlbau GesmbH
Ansprechpartner: Viktoria Frey
Tel.: +43 3352 33524-401
E-Mail: viktoria.frey@ungersteel.com
Website: www.ungersteel.com

[ Quelle: http://www.pressetext.com/news/20170613014 ]

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich


Diese Website verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung dieser Website, akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung und die Verwendung von Cookies und um Ihnen spezielle Services und personalisierte Inhalte bereitzustellen. Weiteres erfahren Sie unter der Rubrik Datenschutz.

X schließen