ProSiebenSat.1 Media SE passt Dividendenpolitik an, schlägt deutlich reduzierte Dividende für Geschäftsjahr 2022 vor und gibt Veränderung im Vorstand bekannt

ProSiebenSat.1 Media SE / Schlagwort(e): Dividende/Personalie

ProSiebenSat.1 Media SE passt Dividendenpolitik an, schlägt deutlich reduzierte Dividende für Geschäftsjahr 2022 vor und gibt Veränderung im Vorstand bekannt

Anzeige

27.04.2023 / 20:28 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch EQS News – ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


ProSiebenSat.1 Media SE passt Dividendenpolitik an, schlägt deutlich reduzierte Dividende für Geschäftsjahr 2022 vor und gibt Veränderung im Vorstand bekannt

Unterföhring, 27. April 2023. Der Vorstand der ProSiebenSat.1 Media SE hat heute mit Zustimmung des Aufsichtsrats eine Anpassung der Dividendenpolitik beschlossen und den Dividendenvorschlag für das Geschäftsjahr 2022 verabschiedet, dem sich der Aufsichtsrat angeschlossen hat. Der Aufsichtsrat hat in seiner heutigen Sitzung ferner Veränderungen im Vorstand beschlossen:

Anpassung der Dividendenpolitik & reduzierter Dividendenvorschlag für das Geschäftsjahr 2022

Bei der Bemessung von Ausschüttungen berücksichtigt die Gesellschaft neben dem allgemeinen wirtschaftlichen Umfeld und dem bereinigten Konzernjahresüberschuss (adjusted net income) als Bezugsgröße für das Ausschüttungsvolumen nunmehr mit besonderem Fokus ein angemessenes Niveau des Verschuldungsgrads. Darüber hinaus beachtet die ProSiebenSat.1 Media SE dabei ebenso die Erfordernisse zu Investitionen in das operative Geschäft, einschließlich zur Umsetzung strategischer Wachstumsoptionen, insbesondere im Kerngeschäft Entertainment. 

Die Bezugsgröße für Dividendenzahlungen bleibt der bereinigte Konzernjahresüberschuss (adjusted net income). Hierbei strebt der Konzern – unter Berücksichtigung der vorgenannten Kriterien – künftig grundsätzlich an, 25 bis 50 Prozent des adjusted net income auszuschütten (bisher: 50 % des adjusted net income). Als Orientierungsgröße für die Einhaltung eines angemessenen Niveaus des Verschuldungsgrads (Verhältnis von Netto-Finanzverbindlichkeiten zum adjusted EBITDA der letzten zwölf Monate des Konzerns) gilt dabei bis auf weiteres das obere Ende des angestrebten Zielkorridors von 1,5x bis 2,5x, wobei wichtige strategische Investitionen zu einer temporären Anpassung des Zielkorridors führen können.

Unter Berücksichtigung der zuvor beschriebenen angepassten Kriterien für Ausschüttungen an die Aktionär:innen und angesichts der durch den Russland-/Ukraine-Krieg bzw. das konjunkturelle Umfeld absehbar weiter belasteten Geschäftsentwicklung des Konzerns schlagen Vorstand und Aufsichtsrat der Hauptversammlung 2023 vor, eine deutlich reduzierte Dividende von 0,05 Euro je Aktie für das Geschäftsjahr 2022 auszuschütten (Vorjahr: 0,80 Euro). Dies entspricht einer erwarteten Gesamtzahlung von rund 11 Mio Euro. Dieser reduzierte Vorschlag berücksichtigt insbesondere, dass – gemäß Prognose des Konzerns für das Geschäftsjahr 2023 – der Verschuldungsgrad des Konzerns zum Ende des Geschäftsjahres 2023 über dem oberen Ende des angestrebten Zielkorridors liegen wird.

Wechsel im Vorstand

Martin Mildner (53) übernimmt zum 1. Mai 2023 das Amt des Finanzvorstands. Zuletzt war er Finanzvorstand der im MDAX notierten United Internet AG und hatte die Konzerntochter IONOS erfolgreich an die Börse gebracht. Zuvor war Mildner langjähriger General Counsel und M&A-Chef der Hamburger Otto Group, bei der er unter anderem für den Aufbau und die Vorbereitung des im Jahr 2021 erfolgten Börsengangs von About You, einem der erfolgreichsten europäischen eCommerce-Unternehmen, verantwortlich gewesen ist.

Ralf Peter Gierig (57), bisher Vorstandsmitglied & Finanzvorstand der ProSiebenSat.1 Media SE, hat sein Amt heute in gegenseitigem Einvernehmen mit dem Aufsichtsrat niedergelegt.

Hinweis: Die Kenngröße „adjusted net income“ ist keine Kenngröße gemäß IFRS. Informationen zur Zusammensetzung des „adjusted net income“ sind im Geschäftsbericht 2021 der ProSiebenSat.1 Media SE auf S. 124 (abrufbar unter https://www.prosiebensat1.com/uploads/2022/03/02/P7S1_GB_2021_DE.pdf) zu finden.

Kontakt:
Stefanie Rupp-Menedetter
Head of Group Communications & Events

ProSiebenSat.1 Media SE
Medienallee 7 · D-85774 Unterföhring
Tel. +49 89 950 725 98
Mobil +49 17 283 527 03

Stefanie.Rupp@prosiebensat1.com

Ende der Insiderinformation


27.04.2023 CET/CEST Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter https://eqs-news.com


show this

Eine Speicherung der Nachrichten in Datenbanken sowie jegliche Weiterleitung der Nachrichten an Dritte im Rahmen gewerblicher Nutzung oder zur gewerblichen Nutzung sind nur nach schriftlicher Genehmigung durch die EQS Group AG gestattet.
Originalversion auf eqs-news.com ansehen.

AnlegerPlus

SDK Flyer