PTA-Adhoc: Biofrontera AG: Ergebnis des Bezugs der 1,00 % qualifiziert nachrangigen Pflichtwandelschuldverschreibung 2020/2021

Börsenbär und Bulle

Veröffentlichung von Insiderinformationen gemäß Artikel 17 MAR

Leverkusen (pta032/13.08.2020/22:50) – Leverkusen, 13. August 2020 – Die Biofrontera AG (Aktien der Biofrontera AG ISIN: DE0006046113) hat am 27. Juli 2020 die Ausgabe der 1,00 % qualifiziert nachrangigen Pflichtwandelschuldverschreibung 2020/2021 mit Bezugsrecht der Aktionäre angekündigt. Es wurden 2.638.150 qualifiziert nachrangige auf den Inhaber lautende Pflichtwandel-Teilschuldverschreibungen („Teilschuldverschreibungen“) im Nennbetrag von je EUR 3,00 (ISIN: DE000A3E4548 / WKN: A3E454) zum Bezugs- bzw. Platzierungspreis von 100 % ihres Nennwerts, entsprechend je EUR 3,00 in bar, zum Bezug angeboten. Die Bezugsfrist endet am 13. August 2020.

Anzeige

Gemäß heutiger Auswertung können – ohne Berücksichtigung der Nachfrage im Rahmen der noch laufenden Privatplatzierung – sämtliche Teilschuldverschreibungen platziert werden.

(Ende)

Aussender: Biofrontera AG

Adresse: Hemmelrather Weg 201, 51377 Leverkusen

Land: Deutschland

Ansprechpartner: Investor Relations

Tel.: +49 (0) 214 87 63 20

E-Mail: ir@biofrontera.com

Website: www.biofrontera.com

ISIN(s): DE0006046113 (Aktie)

Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt, Düsseldorf; Freiverkehr in Stuttgart, Freiverkehr in München; Freiverkehr in Berlin, Tradegate

Weitere Handelsplätze: Nasdaq

[ Quelle: http://www.pressetext.com/news/20200813032 ]

AnlegerPlus

SDK Flyer