PTA-Adhoc: Deutsche Balaton AG: Ungeprüfter vorläufiger Konzernjahresüberschuss vor Minderheitsanteilen (IFRS) 2016 rd. 4,0 Mio. EUR

Börsenbär und Bulle
Hier gehts zur Invest mit dem AnlegerPlus Aktionscode ANLEGER24

Veröffentlichung von Insiderinformationen gemäß Artikel 17 MAR

Heidelberg (pta021/18.04.2017/14:35) – Dem Vorstand der Deutsche Balaton Aktiengesellschaft, Heidelberg, ISIN DE0005508204, liegen inzwischen die vorläufigen Konzernabschlusszahlen (IFRS) für das abgelaufene Geschäftsjahr 2016 vor. Die Deutsche Balaton Aktiengesellschaft erachtet die nachstehenden vorläufigen Kennzahlen als relevant für die Beurteilung der Entwicklung des Deutsche Balaton-Konzerns im Geschäftsjahr 2016 und veröffentlicht diese deshalb vorab.

Anzeige

Die Beteiligungsgesellschaft Deutsche Balaton Aktiengesellschaft hat ihr am 31. Dezember 2016 beendetes Geschäftsjahr gemäß den vorläufigen und ungeprüften Konzernzahlen mit einem Konzernjahresüberschuss vor Minderheitsanteilen (IFRS) von rd. 4,0 Mio. Euro (Vorjahr: Konzernjahresfehlbetrag rd. 1,6 Mio. Euro) abgeschlossen. Hiervon entfällt auf die Anteilseigner der Deutsche Balaton AG ein Verlust von rd. 0,5 Mio. Euro (Vorjahr: Verlust rd. 4,3 Mio. Euro).

Das Gesamtergebnis des Konzerns (“Comprehensive Income”) beträgt rd. 18,6 Mio. Euro (Vorjahr: 13,4 Mio. Euro), wovon rd. 14,2 Mio. Euro (Vorjahr: rd. 10,6 Mio. Euro) den Anteilseignern der Deutsche Balaton AG zuzurechnen sind.

Das Konzernergebnis zum 31. Dezember 2016 ist entsprechend des Geschäftsmodells geprägt durch Ergebnisbeiträge im Segment “Vermögensverwaltend”. Die sonstigen betrieblichen Erträge in Höhe von rd. 22,7 Mio. Euro (Vorjahr: rd. 23,5 Mio. Euro) beinhalten in Höhe von rd. 19,8 Mio. Euro (Vorjahr: rd. 18,2 Mio. Euro) Erträge aus dem Verkauf und der Bewertung von Wertpapieren und Beteiligungen. Demgegenüber stehen Wertminderungen aus Wertpapieren, Beteiligungen und Forderungen, die in Höhe von rd. 18,9 Mio. Euro (Vorjahr: rd. 25,3 Mio. Euro) in den sonstigen betrieblichen Aufwendungen erfasst sind.

Weitere wesentliche positive Ergebnisbeiträge in Höhe von rd. 7,2 Mio. Euro vor Steuern (Vorjahr: rd. 4,8 Mio. Euro) resultieren im Geschäftsjahr 2016 aus dem Segment “Beta Systems”.

Das Konzerneigenkapital beträgt zum 31. Dezember 2016 insgesamt rd. 264,8 Mio. Euro (Vorjahr: rd. 249,0 Mio. Euro). Hierin enthalten ist die Neubewertungsrücklage für börsennotierte Wertpapiere, deren Wertanstieg noch nicht realisiert wurde. Die Neubewertungsrücklage hat sich in 2016 im Vorjahresvergleich um rd. 14,9 Mio. Euro auf rd. 65,7 Mio. Euro erhöht.

Der Eigenkapitalanteil der Anteilseigner des Mutterunternehmens Deutsche Balaton AG beträgt zum 31. Dezember 2016 rd. 230,0 Mio. Euro (Vorjahr: rd. 216,8 Mio. Euro).

Die Konzernbilanzsumme erhöht sich im Vergleich zum 31. Dezember 2015 um rd. 13,4 % auf rd. 416,5 Mio. Euro (Vorjahr: rd. 367,1 Mio. Euro). Die Konzerneigenkapitalquote zum 31. Dezember 2016 beträgt rd. 64 % (Vorjahr: rd. 68 %).

Die genannten Kennzahlen tragen der Geschäftstätigkeit der Deutsche Balaton Aktiengesellschaft Rechnung, welche im Wesentlichen aus Beteiligungen an Unternehmen und der Verwaltung von Unternehmensbeteiligungen besteht. Im Geschäftsjahresvergleich kann es daher zu erheblichen Ergebnisschwankungen kommen.

Alle für das Geschäftsjahr 2016 vorgenannten Zahlen stehen noch unter dem Vorbehalt der Abschlussprüfung und der Billigung durch den Aufsichtsrat.

Heidelberg, 18. April 2017

Deutsche Balaton Aktiengesellschaft

Der Vorstand

(Ende)

Aussender: Deutsche Balaton AG

Adresse: Ziegelhäuser Landstraße 1, 69120 Heidelberg

Land: Deutschland

Ansprechpartner: Dr. Martin Flick

Tel.: +49 6221 64924-0

E-Mail: ir@deutsche-balaton.de

Website: www.deutsche-balaton.de

ISIN(s): DE0005508204 (Aktie)

Börsen: Basic Board in Frankfurt, Freiverkehr in Stuttgart, Freiverkehr in München, Freiverkehr in Düsseldorf; Freiverkehr in Berlin

[ Quelle: http://www.pressetext.com/news/20170418021 ]

AnlegerPlus