PTA-Adhoc: Deutsche Balaton AG: Vorläufiges IFRS-Konzernhalbjahresergebnis zum 30. Juni 2021 / Konkretisierung der Prognose für laufendes Geschäftsjahr

Börsenbär und Bulle

Veröffentlichung von Insiderinformationen gemäß Artikel 17 MAR

Heidelberg (pta038/30.08.2021/16:55) – Die Deutsche Balaton Aktiengesellschaft erachtet die nachstehenden vorläufigen Kennzahlen als relevant für die Beurteilung der Entwicklung des Deutsche Balaton-Konzerns im ersten Geschäftshalbjahr 2021 und veröffentlicht diese deshalb vorab.

Anzeige

Die Beteiligungsgesellschaft Deutsche Balaton Aktiengesellschaft, Heidelberg, hat ihr erstes Geschäftshalbjahr 2021 (01.01.2021 – 30.06.2021) mit einem voraussichtlichen Konzernhalbjahresüberschuss nach Steuern (IFRS) (Periodenergebnis) aus fortzuführenden Geschäftsbereichen in Höhe von rund 38,0 Mio. EUR (Vorjahresvergleichszeitraum rund 51,5 Mio. EUR) abgeschlossen. Hiervon entfällt auf die Anteilseigner des Mutterunternehmens ein Anteil von rund 37,8 Mio. EUR (Vorjahresvergleichszeitraum rund 35,5 Mio. EUR). Das Ergebnis aus aufgegebenen Geschäftsbereichen betrug im ersten Halbjahr rund 1,1 Mio. EUR (Vorjahresvergleichszeitraum rund 0,8 Mio. EUR).

Das Konzernergebnis der fortzuführenden Geschäftsbereiche resultiert insbesondere aus dem Segment „Vermögensverwaltend” und hier aus dem „Bewertungsergebnis aus anderen Finanzanlagen und finanziellen Vermögenswerten” in Höhe von insgesamt rund 28,1 Mio. EUR (Vorjahresvergleichszeitraum rund 55,5 Mio. EUR). In diesem Posten sind dabei insbesondere sämtliche Zu- und Abschreibungen, Dividendenerträge sowie alle weiteren Fair Value Erträge und Aufwendungen, insbesondere aus Wertpapieren, enthalten.

Das IFRS-Konzerneigenkapital hat sich zum 30.06.2021 um rund 45,1 Mio. EUR auf rund 594,2 Mio. EUR erhöht (31.12.2020: rund 549,1 Mio. EUR). Das den Anteilseignern der Deutsche Balaton Aktiengesellschaft zuzurechnende Eigenkapital ist im ersten Halbjahr 2021 auf rund 430,9 Mio. EUR gestiegen (31.12.2020: rund 394,4 Mio. EUR).

Die Konzernbilanzsumme zum 30.06.2021 ist mit rund 740,7 Mio. EUR um rund 37,3 Mio. EUR gestiegen (31.12.2020: rund 703,4 Mio. EUR).

Die vorgenannten Zahlen basieren auf dem heute vom Vorstand zum 30.06.2021 aufgestellten vorläufigen Konzern-Halbjahresfinanzbericht (01.01.2021 – 30.06.2021) (IFRS) der Deutsche Balaton Aktiengesellschaft. Der endgültige Konzern-Halbjahresfinanzbericht wird voraussichtlich Ende September 2021 veröffentlicht werden.

Der Vorstand hatte zuletzt mit Kapitalmarktmitteilung vom 25. Juni 2021 unter Hinweis auf die hohe und erhebliche Prognoseunsicherheit und Marktvolatilität im Zuge der Corona-Pandemie eine Veränderung des IFRS-Eigenkapitals der Anteilseigner des Mutterunternehmens von 0 % bis + 15 % für den Deutsche Balaton Konzern im Geschäftsjahr 2021 prognostiziert. Aufgrund der positiven Geschäftsentwicklung rechnet der Vorstand bei Fortbestehen der oben genannten Prognoseunsicherheit nunmehr mit einer positiven Veränderung von 5 % bis 20% bezogen auf das berichtete IFRS-Eigenkapital der Anteilseigener des Mutterunternehmens zum 31. Dezember 2020.

(Ende)

Aussender: Deutsche Balaton AG

Adresse: Ziegelhäuser Landstraße 1, 69120 Heidelberg

Land: Deutschland

Ansprechpartner: Dr. Martin Flick

Tel.: +49 6221 64924-0

E-Mail: ir@deutsche-balaton.de

Website: www.deutsche-balaton.de

ISIN(s): DE000A2LQT08 (Aktie)

Börsen: Basic Board in Frankfurt, Freiverkehr in Stuttgart, Freiverkehr in München, Freiverkehr in Düsseldorf; Freiverkehr in Berlin

[ Quelle: http://www.pressetext.com/news/20210830038 ]

Teilen via:

Aktuelle E-Paper Ausgaben Alle Ausgaben anzeigen

SdK Mitgliedschaft Anzeige