PTA-Adhoc: Enapter AG: Kapitalerhöhung mit Bezugsrecht mit Gesamtemissionsvolumen von bis zu EUR 30,6 Mio.

Börsenbär und Bulle

Veröffentlichung von Insiderinformationen gemäß Artikel 17 MAR

Heidelberg (pta023/16.02.2021/20:50) – Der Vorstand der Enapter AG (WKN: A255G0, ISIN: DE000A255G02; Börse: Regulierter Markt in Frankfurt/Main und Hamburg (General Standard)) hat heute auf Basis des Ermächtigungsbeschlusses der Hauptversammlung vom 8. Oktober 2020 und mit Zustimmung des Aufsichtsrats beschlossen, das Grundkapital der Gesellschaft unter Gewährung des Bezugsrechts für bestehende Aktionäre um bis zu EUR 1.391.831,00 durch Ausgabe von bis zu 1.391.831 neuen, auf den Inhaber lautenden Stückaktien gegen Bareinlagen zu erhöhen.

Anzeige

Der Bezugspreis je Aktie wurde vom Vorstand unter Zustimmung des Aufsichtsrats auf EUR 22,00 festgelegt. Das Gesamtemissionsvolumen beläuft sich damit auf bis zu EUR 30,6 Mio. Das Bezugsverhältnis beträgt 16:1, d.h. sechszehn alte Aktien gewähren das Recht zum Bezug von einer neuen Aktie. Die neuen Aktien sind ab dem 1. Januar 2021 gewinnberechtigt.

Mehrere große Aktionäre haben vorab erklärt, dass sie insgesamt 21.034.174 Bezugsrechte zum Bezug von insgesamt 1.314.635 neuen Aktien nicht ausüben und diese für eine Privatplatzierung zur Verfügung stellen. Diese Aktien wird die Gesellschaft im Rahmen einer Privatplatzierung verwerten. Bestehende, bezugsberechtigte Aktionäre werden daher die Möglichkeit haben, bis zu 77.196 neue Aktien mit einem maximalen Emissionsvolumen von EUR 1.698.290,00 im Rahmen eines Bezugsangebots zu zeichnen. Zudem wird den bestehenden Aktionären die Möglichkeit zum Mehrbezug eingeräumt. Der Mehrbezug ist begrenzt auf die insgesamt öffentlich angebotenen bis zu 77.196 neuen Aktien. Das Bezugsangebot wird prospektfrei nach § 3 Nr. 1 WpPG durchgeführt.

Die Bezugsfrist läuft vom 23. Februar 2021, 00:00 Uhr bis zum 9. März 2021, 24:00 Uhr.

Der Emissionserlös dient primär der Finanzierung des Enapter Campus in Saerbeck, in dem die Massenfertigung für die von Enapter AG entwickelten AEM Elektrolyseure mit einer geplanten Kapazität von 100.000 Stück pro Jahr entstehen soll. Das Gesamtinvestitionsvolumen in Saerbeck wird aktuell auf rund EUR 97 Mio. geschätzt. Der Enapter Campus soll bis zum Ende des dritten Quartals 2022 fertiggestellt werden gemäß dem mit Goldbeck, dem geplanten Generalunternehmer, abgestimmten Zeitplan.

Der Vorstand

(Ende)

Aussender: Enapter AG

Adresse: Ziegelhäuser Landstraße 1, 69120 Heidelberg

Land: Deutschland

Ansprechpartner: Hansjoerg Plaggemars

Tel.: +49 6221 649 24 0

E-Mail: info@enapterag.de

Website: www.enapterag.de

ISIN(s): DE000A255G02 (Aktie), DE000A3H21S7 (Aktie)

Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt, Hamburg; Freiverkehr in Stuttgart, Freiverkehr in München; Freiverkehr in Berlin, Tradegate

[ Quelle: http://www.pressetext.com/news/20210216023 ]

Teilen via:

Aktuelle E-Paper Ausgaben Alle Ausgaben anzeigen

SdK Mitgliedschaft Anzeige