PTA-Adhoc: medondo holding ag: medondo holding AG (ehemals amalphi ag) meldet ungeprüfte Finanzkennzahlen für das erste Halbjahr 2021 nach IFRS

Börsenbär und Bulle

Veröffentlichung von Insiderinformationen gemäß Artikel 17 MAR

München (pta011/28.10.2021/09:05) – medondo holding AG (ehemals amalphi ag) meldet ungeprüfte Finanzkennzahlen für das erste Halbjahr 2021 nach IFRS

Anzeige

München, 28.Oktober 2021: Die medondo holding AG (ehemals amalphi AG) veröffentlicht mit dem Halbjahressabschluss zum 30.6.2021 ungeprüfte Finanzkennzahlen. Erstmals wird der Finanzbericht unter freiwilliger Anwendung der Vorschriften der IFRS veröffentlicht. Der Übergang von HGB zu IFRS erfolgte zum 1. Januar 2020.

Der Konzernumsatz im ersten Halbjahr 2021 belief sich auf TEur 1.689,1 (Vorjahr: TEur 1.232,4), was einer Steigerung von ca. 37 % entspricht. Hierbei ist allerdings zu berücksichtigen, dass im ersten Halbjahr 2021 zum ersten Mal die medondo AG, Hannover, mitkonsolidiert wurde.

Die Personalkosten lagen mit TEur 2.418,6 über dem Vorjahr (TEur 822,6), wobei sich auch hier die erstmalige Konsolidierung der medondo AG bemerkbar macht. Die sonstigen betrieblichen Aufwendungen sind im Berichtszeitraum mit TEur 952,4 ebenfalls höher als im Vorjahr (TEur 249,4). Hier schlagen sich neben den der medondo AG zurechenbaren Kosten insbesondere die Kosten im Zusammenhang mit der im April 2021 durchgeführten Kapitalerhöhung nieder.

Der Zinsaufwand verringerte sich im ersten Halbjahr 2021 auf TEur 12,6 (Vorjahr: TEur 35,4), da ein Teil der zinstragenden Verbindlichkeiten planmäßig getilgt wurde.

Als Resultat des Umsatzanstiegs bei gleichzeitig höheren Aufwendungen beträgt der Fehlbetrag in den ersten sechs Monaten des Geschäftsjahres 2021 TEur 1.693,2 gegenüber TEur 467,9 im Vorjahr. Dies entspricht einem Verlust von -0,16 Euro je Aktie (Vorjahr -0,08 Euro je Aktie).

Die Bilanzsumme stieg im Rahmen der Übernahme der medondo AG deutlich an und betrug zum Stichtag TEur 22.382,5. Das Eigenkapital konnte infolge der im April 2021 durchgeführten Kapitalmaßnahmen nochmals deutlich gesteigert werden und belief sich zum Bilanzstichtag auf TEur 16.211,2 (31.12.2020: TEur 14.679,2).

Ausblick 2021

Aufgrund der Veräußerung des Wartungsgeschäfts können aus diesem Segment keine weiteren Umsätze mehr realisiert werden. Die Umsätze auf Monatsbasis bei der medondo AG werden erwartungsgemäß weiter deutlich ansteigen, werden aber nicht ausreichen, um die Kosten der Produktentwicklung und Markteinführung einzelner Module zu kompensieren. Die medondo holding AG wird damit das Geschäftsjahr 2021 wie geplant mit einem Verlust abschließen.

Der vollständige Jahresabschluss steht ab 29.10.2021 auf der Internetseite unter
http://www.holding.medondo.com/investor relations/finanzberichte zur Verfügung.

Kontakt: Investor Relations medondo holding AG, Tattenbachstrasse 6, 80538 München

(Ende)

Aussender: medondo holding ag

Adresse: Tattenbachstraße 6, 80538 München

Land: Deutschland

Ansprechpartner: Peter Biewald

Tel.: +49 89 9974290 00

E-Mail: ir@medondo.com

Website: www.holding.medondo.com

ISIN(s): DE0008131350 (Aktie)

Börsen: Basic Board in Frankfurt, Freiverkehr in Düsseldorf; Freiverkehr in Berlin

[ Quelle: http://www.pressetext.com/news/20211028011 ]

AnlegerPlus

SDK Flyer