PTA-Adhoc: Wienerberger AG: Wienerberger plant Aktienrückkauf

Börsenbär und Bulle

Veröffentlichung von Insiderinformationen gemäß Artikel 17 MAR

Wien (pta024/30.11.2017/13:00) – Rückkauf von maximal 1.200.000 Aktien bzw. 1,02% am Grundkapital von Wienerberger geplant

Anzeige

Der Vorstand der Wienerberger AG hat heute auf Grundlage der Ermächtigung, die in der 147. ordentlichen Hauptversammlung vom 12. Mai 2016 gemäß § 65 Abs 1 Z 8 Aktiengesetz erteilt und am 14. Mai 2016 im Amtsblatt zur Wiener Zeitung veröffentlicht wurde, beschlossen, im Zeitraum vom 6.12.2017 bis 30.10.2018 eigene Inhaberstammaktien der Gesellschaft zum Marktpreis über die Wiener Börse zu erwerben. Insgesamt können bis zu 1.200.000 Stück Aktien, das enspricht 1,02 % des Grundkapital, zu einem Kurs zwischen 1,- Eur und 30,76 Eur rückgekauft werden. Zweck des Rückkaufs ist die allfällige Verwendung für gesetzlich vorgesehene Zwecke und Zwecke gemäß Ermächtigungsbeschluss der Hauptversammlung. Der Rückkauf wird keine Auswirkungen auf die Börsezulassung der Aktien der Wienerberger AG haben.

Die Erste Group Bank AG wurde mit der Durchführung des Aktienrückkaufs beauftragt. Die Erste Group Bank AG hat ihre Entscheidung über den Zeitpunkt des Erwerbs von Aktien der Wienerberger AG unabhängig von der Wienerberger AG zu treffen und die in Artikel 3 der Delegierten Verordnung (EU) 2016/1052 der Kommission vom 8.3.2016 festgelegten Handelsrichtlinien zu befolgen.

Hinweis gemäß § 5 Abs 4 Veröffentlichungsverordnung 2002: (i) Die gemäß § 7 Veröffentlichungsverordnung 2002 zu veröffentlichenden Details zu den durchgeführten Transaktionen im Rahmen dieses Rückkaufprogramms sowie (ii) allfällige gemäß § 6 Veröffentlichungsverordnung 2002 zu veröffentlichende Änderungen des Rückkaufprogramms werden auf der Internetseite der Wienerberger AG (www.wienerberger.com/de/investor-relations/aktie/aktienrückkauf) veröffentlicht. Diese Veröffentlichung dient zugleich als Veröffentlichung gemäß §§ 4 und 5 Veröffentlichungsverordnung 2002. Sie ist insbesondere kein öffentliches Angebot zum Erwerb von Wienerberger-Aktien und begründet keine Verpflichtung der Wienerberger AG oder einer ihrer Tochtergesellschaften, Angebote zum Rückerwerb von Wienerberger-Aktien anzunehmen.

Wienerberger Gruppe

Wienerberger ist der größte Ziegelproduzent (Porotherm, Terca) weltweit und Marktführer bei Tondachziegeln (Koramic, Tondach) in Europa sowie bei Betonflächenbefestigungen (Semmelrock) in Zentral-Osteuropa. Bei Rohrsystemen (Steinzeugrohre der Marke Steinzeug-Keramo und Kunststoffrohre der Marke Pipelife) zählt das Unternehmen zu den führenden Anbietern in Europa. Mit gruppenweit 200 Produktionsstandorten erwirtschaftete Wienerberger im Jahr 2016 einen Umsatz von 2.974 Mio. Eur und ein EBITDA von 404 Mio. Eur.

Für Rückfragen

Karin Steinbichler, Head of Corporate Communications Wienerberger AG

t +43 1 601 92 – 10149 | communication@wienerberger.com

Klaus Ofner, Head of Investor Relations Wienerberger AG

t +43 1 601 92 – 10221 | investor@wienerberger.com

Die Wienerberger AG ist zu 100 % im Streubesitz, wobei der überwiegende Anteil der Aktien von nationalen und internationalen institutionellen Investoren gehalten wird. Weiterführende Informationen zur Eigentümerstruktur finden Sie unter
http://www.wienerberger.com/de/investor-relations/die-wienerberger-aktie/die-wienerberger-aktie/aktionärsstruktur.

(Ende)

Aussender: Wienerberger AG

Adresse: Wienerbergstraße 11, 1100 Wien

Land: Österreich

Ansprechpartner: Karin Steinbichler

Tel.: +43 1 60192-10149

E-Mail: communication@wienerberger.com

Website: www.wienerberger.com

ISIN(s): AT0000831706 (Aktie)

Börsen: Amtlicher Handel in Wien

[ Quelle: http://www.pressetext.com/news/20171130024 ]

Teilen via:

Aktuelle E-Paper Ausgaben Alle Ausgaben anzeigen

SdK Mitgliedschaft Anzeige