PTA-News: Biofrontera AG: Telefonkonferenz am 25. Mai 2016 anlässlich der Veröffentlichung des Geschäftsberichts 2016

Börsenbär und Bulle

Unternehmensmitteilung für den Kapitalmarkt

Leverkusen (pta031/03.04.2017/16:15) – Die Biofrontera AG (FSE/AIM:B8F) wird am 12. April 2017 die Konzernergebnisse für das Geschäftsjahr 2016 veröffentlichen. Der Vorstand der Biofrontera AG wird in einer Telefonkonferenz über den Konzernfinanzabschluss und über die wesentlichen Entwicklungen im Berichtszeitraum informieren.

Anzeige

Die Telefonkonferenz für Aktionäre und interessierte Investoren beginnt in deutscher Sprache um 13:00 Uhr, auf Englisch um 15:00 Uhr.

Telefonkonferenz – DEUTSCH

12. April 2017, 13:00 Uhr

Einwahlnummer: +49-(0)69 271 340 800

Bestätigungsnummer: 77327039 #

Telefonkonferenz – ENGLISCH

12. April 2017, 15:00 Uhr

Einwahlnummer: +49-(0)69 271 340 800

Bestätigungsnummer (Englische Konferenz): 70646208 #

Bitte wählen Sie sich bereits 5 Minuten vor dem Beginn der Telefonkonferenz ein, um einen pünktlichen Start zu ermöglichen.

Bitte wenden Sie sich bei Rückfragen an:

Ansprechpartner für Investoren

Thomas Schaffer, Finanzvorstand

press@biofrontera.com

Telefon: + 49-214-87632-0, Fax: +49-214- 87632-90

Brainwell Asset Solutions

Jürgen Benker

+49 (0) 152 08931514

Ansprechpartner für Journalisten

Instinctif Partners

Susanne Rizzo Susanne.Rizzo@instinctif.com

Telefon: +49-89-3090-5189-24

Hintergrund:

Die Biofrontera AG (FSE: B8F, ISIN DE0006046113) ist ein biopharmazeutisches Unternehmen, das auf die Entwicklung und den Vertrieb von Medikamenten und medizinischen Kosmetika zur Behandlung und Pflege bei Hauterkrankungen spezialisiert ist. Biofronteras wichtigstes Produkt ist Ameluz®, ein verschreibungspflichtiges Medikament, welches zunächst in Europa und jetzt auch in den USA zur Behandlung von milder und moderater Aktinischer Keratose mit photodynamischer Therapie (PDT) zugelassen ist. Überdies wurde Ameluz® in der EU erst kürzlich zur Behandlung von superfiziellen und nodulären Basalzellkarzinomen zugelassen. Biofrontera ist das erste deutsche pharmazeutische Startup-Unternehmen, das eine zentralisierte europäische und nun auch eine US-Zulassung für ein selbst entwickeltes Medikament erhalten hat.

Darüber hinaus vermarktet das Unternehmen die Belixos® Dermokosmetikserie. Die Belixos® Produkte enthalten Kombinationen aus pflanzlichen Aktivstoffen und dienen der Spezialpflege bei chronischen Hautleiden wie Neurodermitis oder Schuppenflechte. Das Belixos® Protect, eine regenerierende Tagespflege bei sonnengeschädigter Haut, ergänzt diese Produktserie. Alle Produkte sind über Amazon und in Apotheken erhältlich.

Die Biofrontera-Gruppe wurde 1997 von Prof. Dr. Hermann Lübbert, dem Vorstandsvorsitzenden des Unternehmens, gegründet und hat ihren Firmensitz in Leverkusen, Deutschland.

http://www.biofrontera.com

Diese Mitteilung enthält ausdrücklich oder implizit bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen, die die Geschäftstätigkeit der Biofrontera AG betreffen. Diese in die Zukunft gerichteten Aussagen spiegeln die Meinung der Biofrontera zum Zeitpunkt dieser Mitteilung wider und beinhalten bestimmte bekannte und unbekannte Risiken. Die von Biofrontera tatsächlich erzielten Ergebnisse können wesentlich von den zukünftigen Ergebnissen oder Leistungen abweichen, die im Rahmen der zukunftsbezogenen Aussagen gemacht werden. Biofrontera ist nicht verpflichtet, in die Zukunft gerichtete Aussagen zu aktualisieren.

(Ende)

Aussender: Biofrontera AG

Adresse: Hemmelrather Weg 201, 51377 Leverkusen

Land: Deutschland

Ansprechpartner: Investor & public relations

Tel.: +49 (0) 214 87 63 20

E-Mail: press@biofrontera.com

Website: www.biofrontera.com

ISIN(s): DE0006046113 (Aktie)

Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt, Düsseldorf; Freiverkehr in Stuttgart, Freiverkehr in München; Freiverkehr in Berlin, Tradegate

[ Quelle: http://www.pressetext.com/news/20170403031 ]

Teilen via:

Aktuelle E-Paper Ausgaben Alle Ausgaben anzeigen

SdK Mitgliedschaft Anzeige