PTA-News: Deutsche Grundstücksauktionen AG: Jahresergebnis 2019

Börsenbär und Bulle

Unternehmensmitteilung für den Kapitalmarkt

Berlin (pta001/07.01.2020/08:50) – Die Deutsche Grundstücksauktionen AG (ISIN: DE0005533400) und ihre fünf 100%-igen Tochtergesellschaften haben 2019 erneut einen Objektumsatz von mehr als 100 Millionen Euro erzielt und damit zum sechsten Mal in Folge diese Umsatzschwelle übertroffen. Eine derartige Serie gab es zuvor in der 35-jährigen Unternehmensgeschichte noch nie.

Anzeige

Gegenüber 2018, dem bisher zweitbesten Jahr in der Unternehmensgeschichte, ging der Objektumsatz allerdings zurück. Damit war angesichts eines außergewöhnlichen Einzelumsatzes von Eur 15,23 Mio. im Vorjahr bereits gerechnet worden. Insgesamt wurden 1.568 Immobilien für Eur 100.114.439 verkauft, ein Rückgang um rd. 19 % gegenüber dem Vorjahr (Eur 123.918.565). Das Ergebnis lag damit unter der Zielmarke des Jahres 2019 von Eur 109 Mio.

Die Verkaufsquote aller angebotenen Immobilien ging um gut zwei Prozentpunkte auf 85,3 % zurück. Die um Umsatzsteuer und mögliche Unterprovisionen bereinigten Netto-Courtageeinnahmen haben sich in Abhängigkeit vom gesunkenen Objektumsatz ebenfalls rückläufig entwickelt und betrugen insgesamt rd. Eur 10 Mio. nach rd. Eur 12 Mio. im Vorjahr (- 16 %).

Im Einzelnen:

Die Deutsche Grundstücksauktionen AG konnte 301 Immobilien für Eur 28.931.410 versteigern.

Die Sächsische Grundstücksauktionen AG, konnte 371 Immobilien für Eur 22.360.371 zuschlagen.

Die Norddeutsche Grundstücksauktionen AG, hat 169 Immobilien für Eur 13.000.500 verkauft.

Unsere dritte regionale Tochtergesellschaft, die Westdeutsche Grundstücksauktionen AG, hat 140 Objekte für Eur 14.996.750 versteigert.

Die Plettner & Brecht Immobilien GmbH hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 118 Immobilien für Eur 9.253.150 im Auktionsbereich und weitere 11 Objekte für Eur 8.147.000 im Maklerbereich veräußert.

Auf den Online-Auktionen der Deutschen Internet Immobilien Auktionen GmbH wurden 458 Immobilien für Eur 3.425.258 verkauft.

Wir verfolgen eine kontinuierliche Dividendenpolitik und haben die erwirtschafteten Gewinne seit Jahren im größtmöglichen Maße an unsere Aktionäre ausgeschüttet. Zu diesem frühen Zeitpunkt hat naturgemäß noch keine Erfolgsrechnung stattfinden können. Der konkrete Dividendenvorschlag wird nach der Aufsichtsratssitzung im April bekanntgegeben.

Deutsche Grundstücksauktionen AG (ISIN DE0005533400):

Die Deutsche Grundstücksauktionen AG versteigert seit 1985 Immobilien im Auftrag privater, kommerzieller und öffentlicher Eigentümer. Zu den öffentlichen und institutionellen Einlieferern gehören unter anderem die Bundesrepublik Deutschland, die Bodenverwertungs- und -verwaltungs GmbH (BVVG), die Deutsche Bahn AG, sowie Städte und Gemeinden. Das größte Immobilien-Auktionshaus Deutschlands verfügt mit der Sächsischen (SGA), Westdeutschen (WDGA) und Norddeutschen Grundstücksauktionen AG (NDGA), der Plettner & Brecht Immobilien GmbH (P&B) sowie der Deutschen Internet Immobilien Auktionen GmbH (DIIA) über fünf Tochterunternehmen. Weitere Informationen über die Gesellschaft erhalten Sie unter DGA. Internet:
https://www.dga-ag.de

DEUTSCHE GRUNDSTÜCKSAUKTONEN AG Berlin, den 07.01.2020

(Ende)

Aussender: Deutsche Grundstücksauktionen AG

Adresse: Kurfürstendamm 65, 10707 Berlin

Land: Deutschland

Ansprechpartner: Stefan Powels

Tel.: +49 30 88468-80

E-Mail: SPowels@dga-ag.de

Website: www.dga-ag.de

ISIN(s): DE0005533400 (Aktie)

Börsen: Scale in Frankfurt, Freiverkehr in Stuttgart, Freiverkehr in München, Freiverkehr in Hamburg, Freiverkehr in Düsseldorf; Freiverkehr in Berlin, Tradegate

[ Quelle: http://www.pressetext.com/news/20200107001 ]

Teilen via:

Aktuelle E-Paper Ausgaben Alle Ausgaben anzeigen

SdK Mitgliedschaft Anzeige