PTA-News: Frequentis AG: Modernisierung der Einsatzleitstellen für Feuerwehr und Polizei Hamburg mit neuester Software-Plattform

Börsenbär und Bulle

Unternehmensmitteilung für den Kapitalmarkt

Wien (pta005/13.07.2020/07:29) – * Zuschlag für das Projekt PERLE (“Projekt ERneuerung LEitstellen”), zur Lieferung des Kommunikationssystems für die Einsatzleitstellen der Feuerwehr und Polizei in Hamburg

* Digitalisierung ermöglicht Multimedia-Einsatz im Bereich Öffentliche Sicherheit

* Ausbau der führenden Marktposition in Deutschland – allein bei Blaulicht-Diensten ist Frequentis-Technologie in über 80 Standorten mit mehr als 1.700 Disponenten-Arbeitsplätzen im Einsatz

Anzeige

Hamburg ist mit rund 1,8 Millionen Einwohnern die zweitgrößte Stadt Deutschlands, in der Region leben über fünf Millionen Menschen. Im Rahmen des Projekts PERLE vergab die Freie und Hansestadt Hamburg, vertreten durch die Behörde für Inneres und Sport, die Beschaffung eines neuen Kommunikationssystems.

“Mit PERLE gewinnen wir einen zukunftsorientierten, technologieaffinen Kunden, der in Frequentis den Technologiepartner für Multimedia-Anwendungen der Zukunft sieht”, so Frequentis CEO Norbert Haslacher. “Dieser Auftragsgewinn ist ein weiterer großer Schritt für unsere Public Safety-Software-Plattform LifeX TM und hat in der Branche eine wichtige Signalwirkung.”

Ziel von PERLE ist es, Feuerwehr und Polizei mit neuer Einsatzleittechnik auszustatten, um den zeitgemäßen und zukunftsorientierten Anforderungen von Feuerwehr, Polizei sowie den Bürgern und Besuchern der Stadt Hamburg zu entsprechen. Zusätzlich zum Einsatz von Telefonie und Digitalfunk soll künftig mit dem neuen Kommunikationssystem auch die moderne, interaktive Nutzung von multimedialen Informationen, z. B. aus sozialen Netzwerken oder die Kommunikation über Messenger-Dienste und entsprechende Apps, in die Leitstellen Einzug halten.

Frequentis überzeugte mit einem innovativen Lösungskonzept auf Basis der Software-Plattform 3020 LifeX TM. Das mehrstufige Vergabeverfahren für das strategisch wichtige Projekt startete im September 2019, der Zuschlag für Frequentis erfolgte im Mai 2020.

Das beauftragte Kommunikationssystem ist Teil der Einsatzleittechnik – neben dem Kommunikationssystem besteht dieses aus Einsatzleitsystem und Geoinformationssystem – und umfasst die Ausstattung von mehr als 220 Arbeitsplätzen für Calltalker und Disponenten von Feuerwehr und Polizei.

Betrieben werden soll es in zwei zentralen Rechenzentren und an den dezentralen Leitstellen-Standorten. Neben der Lieferung des Kommunikationssystems beinhaltet der ausgeschriebene Leistungsumfang die Systemwartung für 10 Jahre.

Über das Projekt PERLE

Mit dem Projekt “PERLE” (Projekt ERneuerung LEitstellen Feuerwehr und Polizei”) wird derzeit die Modernisierung der Einsatzleittechnik der Leitstellen von Feuerwehr und Polizei in Hamburg vorangetrieben. Neben der technischen Modernisierung sollen für beide Leitstellen auch Neubauten errichtet werden.

Über FREQUENTIS

Frequentis mit Firmensitz in Wien ist ein internationaler Anbieter von Kommunikations- und Informationssystemen für Kontrollzentralen mit sicherheitskritischen Aufgaben. Solche “Control Center Solutions” entwickelt und vertreibt Frequentis in den Segmenten Air Traffic Management (zivile und militärische Flugsicherung, Luftverteidigung) und Public Safety & Transport (Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienste, Schifffahrt, Bahn). Als Weltkonzern verfügt Frequentis über ein internationales Netzwerk an Niederlassungen, Tochtergesellschaften und lokalen Repräsentanten in über 50 Ländern.

Produkte und Lösungen von Frequentis sind an mehr als 30.000 Arbeitsplätzen und in rund 140 Ländern zu finden. 1947 gegründet, ist Frequentis gemäß eigener Berechnung mit einem Marktanteil von 30% Weltmarktführer bei Sprachkommunikationssystemen für die Flugsicherung. Weltweit führend sind die Systeme der Frequentis-Gruppe außerdem im Bereich AIM (Aeronautical Information Management / Luftfahrtinformationsmanagement), bei Message Handling Systemen (Nachrichtensysteme für die Luftfahrt), sowie bei GSM-R Systemen im Bahnbereich. Die Aktien der Frequentis AG notieren unter dem Kürzel FQT, ISIN ATFREQUENT09, an der Wiener und Frankfurter Börse. Im Jahr 2019 wurde mit weltweit rund 1.850 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein Umsatz von EUR 303,6 Mio. und ein EBIT von EUR 17,2 Mio. erwirtschaftet.

Detailinformation über Frequentis finden Sie auf der Homepage
https://www.frequentis.com

Brigitte Gschiegl, Director Corporate Communications, Frequentis AG,

brigitte.gschiegl@frequentis.com, +43 1 81150-1301

Stefan Marin, Head of Investor Relations, Frequentis AG,

stefan.marin@frequentis.com, +43 1 81150-1074

(Ende)

Aussender: Frequentis AG

Adresse: Innovationsstraße 1, 1100 Wien

Land: Österreich

Ansprechpartner: Stefan Marin

Tel.: +431811501074

E-Mail: stefan.marin@frequentis.com

Website: www.frequentis.com

ISIN(s): ATFREQUENT09 (Aktie)

Börsen: Amtlicher Handel in Wien

Weitere Handelsplätze: Regulierter Markt in Frankfurt

[ Quelle: http://www.pressetext.com/news/20200713005 ]

AnlegerPlus

SDK Flyer