PTA-News: Frequentis AG: Polnische Streitkräfte vertrauen bei Modernisierung des Luftverteidigungszentrums weiterhin auf FREQUENTIS

Börsenbär und Bulle

Unternehmensmitteilung für den Kapitalmarkt

Wien (pta008/11.03.2021/07:45) – Die polnischen Streitkräfte beauftragten Frequentis mit dem Upgrade des Kommunikationssystems für das polnische Luftverteidigungszentrum. Frequentis wird das bestehende Sprachkommunikationssystem für die Luftverteidigung aufrüsten und um eine gesicherte und ungesicherte IP-Sprachkommunikation (Red/Black) erweitern. Das erlaubt eine Reihe verbesserter Funktionalitäten für die Führung, Lenkung und Luftsuch- und Rettungseinsätze.

Anzeige

Frequentis und die polnischen Streitkräfte arbeiten bereits seit 2004 zusammen, als Frequentis erstmals sein marktführendes Sprachkommunikationssystem (Voice Communication System, VCS) zur Unterstützung der einsatzkritischen Anforderungen zur Verfügung stellte. Die enge Zusammenarbeit und zuverlässige Kooperation war die Basis für die Vertragsverlängerung. Dabei brachten die polnischen Streitkräfte ihre volle Zufriedenheit mit den bestehenden Frequentis VCS-Lösungen zum Ausdruck – diese erfüllen umfassend die Anforderungen an Sicherheit, Schutz und Skalierbarkeit sowie Zuverlässigkeit.

“Wir freuen uns auf die Fortsetzung der Zusammenarbeit mit den polnischen Streitkräften, und dass wir ihnen eine ausfallsichere Kommunikation zur Unterstützung bei ihren Einsätzen bieten können”, so Peter Skiczuk, Frequentis Vice President Defence. “Unsere Defence-Lösungen unterstützen höchste Effektivität im sicherheitskritischen Einsatz, indem sie den Operatoren ein einfach zu bedienendes, umfassendes und sicheres Werkzeug-Set zur Verfügung stellen. Dieses enthält alles, was für ein effizientes Mission-Management benötigt wird, indem es die Red/Black-Sprachkommunikation sicher in einem binauralen Headset und HMI (Human Machine Interface, Bedienschnittstelle) kombiniert.”

Die Frequentis-Technologie ist ohne Single Point of Failure und mit eingebauter Redundanz konzipiert, um die Kontinuität des Dienstes zu gewährleisten. Die mit offenen Standards konforme IP-Lösung zeichnet sich durch bewährte Interoperabilität, garantierten Langzeit-Support, beispiellose Datensicherheit und unkomplizierte Skalierbarkeit aus und ist damit eine sichere Investition.

Das Projekt wird in sechs Phasen bis Dezember 2022 umgesetzt und umfasst Systemmodifikationen einschließlich einer Red-Black-Erweiterung (Trennung von unverschlüsselten und klassifizierten Informationen).

Über FREQUENTIS

Frequentis mit Firmensitz in Wien ist ein internationaler Anbieter von Kommunikations- und Informationssystemen für Kontrollzentralen mit sicherheitskritischen Aufgaben. Solche “Control Center Solutions” entwickelt und vertreibt Frequentis in den Segmenten Air Traffic Management (zivile und militärische Flugsicherung, Luftverteidigung) und Public Safety & Transport (Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienste, Schifffahrt, Bahn). Als Weltkonzern verfügt Frequentis über ein internationales Netzwerk an Niederlassungen, Tochtergesellschaften und lokalen Repräsentanten in über 50 Ländern.

Produkte und Lösungen von Frequentis sind an mehr als 30.000 Arbeitsplätzen und in rund 140 Ländern zu finden. 1947 gegründet, ist Frequentis gemäß eigener Berechnung mit einem Marktanteil von 30% Weltmarktführer bei Sprachkommunikationssystemen für die Flugsicherung. Weltweit führend sind die Systeme der Frequentis-Gruppe außerdem im Bereich AIM (Aeronautical Information Management / Luftfahrtinformationsmanagement), bei Message Handling Systemen (Nachrichtensysteme für die Luftfahrt), sowie bei GSM-R Systemen im Bahnbereich.

Die Aktien der Frequentis AG notieren unter dem Kürzel FQT, ISIN ATFREQUENT09, an der Wiener und Frankfurter Börse. Im Jahr 2019 wurde mit weltweit rund 1.850 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein Umsatz von EUR 303,6 Mio. und ein EBIT von EUR 17,2 Mio. erwirtschaftet.

Detailinformation über Frequentis finden Sie auf der Homepage
https://www.frequentis.com

Brigitte Gschiegl, Director Corporate Communications, Frequentis AG,

brigitte.gschiegl@frequentis.com, +43 1 81150-1301

Stefan Marin, Head of Investor Relations, Frequentis AG,

stefan.marin@frequentis.com, +43 1 81150-1074

(Ende)

Aussender: Frequentis AG

Adresse: Innovationsstraße 1, 1100 Wien

Land: Österreich

Ansprechpartner: Stefan Marin

Tel.: +431811501074

E-Mail: stefan.marin@frequentis.com

Website: www.frequentis.com

ISIN(s): ATFREQUENT09 (Aktie)

Börsen: Amtlicher Handel in Wien

Weitere Handelsplätze: Regulierter Markt in Frankfurt

[ Quelle: http://www.pressetext.com/news/20210311008 ]

Teilen via:

Aktuelle E-Paper Ausgaben Alle Ausgaben anzeigen

SdK Mitgliedschaft Anzeige