PTA-News: OpenLimit Holding AG: Veröffentlichung des Geschäftsberichts 2018

Börsenbär und Bulle

Unternehmensmitteilung für den Kapitalmarkt

Baar (Schweiz) (pta005/30.04.2019/07:30) – [ für die PDF Version des Geschäftsberichts klicken Sie bitte auf diesen Link:
https://www.openlimit.com/de/ueber-openlimit/investor-relations/veroeffentlichungen.html ]

Corporate News

Anzeige

Veröffentlichung des Geschäftsberichts 2018

*Der Umsatz steigt in 2018 um 61 % auf EUR 7.97 Mio. (Vergleichswert 2017: 4.94 Mio.) und der Gesamtertrag verbessert sich um 30 % auf 9.59 Mio. (Vergleichswert 2017: 7.39 Mio.).

*Das EBITDA ist mit EUR 1.94 Mio. um 635 % besser als im Vorjahr (EUR -0,36 Mio.), und das Betriebsergebnis (EBIT) des Jahres verbessert sich um 78 % von EUR -3.00 Mio. auf EUR -0,66 Mio.

*Der Nettoverlust i.H.v. EUR 1.30 Mio. fällt im Vergleich zum Vorjahr (EUR 3.03 Mio.) deutlich geringer aus.

*OpenLimit hat planmässig im April 2018 eine Kapitalerhöhung i.H.v. EUR 1.08 Mio. umgesetzt und eine 2. Kapitalerhöhung erfolgte, wie geplant, nach der Berichtsperiode im Januar 2019 i.H.v. EUR 2.13 Mio.

*Der Auftrag von T-Systems zur Entwicklung eines Konnektors für den Gesundheitsmarkt hat wesentlich zur Umsatzentwicklung in 2018 beigetragen. Im März 2019 wurde der Auftrag im mittleren siebenstelligen EUR-Bereich für das laufende Kalenderjahr verlängert.

*Der Konnektor wurde per 22. Juni von der gematik für den Rollout an die Akteure im Gesundheitswesen zugelassen, durch OpenLimit im Auftrag von T-Systems (und mit dessen Zusammenwirken) entwickelt und befindet sich seit der Zulassung im Rollout. Am 10. September 2018 konnte ferner die Common Criteria Zertifizierung abgeschlossen werden.

*Die Entwicklungspartner Power Plus Communications AG (PPC) und OpenLimit konnten am 18. April als erste Hersteller in Deutschland die Baumusterprüfbescheinigung von der PTB erfolgreich abschliessen.

*Die Common-Criteria Zertifizierung des Smart Meter Gateway (SMGW) erfolgte am 12. Dezember 2018 und PPC und OpenLimit konnten das erste zertifizierte SMGW in Deutschland präsentieren. Mit den erwarteten Abschlüssen von zwei weiteren SMGWs von anderen Herstellern wird im Sommer 2019 gerechnet, so dass der Rollout der Technologie an 11.9 Mio. Pflichteinbaufälle in Q3 2019 beginnen kann.

*Am 1. Februar verkündeten E.ON und der Entwicklungspartner PPC eine Erstbestellung i.H.v. 16’000 Smart Meter Gateways. Zusammen mit weiteren Vorbestellungen im Vorfeld des Rollouts liegen somit Bestellungen im höheren fünfstelligen Bereich vor, wobei im 1. Quartal 2019 die ersten produzierten Geräte an Kunden geliefert wurden. OpenLimit rechnet mit einer deutlichen Erhöhung der Anzahl Bestellungen sowie der Anzahl SMGWs pro Bestellung ab der Feststellung, dass die gesetzlichen Kriterien für den Rollout erfüllt wurden.

*OpenLimit konnte ferner weitere bedeutende Aufträge in 2018 akquirieren, deren Fortführung in 2019, zusammen mit neuen Bestellungen im laufenden Jahr, bereits eine Auftragsbasis von ca. EUR 7.40 Mio. für das Jahr bilden.

Baar, 30. April 2019 – Die OpenLimit Holding AG, international agierender Softwarespezialist mit Fokus auf Technologien für sichere Datenkommunikation, eID- und Authentisierungstechnologien veröffentlichte heute Morgen den Geschäftsbericht 2018.

Der Umsatz konnte in 2018 um 61 % gesteigert werden. In absoluten Zahlen ergibt dies eine Erhöhung von EUR 3.03 Mio. auf Total EUR 7.97 Mio. (Vergleichswert 2017: 4.94 Mio.). Die aktivierten Eigenleistungen sind im Jahr 2018 um EUR 0,83 Mio. tiefer ausgefallen, von EUR 2.45 Mio. auf EUR 1.62 Mio. und der Gesamtertrag verbesserte sich in Folge um 30 % auf 9.59 Mio. (Vergleichswert 2017: 7.39 Mio.). Der Fremdleistungsaufwand wurde von EUR 0,77 Mio. in 2017 auf EUR 0,67 Mio. reduziert und der Personalaufwand in 2018 ist mit EUR 4.15 Mio. nahezu unverändert gegenüber der Vorjahresperiode (Vergleichswert 2017: 4.20 Mio.). Das EBITDA verbesserte sich um 635 % von EUR -0,363 Mio. in 2017 auf EUR 1.92 Mio. in 2018 und das EBIT verzeichnete mit EUR -0,66 Mio. (Vorjahreswert: EUR -3.00 Mio.) eine deutliche Verbesserung um 78 %. Der Verlust der Periode ist mit EUR 1.29 Mio. gegenüber dem Vorjahr von EUR 3.03 Mio. um EUR 1.73 Mio. besser ausgefallen.

Die Working Capital Situation war im Jahresverlauf wiederkehrend herausfordernd, dies vor dem Hintergrund der hohen Verbindlichkeiten aus den Vorjahren, welche zusätzlich zu den laufenden Kosten, die Tilgung diverser Darlehen erforderte. Die Finanzierungsthemen konnten schrittweise durch mehrere Massnahmen während und nach der Berichtsperiode gelöst werden. Es wurden zwei Kapitalmassnahmen – im April 2018 i.H.v. EUR 1.08 Mio. sowie nach der Berichtsperiode am 3. Januar 2019 für weitere EUR 2.13 Mio. – umgesetzt. Des Weiteren konnten fällig werdende Darlehen erfolgreich verlängert oder getilgt und im April 2019 Wandeldarlehen zur Vorfinanzierung von laufenden Projekten i.H.v. EUR 0,55 Mio. abgeschlossen werden. Diese Massnahmen haben zu einer Stabilisierung sowie zu einer wesentlichen bilanziellen Verbesserung der Gruppe geführt.

Konnektor

Einen Schwerpunkt der Entwicklungsaktivitäten bildete die Fortführung der Arbeiten am Konnektor (Medical Access Port) im Zuge des von T-Systems an OpenLimit vergebenen Entwicklungsauftrags. Der Konnektor ermöglicht eine sichere Ankopplung der dezentralen Systeme der Akteure im Gesundheitswesen an die zentrale Telematik-Infrastruktur sowie ausgewählte Dienste im Rahmen der Bearbeitung elektronischer Dokumente und Dateien.

Der Auftrag zur Entwicklung der ersten zertifizierten (Zertifizierung erfolgte am 10. September 2018) und von der gematik zugelassenen Produktversion (Zulassung erfolgte am 22. Juni 2018) des Medical Access Ports konnte erfolgreich in 2018 abgeschlossen werden. Mit dem Abschluss des Ursprungauftrags befinden sich T-Systems und OpenLimit aktuell in der Pflege- und Weiterentwicklungsphase, insofern behalten das Projekt und die Partnerschaft ihre Bedeutung für die Gruppe. Nach der Berichtsperiode wurde der Auftrag zur Pflege- und Weiterentwicklung des Medical Access Ports für 2019 im mittleren siebenstelligen EUR-Bereich erteilt.

Smart Meter Gateway

Das Smart Meter Gateway (SMGW) ist eine entscheidende Komponente für die Umsetzung des novellierten Energiewirtschaftsgesetzes in Deutschland. Mit der Verabschiedung des Gesetzes zur Digitalisierung der Energiewende im Juli 2016, kann der Rollout der Smart Meter Gateways beginnen, sobald drei zertifizierte Geräte im Markt verfügbar sind. Das sollte – leider nach erneuten Verzögerungen im Zertifizierungsprozess von zwei weiteren Geräteherstellern – aus heutiger Sicht im 3. Quartal 2019 der Fall sein.

In 2018 wurde die Entwicklung des SMGW in Zusammenarbeit mit dem nationalen Exklusivpartner Power Plus Communications AG (PPC) fortgesetzt und die wesentlichen Entwicklungsziele – Erteilung der Baumusterprüfbescheinigung (April 2018) von der Physikalisch- Technische Bundesanstalt (PTB) sowie der Abschluss des Common Criteria Zertifizierungsverfahrens (Dezember 2018) – konnten erfolgreich abgeschlossen werden. Das durch OpenLimit und PPC entwickelte SMGW war jeweils das erste Gerät in Deutschland, welches die Verfahren erfolgreich abschliessen konnte. Die bis dato eingegangen Bestellungen im höheren fünfstelligen Bereich (Stückzahl) sind ein ermutigendes Anzeichen für die zu erwartende Entwicklung mit dem Beginn des Rollouts und bereits ein Vielfaches mehr als die kumulativen Bestellungen seit dem Beginn der Entwicklungsarbeiten in 2012.

eID- und Authentisierungstechnologien

OpenLimit konnte mehrere neue Aufträge bei Bestands- und Neukunden im Jahresverlauf akquirieren. Die eIDAS-Verordnung, welche eine Anpassung bestehender Technologiekomponenten erfordert, führte im Berichtsjahr 2018, als auch nach der Berichtsperiode, zu mehreren Projektaufträgen bei Bestandskunden im höheren sechsstelligen EUR-Bereich. Ein neuer Kunde aus dem IT-Sicherheitsbereich, nach der erfolgreichen Umsetzung eines ersten Projekts in 2018, könnte sich ferner zu einem neuen strategischen Partner entwickeln, dies ein Resultat der Bemühungen, die Kundenbasis zu erweitern und Abhängigkeiten zu reduzieren.

Ausblick

Die OpenLimit Gruppe hat zum Zeitpunkt der Berichtsveröffentlichung einen Auftragsbestand für 2019 von ca. EUR 7.40 Mio., effektiv abhängig von der stetigen Verfügbarkeit des geplanten Ressourceneinsatzes und von dem Lizenzabruf bestehender Bestellungen innerhalb des Jahres. Dies entspricht bereits ca. 93 % des Umsatzresultats 2018. Diese Umsatzbasis zuzüglich der bestehenden soliden Vertriebspipeline (jedoch mit Klumpenrisiko) und der konservativen SMGW-Rollouterwartungen, lassen uns optimistisch den Durchbruch der achtstelligen EUR-Umsatzmarke erwarten.

Bedeutend zur Realisierung dieser Erwartung wird die Umsetzung des organisatorischen Wachstums sein. Durch die im bisherigen Jahresverlauf umgesetzten Finanzierungsmassnahmen haben wir uns der notwendigen Ausgangslage genähert. Im Nachgang wird es jedoch entscheidend sein, wie schnell sich die geplanten Umsätze oder andere Massnahmen realisieren lassen, um die notwendige Vorfinanzierung des Wachstums solide zu gewährleisten. Gleichzeitig müssen wir auf einen optimalen Verlauf unserer Human Resource Strategie hoffen, obwohl die Marktsituation für qualifizierte IT-Kapazitäten in Deutschland z. Z. schwierig ist. Da zweidrittel des Jahres noch vor uns liegen, insbesondere vor dem Hintergrund der aktuellen Auftragslage, stehen wir diesen Herausforderungen jedoch optimistisch gegenüber.

Die Aussichten sind ferner gut, dass wir Umsatzrisiken in der Form von Klumpenrisiken perspektivisch entschärfen, wobei erste Fortschritte bereits im vergangenen Jahr erzielt werden konnten und durch den Smart Meter Gateway-Rollout zusätzlich unsere EBIT-Marge deutlich verbessern können. Des Weiteren nehmen wir eine deutliche Marktentwicklung generell für unsere Produkte, Lösungen und Dienstleistungen wahr und sind zuversichtlich, dass wir einen zunehmenden Anteil daran in der Zukunft erreichen werden.

Mit weiterhin solider Arbeit des Verwaltungsrates und des Managements sowie der hochqualifizierten Mitarbeiter von OpenLimit blicken wir positiv in die Zukunft.

Der vollständige Geschäftsbericht 2018 steht auf der Webseite
https://www.openlimit.com/de/ueber-openlimit/investor-relations/veroeffentlichungen/finanzberichte.html zum Download bereit.

Über OpenLimit

OpenLimit steht für den sicheren elektronischen Handschlag. Wir ermöglichen mit unseren Technologien, dass Menschen und Maschinen weltweit ohne Einschränkungen sicher, nachweisbar und identifizierbar kommunizieren können. Wir entwickeln Basistechnologien und Produkte in den folgenden Bereichen: sichere Datenkommunikation zwischen Maschinen, elektronische Identitäten, elektronische Signaturen und beweiswerterhaltende Langzeitspeicherung von Daten und Dokumenten. Unsere Lösungen sind integraler Bestandteil von Produkten der führenden Hersteller von IT-Anwendungen und erreichen Unternehmen, Behörden, Institutionen sowie private Haushalte. Um unsere Mission eines sicheren elektronischen Handschlages zu verwirklichen, gehen wir gezielte strategische Entwicklungs- und Vertriebspartnerschaften ein.

Die börsennotierten OpenLimit Holding AG (Symbol: O5H) sowie eine operative Tochtergesellschaft haben ihren Sitz in Baar, Schweiz. Eine weitere Tochtergesellschaft befindet sich in Berlin, Deutschland. Die Unternehmensgruppe beschäftigt knapp 50 hochqualifizierte Mitarbeiter.

Weitere Informationen finden Sie unter
https://www.openlimit.com

Kontakt

OpenLimit Holding AG

Björn Templin

Tel: +41 41 560 1020

Fax: +41 41 560 1039

E-Mail: ir@openlimit.com

Rechtliches

Die Inhalte dieser Mitteilung dienen ausschliesslich Informationszwecken und stellen weder eine Anlageempfehlung noch eine Einladung zur Zeichnung oder ein Angebot zum Kauf bzw. Verkauf von Wertpapieren der Gesellschaft dar. Die OpenLimit Holding AG übernimmt keine Haftung für Verluste mit Aktien der OpenLimit Holding AG, die in irgendeinem Zusammenhang mit dieser Mitteilung oder den bereitgestellten Informationen gebracht werden könnten. Dies gilt insbesondere auch für eventuelle Verluste mit Aktien der OpenLimit Holding AG.

Diese Mitteilung enthält vorausschauende Aussagen. Vorausschauende Aussagen sind Aussagen, die nicht Tatsachen der Vergangenheit beschreiben; sie umfassen auch Aussagen über unsere Annahmen und Erwartungen. Jede Aussage in dieser Pressemitteilung, die unsere Absichten, Annahmen, Erwartungen oder Vorhersagen (sowie die zugrunde liegenden Annahmen) wiedergibt, ist eine vorausschauende Aussage. Diese Aussagen beruhen auf Planungen, Schätzungen und Prognosen, die der Geschäftsleitung der OpenLimit Holding AG derzeit zur Verfügung stehen. Vorausschauende Aussagen beziehen sich deshalb nur auf den Tag, an dem sie gemacht werden. Wir übernehmen keine Verpflichtung, solche Aussagen angesichts neuer Informationen oder künftiger Ereignisse weiterzuentwickeln.

Die Corporate News stellt keine Werbung, Empfehlung, Finanz- oder sonstige Beratung dar und ist keine Aufforderung zu einem Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder von Finanzinstrumenten der Gesellschaft.

OpenLimit und sonstige Marken- oder Gesellschaftsbezeichnungen und ihre Logos, die in diesem Bericht erscheinen, gehören ihren rechtmässigen Eigentümern. Wir anerkennen hiermit alle Marken- und Gesellschaftsbezeichnungen und ihre zugehörigen Logos.

(Ende)

Aussender: OpenLimit Holding AG

Adresse: Zugerstrasse 74, 6341 Baar

Land: Schweiz

Ansprechpartner: Björn Templin

Tel.: +41 41 560 1020

E-Mail: ir@openlimit.com

Website: www.openlimit.com

ISIN(s): CH0022237009 (Aktie)

Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt; Freiverkehr in Stuttgart, Freiverkehr in München, Freiverkehr in Düsseldorf; Freiverkehr in Berlin

[ Quelle: http://www.pressetext.com/news/20190430005 ]

AnlegerPlus

SDK Flyer