PTA-News: SRH AlsterResearch AG: BASF: Fast wie eine Bundesanleihe, aber mit realer Rendite

Börsenbär und Bulle

Unternehmensmitteilung für den Kapitalmarkt

Hamburg (pta016/08.10.2021/10:22) – Mit einer Palette von rund 45.000 Produkten und 90.000 Kunden über diverse Sektoren und Länder hinweg steht BASF stellvertretend für die globale Wirtschaftsentwicklung. Allerdings haben Portfoliobereinigungen in den letzten 10 Jahren bei der BASF dazu geführt, dass das Geschäft in Summe weniger zyklisch und stärker wachstumsorientiert geworden ist. So reduzierte die Gesellschaft ihre Umsätze mit hoch zyklischen Industrien wie der Öl- und Gasindustrie, Bauchemie und Papierchemikalien um etwa ein Drittel.

Anzeige

Gleichzeitig wurde das Portfolio durch gezielte Akquisitionen mit innovativeren und differenzierteren Produkten ergänzt, zum Beispiel in den Bereichen Körperpflege, Pflanzenschutz und Batteriematerialien. Zwar war keine einzelne Transaktion groß genug, um das Geschäft des weltgrößten Chemieunternehmens entscheidend zu verändern, doch in Summe haben sie fast 9 Mrd. EUR an weniger zyklischen, wachstumsorientierten Umsätzen eingebracht.

Während das Geschäftsjahr 2021 noch von Aufholeffekten bei Volumen und Preisen nach der Coronakrise geprägt sein dürfte, sollte sich das Geschäft ab 2022 wieder normalisieren und das Wachstum wieder stärker von der Wirtschaftsentwicklung geprägt sein. Jedoch sieht AlsterResearch einen zusätzlichen Schub durch die neuen, innovationsgetriebenen Einheiten.

BASF war in den letzten 20 Jahren durchweg profitabel (2020 war nur aufgrund von Sonderposten negativ) und hat die Anleger seit 2001 mit einer stabilen oder steigenden Dividende belohnt. Eine Dividendenrendite von über 5 % sieht in Zeiten negativer nominaler Renditen für sichere Anlagen wie Bundesanleihen verlockend aus.

Kurzfristig könnten die Margen unter den überhöhten Rohstoffpreisen (insbesondere für Erdgas) leiden, doch dürfte dieser Druck nur vorübergehend sein, bis er mit einer gewissen Verzögerung an die Kunden weitergegeben wird. Eventuelle Schwächen des Aktienkurses bieten daher aus Sicht von AlsterResearch eine gute Kaufgelegenheit. AlsterResearch empfiehlt die Aktie zu KAUFEN mit einem Kursziel von EUR 91,00. Weitere Informationen zu BASF finden sich auf dem ResearchHub. (
https://research-hub.de/)

Über AlsterResearch: AlsterResearch ist ein unabhängiger Provider von professionellen, MiFID II-konformen Analysen für deutsche Aktien. Das Research kann auf dem digitalen ResearchHub (
https://research-hub.de/)abgerufen oder im Abonnement per EMail kostenfrei bezogen werden. AlsterResearch veranstaltet weiterhin regelmäßig Roadshows, Roundtables und Konferenzen mit Entscheidungsträgern in börsennotierten Unternehmen: Anmeldung (
https://bit.ly/3FqTFGU).

(Ende)

Aussender: SRH AlsterResearch AG

Adresse: Himmelstraße 9, 22299 Hamburg

Land: Deutschland

Ansprechpartner: Thomas Wissler

Tel.: +49 40 309 293-52

E-Mail: t.wissler@alsterresearch.com

Website: www.alsterresearch.com

ISIN(s): – (Sonstige)

Börsen: –

Weitere Handelsplätze: –

[ Quelle: http://www.pressetext.com/news/20211008016 ]

AnlegerPlus

SDK Flyer