SaaS-Kennzahlen – Wachstum mit der Cloud

SaaS
Hier gehts zur Invest mit dem AnlegerPlus Aktionscode ANLEGER24

SaaS ist die Abkürzung für Software-as-a-Service. Dabei handelt es sich um eine der am schnellsten wachsenden Branchen weltweit. Im Jahr 2024 wird der globale SaaS-Markt laut Daten von Statista voraussichtlich ein Volumen von 282,2 Mrd. US-Dollar erreichen. Bis 2028 soll er auf 374,5 Mrd. US-Dollar anwachsen.

Das Wachstum der SaaS-Branche wird durch eine Reihe von Faktoren begünstigt:

Anzeige

  • Cloud Computing ermöglicht es Unternehmen, Software und Daten über das Internet zu beziehen, anstatt sie auf eigenen Servern zu installieren und mit eigenem Personal zu verwalten.
  • SaaS-Lösungen sind in der Regel flexibel und skalierbar, sodass Unternehmen ihre Softwarenutzung an ihre jeweiligen Bedürfnisse anpassen können. Besonders vorteilhaft ist das für Unternehmen, die schnell wachsen oder deren Anforderungen sich häufig ändern.
  • Viele Produkte sind in einer vollwertigen Version nur noch als SaaS-Lösungen erhältlich. Damit können Unternehmen ihre Daten leichter sammeln, analysieren und nutzen, um bessere Entscheidungen zu treffen. Produktivitäts- und Effizienzsteigerungen sind die Folge.

Damit Aktionäre am Wachstum der SaaS-Branche teilhaben können, ist es wichtig, folgende Schlüsselkennzahlen zu interpretieren:

Bookings

Die Bookings entsprechen in etwa dem Auftragseingang eines klassischen Industrieunternehmens. Die Kennzahl bildet das Neugeschäft in Form von unterschriebenen Verträgen ab und dient der Beurteilung des Vertriebserfolgs. Eine Periodenabgrenzung findet nicht statt.

Nutzen: Bookings ist eine leicht verständliche Kennzahl, die einen guten Überblick über die künftige Entwicklung des Unternehmens gibt.

Zu beachten: Durch die Mischung verschiedener Vertragslaufzeiten ist die Kennzahl nicht sehr hilfreich, um die Qualität eines Geschäftsmodells zu verstehen.

Remaining Performance Obligations (RPO)

Die RPO ist die Summe aus abgegrenztem Umsatz und Auftragsbestand. In der Regel geben die Unternehmen an, welcher Anteil der Gesamtsumme in den nächsten zwölf Monaten realisiert wird.

Nutzen: Der RPO ermöglicht eine relativ genaue Umsatzprognose für SaaS-Geschäftsmodelle. Zudem erhöht ein hoher Auftragsbestand die Planbarkeit künftiger Umsätze.

Zu beachten: Unternehmen interpretieren die Kennzahl sehr unterschiedlich. Investoren müssen daher immer die Definition des jeweiligen Unternehmens prüfen. Zudem erfolgt keine Darstellung nach Segmenten.

Annual Recurring Revenue (ARR)

ARR ist der Gesamtbetrag der wiederkehrenden Umsätze, die ein SaaS-Unternehmen auf Jahresbasis erzielt. Einmalige Umsätze werden daher bei der Berechnung nicht berücksichtigt.

Nutzen: ARR ist eine wichtige Kennzahl, welche die Größe des wiederkehrenden Umsatzstroms eines Unternehmens widerspiegelt.

Zu beachten: ARR kann durch Änderungen der Preisgestaltung oder der Vertragsbedingungen beeinflusst werden.

Net Revenue Retention (NRR)

NRR ist eine Kennzahl, die misst, wie viel Umsatz ein SaaS-Unternehmen mit bestehenden Kunden im Vergleich zum Vorjahr erzielt. Sie gibt damit Auskunft über die Kundenbindung und das Wachstumspotenzial mit bestehenden Kunden.

Nutzen: NRR ist eine wichtige Kennzahl, welche die Fähigkeit eines Unternehmens widerspiegelt, Kunden zu binden und mit ihnen zu wachsen.

Zu beachten: Eine hohe NRR kann darüber hinwegtäuschen, dass ein Unternehmen nicht in der Lage ist, neue Kunden zu gewinnen.

Die Kapital Medien GmbH, der Verlag der Finanzzeitschriften AnlegerPlusAnlegerPlus News und AnlegerLand ist eine 100-%-Tochter der SdK Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger e.V.

Image by freepik

AnlegerPlus