SCHOTT Pharma AG & Co. KGaA: Auf Erfolgskurs: SCHOTT Pharma wächst weiterhin stark im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2023

EQS-News: SCHOTT Pharma AG & Co. KGaA

/ Schlagwort(e): Halbjahresergebnis

Anzeige

SCHOTT Pharma AG & Co. KGaA: Auf Erfolgskurs: SCHOTT Pharma wächst weiterhin stark im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2023

22.06.2023 / 07:33 CET/CEST

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Auf Erfolgskurs: SCHOTT Pharma wächst weiterhin stark im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2023

  • Umsatzwachstum von 13,2 % gegenüber Vorjahreszeitraum auf 449 Mio. EUR; EBITDA von 132 Mio. EUR mit einer Marge von 29,4 %
  • Strategischer Fokus auf High-Value-Lösungen zahlt sich aus: Umsatzanteil dieser margen- und wachstumsstarken Produkte stieg auf 45 %
  • Ausbau der Produktionskapazitäten liegt im Plan

 

SCHOTT Pharma hat den Erfolgskurs in der ersten Hälfte des Geschäftsjahres 20231 fortgesetzt. Als Pionier für pharmazeutische Aufbewahrungs- und Verabreichungssysteme beliefert das Unternehmen die globale Pharmaindustrie mit hochwertigen vorfüllbaren Spritzen, Karpulen, Fläschchen und Ampullen aus Glas und Polymer, so dass lebenswichtige Medikamente die Menschen sicher erreichen. Das Unternehmen erwirtschaftete in den ersten sechs Monaten des laufenden Finanzjahres einen Umsatz von 449 Mio. EUR, was einem deutlichen Wachstum von 13,2 % im Vergleich zum Vorjahreszeitraum entspricht. Das EBITDA stieg um 16,6 % auf 132 Mio. EUR, während die EBITDA-Marge mit 29,4 % ein Plus von einem Prozentpunkt aufwies. Ausschlaggebend für die höhere Profitabilität war erneut das stabile Wachstum der High-Value-Lösungen; diese machten 45 % des Umsatzes aus. „Wir profitieren von starken Trends in der Gesundheitsversorgung. Immer relevanter werden zum Beispiel GLP-1-Medikamente, mRNA-Therapien und andere Biologika und Biosimilars. So erschließen wir uns neue Segmente mit viel Potenzial für nachhaltiges Wachstum“, sagt Andreas Reisse, CEO von SCHOTT Pharma.

„Unseren Kurs mit zweistelligen Wachstumsraten und erhöhter Profitabilität haben wir erfolgreich fortgesetzt. Wir haben langfristige Lieferverträge mit führenden Pharmaunternehmen, zum Teil bis 2030 und darüber hinaus. Das schafft hohe Sicherheit, finanzielle Transparenz und eine solide Grundlage für die Zukunft“, sagt Dr. Almuth Steinkühler, CFO von SCHOTT Pharma. Auch beim Ausbau seiner Produktion liegt das Unternehmen voll im Plan, um die wachsende Marktnachfrage nach seinen High-Value-Produkten zu bedienen. Unter anderem hat SCHOTT Pharma eine hochmoderne Produktionsanlage für vorfüllbare Polymerspritzen im badischen Müllheim in Betrieb genommen. Darüber hinaus weitet das Unternehmen die Kapazitäten für seine Ready-to-Use-Fläschchen in den USA deutlich aus und hat in Ungarn mit dem Bau einer neuen Produktion für vorfüllbare Glasspritzen begonnen.

Vorreiter in der Branche

SCHOTT Pharma investiert kontinuierlich in Forschung & Entwicklung und hat sein Produktportfolio für High-Value-Lösungen erneut ausgebaut: Die neuen vorfüllbaren Polymerspritzen mit dem Namen SCHOTT TOPPAC® freeze eignen sich speziell für Medikamente, die bei Temperaturen von bis zu -100°C gelagert und transportiert werden. Hierzu zählen mRNA-Medikamente sowie Zell- und Gen-Therapien. Mit dieser Innovation ermöglicht SCHOTT Pharma den Herstellern solcher tiefgekühlten Medikamente erstmals, diese direkt in vorfüllbaren Polymerspritzen auf den Markt zu bringen.

Auch für GLP-1-Medikamente (Glucagon-like Peptide 1) bietet das Unternehmen hochwertige Lösungen. Diese Medikamente regulieren den Blutzuckerspiegel und verringern den Appetit zur Therapie von Typ-2-Diabetes und Adipositas. SCHOTT Pharma liefert vorfüllbare Glasspritzen und -karpulen für dieses Marktsegment und hat mit allen führenden Unternehmen langfristige Verträge abgeschlossen.

 

Ausblick

SCHOTT Pharma adressiert eines der dynamischsten Segmente der Pharmabranche, und zwar den Markt für injizierbare Medikamente. Das Unternehmen erwartet, dass dieses Segment schneller als der Pharmamarkt insgesamt wachsen wird. „Wir agieren sehr fokussiert. Dadurch sind wir bestens positioniert, um von der steigenden Nachfrage nach injizierbaren Medikamenten zu profitieren und in einem wachsenden Markt langfristig erfolgreich zu sein“, erklärt CEO Andreas Reisse.

 

Weitere Informationen zu SCHOTT Pharma finden sich im Pressebereich unserer Website.

1Das Geschäftsjahr 2023 läuft von Oktober 2022 bis September 2023. Die Finanzergebnisse in dieser Pressemitteilung sind ungeprüfte kombinierte Finanzzahlen.

 

Pressekontakt:

Christina Rettig

Head of SCHOTT Corporate Communications

Tel.: +49 151/54374595

E-Mail: christina.rettig@schott.com 

 

Jasko Terzic, CFA

Investor Relations

Tel.: +49 151/12076366

E-Mail: jasko.terzic@schott.com 

 


22.06.2023 CET/CEST Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch EQS News – ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter https://eqs-news.com


show this

Eine Speicherung der Nachrichten in Datenbanken sowie jegliche Weiterleitung der Nachrichten an Dritte im Rahmen gewerblicher Nutzung oder zur gewerblichen Nutzung sind nur nach schriftlicher Genehmigung durch die EQS Group AG gestattet.
Originalversion auf eqs-news.com ansehen.

AnlegerPlus

SDK Flyer