Softpay.io schließt Partnerschaft mit Amadis für Markteinführung von Tap-to-Pay

Lösung transformiert das Zahlungsverhalten der Kunden im Einzelhandel, Transportwesen und QSR-Sektor

MONTREAL, Kanada–(BUSINESS WIRE)–Amadis, ein führender Anbieter von Zahlungssoftware und Beratungsdienstleistungen, hat heute die Unterzeichnung einer Partnerschaftsvereinbarung mit Softpay.io bekannt gegeben, um sein Universal EMV Level 2 Framework und vorzertifizierte Kernel für die Integration in den neuen Tap-to-Pay-Service von Softpay bereitzustellen. Der bahnbrechende Tap-to-Pay-Service von Softpay kann auf jedes Android-Gerät heruntergeladen werden, das in ein vollwertiges Terminal zur Annahme von Zahlungskarten verwandelt wird. Die Softpay-Lösung bietet Händlern mehr Flexibilität und Zukunftssicherheit, reduziert die Kosten und eröffnet neue Ertragsquellen.

Anzeige

Die Lösung von Amadis ist eine Komponente des Software-Frameworks Amadis One, das ein EMV L2 Framework und ein Ökosystem umfasst, das beliebige EMV Contactless-Kernels unterstützt. Es ermöglicht Softpay, EMV-Zahlungen über Android-basierte COTS-Geräte mit NFC-Fähigkeit zu akzeptieren, verkürzt die Markteinführungszeit von neuen Softpay-Produkten und erlaubt die Akzeptanz jedes Zahlungssystems auf seiner neuen mobilen Zahlungsplattform. Das Software-Framework Amadis One unterstützt als erste Lösung die Nexo-Standards (ISO 202022) auf Tap-to-Pay-Plattformen.

„Die Lösung von Softpay hilft uns, das Einkaufserlebnis zu optimieren, indem sie unseren Mitarbeitern ermöglicht, Kartenzahlungen überall im Laden oder im Außenbereich anzunehmen“, so Thomas Grane, CIO bei Matas. „Die Lösung schafft neue Verkaufschancen und fördert ein effizienteres, persönlicheres Kundenerlebnis.“

Tap-to-Pay von Softpay verändert eine Reihe von Branchen, darunter Einzelhändler und QSR, die von Effizienzgewinnen profitieren. Die Mitarbeiter können Zahlungen entgegennehmen, während sie in verschiedenen Ladenbereichen oder an den Abholstellen auf der Straßen tätig sind. Verkehrsunternehmen können neue Verkaufsstellen eröffnen, um Fahrgästen im Zug oder Bus neue oder höherwertige Tickets sofort zu verkaufen.

„Der Tap-to-Pay-Service von Softpay ermöglicht innovative neue Erlebnisse für den Einzelhandel, das Transportwesen und die QSR-Branche, und unser Software-Framework Amadis One unterstützt sie dabei, Produkte schneller auf den Markt zu bringen“, berichtet Emmanuel Haydont, CEO und Mitbegründer von Amadis. „Amadis One vereinfacht komplexe Zahlungsprozesse und setzt so Ressourcen für Innovationen frei, beschleunigt die Markteinführung und senkt die Kosten – und schafft gleichzeitig ein ansprechenderes Kundenerlebnis.“

„Durch die Integration von Amadis One in unsere Tap-to-Pay-Lösung helfen wir Händlern, das Kundenerlebnis zu transformieren und gleichzeitig ihre Kosten zu reduzieren und mehr Flexibilität anzubieten“, erläutert Craig Jacoby, CEO bei Softpay.io. „Durch die Unterstützung von Tap-to-Pay-Transaktionen über Smartphones werden die Händlergebühren für Kartentransaktionen gesenkt und neue Kundeninteraktionspunkte (POIs) eingerichtet, die innovative neue Interaktionsmöglichkeiten mit Kunden erschließen, während der Verarbeitung von Transaktionen.“

Über Softpay.io

Softpay wurde im Jahr 2019 gegründet mit dem Ziel, die Vorteile der neuen Visa- und Mastercard-Spezifikationen für Zahlungsterminals zu nutzen. Dank dieser Spezifikationen konnte Softpay eine mobile Anwendung entwickeln, die es Händlern ermöglicht, ein normales Smartphone in ein kontaktloses Zahlungsterminal mit PIN zu verwandeln. Softpay beschäftigt heute mehr als 30 Mitarbeiter und hat seinen Hauptsitz in Kopenhagen, Dänemark. Es hat Mittel von mehr als 9 Millionen Euro erhalten und verfolgt das Ziel, einer der weltweit führenden Anbieter von Tap-to-Phone-Lösungen zu werden. Führende europäische Zahlungsdienstleister haben eine Partnerschaft mit Softpay geschlossen, und Softpay strebt nun auch auf den nordamerikanischen Markt.

Über Amadis

Amadis ist führend bei Softwaretechnologien für die Akzeptanz von Zahlungskarten. Die Software des Unternehmens läuft weltweit auf mehr als 50 Millionen Geräten. Das Unternehmen bietet modernste Softwareprodukte, Frameworks und Lösungen für globale Händler, Hersteller von Zahlungsterminals und Zahlungsabwickler. Amadis bietet Händlern die branchenweit breiteste Palette an EMV-Kartenverarbeitungsoptionen mit kundenspezifischer oder marktüblicher Technologie – unabhängig von Hardware, Betriebssystem oder Region. Das Unternehmen bringt ein erfahrenes Softwareteam mit und stellt Lösungen für internationale Akzeptanzstellen in über 23 Ländern bereit. Weitere Informationen unter www.amadis.ca.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

David Finkelstein

The DFI Group

david@thedfigroup.net

Originalversion auf businesswire.com ansehen

Teilen via:
SdK Mitgliedschaft Anzeige