728x90leaderboard.2020

Sonstiges


22. Januar 2021

Lehrer arbeiten mehr und härter als der Rest

London (pte004/22.01.2021/06:10) - Lehrer arbeiten in Großbritannien heute mehr und härter als Angestellte in jedem anderen Berufsfeld. Neun von zehn hatten nach eigenen Angaben schon vor der Corona-Krise übermäßig viel Arbeit, während das nur auf durchschnittlich 44 Prozent der Berufstätigen in anderen Bereichen zutrifft. Das ergibt eine Studie des University College London http://ucl.ac.uk . Studienautor Francis Green warnt davor, dass die Qualität des Lehrerberufs immer mehr abnimmt. mehr...

22. Januar 2021

VW-Gewinn im Gesamtjahr 2020 halbiert

Wolfsburg/Hannover (pte022/22.01.2021/12:30) - Deutschlands größter Autobauer Volkswagen (VW) http://vw.de hat im Gesamtjahr 2020 im Vergleich zum Vorjahr einen Einbruch seines operativen Gewinns von etwa 50 Prozent auf zehn Mrd. Euro erlitten. Die weiter anhaltende Corona-Pandemie hat vor allem den Absatz im ersten Halbjahr deutlich verringert, jedoch sind die Zahlen in der zweiten Jahreshälfte deutlich besser geworden. mehr...

21. Januar 2021

Recruiting: Gender-Bias kostet Firmen Geld

Corvallis (pte004/21.01.2021/06:10) - Schon geringe Geschlechtervorurteile beim Einstellen neuer Mitarbeiter können zu hohen Diskriminierungsraten und Produktivitätsverlusten führen. Für Arbeitgeber bedeutet ein solcher Gender-Bias oft auch signifikante Kosten, wie eine neue Studie der Oregon State University (OSU) http://oregonstate.edu zeigt. Diese sieht zwar deutliche Fortschritte in Sachen Gender-Neutralität beim Recruiting in Unternehmen, betont aber auch, dass das Problem noch immer weiterbesteht. mehr...

21. Januar 2021

DHL verdoppelt Kapazität für Corona-Impfstoff

Bonn/Leipzig (pte029/21.01.2021/13:30) - Die Deutsche-Post-Tochter DHL http://dpdhl.com verdoppelt ihre Kapazitäten für Medizin- und Pharmalogistik am Standort Leipzig. Ein neues Lagerhaus in der Größe von 2.500 Quadratmetern soll es dem Unternehmen ermöglichen, die logistischen Anforderungen beim Import und Export von Corona-Impfstoffen zu bewältigen. mehr...

20. Januar 2021

Investoren sollten spezialisierte ETFs meiden

Columbus (pte002/20.01.2021/06:05) - Eine relativ neue Art börsengehandelter Fonds (ETFs, exchange-traded funds) kann speziell unerfahrene Investoren schnell um viel Geld bringen, warnen Forscher der Ohio State University http://osu.edu und der Universität der italienischen Schweiz (USI) http://usi.ch/en in einer Studie. Es handelt sich dabei um spezialisierte ETFs, deren Portfolios sich auf zu ihrem Start im medialen Trend liegende Bereiche konzentriert. Diese verleiten demnach Investoren dazu, gegen übliche Investment-Weisheit teuer zu kaufen - bevor überhypte Papiere abstürzen. mehr...

20. Januar 2021

IAG schluckt Air Europa für halbe Mrd. Euro

London/Llucmajor/Schörfling am Attersee (pte020/20.01.2021/12:30) - Die British-Airways-Muttergesellschaft IAG http://iairgroup.com übernimmt die spanische Fluglinie Air Europa http://aireuropa.com für den Preis von 500 Mio. Euro. Damit zahlt das Unternehmen nur halb so viel, wie noch im November 2019 in Aussicht gestellt wurde. Obwohl sämtliche Fluggesellschaften massiv unter der Corona-Krise leiden, hat IAG weiterhin Interesse an Air Europa. mehr...

19. Januar 2021

Viele US-Eltern sprechen ungern über Geld

New York (pte003/19.01.2021/06:10) - Für sechs von zehn US-Elternteilen ist es unangenehm, mit ihren Kindern Gespräche über Finanzen zu führen. Das liegt vor allem daran, dass 83 Prozent als Kinder selbst wenig über Finanzen gelernt haben. 13 Prozent haben nie mit ihren Eltern über das Thema Geld gesprochen. Dennoch haben 68 Prozent schon versucht, ihrem Nachwuchs in dieser Hinsicht Ratschläge zu geben, wie eine Umfrage der Chase Bank http://chase.com zeigt. mehr...

19. Januar 2021

23 Prozent weniger Neuzulassungen in Europa

Brüssel/Frankfurt am Main (pte018/19.01.2021/10:33) - Die Neuzulassungen für Pkw auf dem europäischen Markt ist im Jahr 2020 im Vergleich zum Vorjahr um 23,7 Prozent auf 9,9 Mio. Fahrzeuge eingebrochen. In Deutschland lag das Minus bei 19,1 Prozent. Das zeigen Zahlen des europäischen Branchenverbands ACEA http://acea.be . Das Corona-Jahr 2020 ist für den europäischen Automarkt das schlechteste, seit der Verband im Jahr 1990 die Aufzeichnungen begonnen hat. mehr...

18. Januar 2021

Trotz Corona: Chinas BIP wächst um 2,3 Prozent

Peking (pte017/18.01.2021/11:30) - Chinas Bruttoinlandsprodukt (BIP) ist 2020 im Vergleich zum Vorjahr um 2,3 Prozent auf umgerechnet rund zwölf Mrd. Euro gewachsen. Damit ist die Volksrepublik weltweit die einzige größere Volkswirtschaft, die in der Corona-Krise ein positives Wachstum verzeichnet. Im vierten Quartal ist das BIP laut dem chinesischen Statistikamt http://stats.gov.cn sogar um 6,5 Prozent gestiegen. mehr...

15. Januar 2021

Verschwender halten sich oft für gute Sparer

Notre Dame (pte003/15.01.2021/06:10) - Viele Menschen überschätzen ihr finanzielles Verantwortungsbewusstsein. Selbst sehr verschwenderische Personen halten sich oft für gute Sparer. Werden sie jedoch auf diesen Irrtum aufmerksam gemacht, können sie dadurch bei ihren finanziellen Entscheidungen aufmerksamer werden und so weniger von ihrem Einkommen verprassen, zeigt eine Studie der University of Notre Dame http://nd.edu . mehr...

Diese Website verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung dieser Website, akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung und die Verwendung von Cookies und um Ihnen spezielle Services und personalisierte Inhalte bereitzustellen. Weiteres erfahren Sie unter der Rubrik Datenschutz.

X schließen