Sonstiges


27. März 2020

US-Reisende trotz Coronavirus optimistisch

Chicago (pte003/27.03.2020/06:10) - Obwohl das Coronavirus die ganze Welt in Atem hält, sind 90 Prozent der US-Reisenden überzeugt davon, 2020 noch die Welt erkunden zu können. Zwar mussten viele Reisen aufgrund des Virus abgesagt werden, jedoch rechnen viele Menschen damit, dass die Krise in sechs Monaten vorbei ist, wie eine Umfrage der US-Reiseapp TripScout http://tripscout.co zeigt. mehr...

27. März 2020

Fracht-Segler hat 100 Meter hohe Masten

Stockholm (pte004/27.03.2020/06:15) - Segelschiffen, die Fracht befördern, gehört die Zukunft. Davon sind Jakob Kuttenkeuler von der Königlichen Technischen Hochschule Stockholm http://kth.se/en und die Reederei Wallenius Marine http://walleniusmarine.com überzeugt. Derzeit baut ein Team unter der Leitung des Forschers ein sieben Meter langes Modell eines Autotransporters, der allein vom Wind angetrieben werden soll. Er wird Platz für 6.000 Fahrzeuge haben. mehr...

27. März 2020

Autonome Lkw: ZF kooperiert mit TuSimple

Friedrichshafen/Tucson (pte023/27.03.2020/13:30) - Das US-Start-up TuSimple http://tusimple.com wird in Zukunft für den deutschen Automobilzulieferer ZF Friedrichshafen http://zf.com Technologie für autonome Lastkraftwagen entwickeln. TuSimple ist für seine selbstfahrenden Lkw bekannt und startet ab April 2020 eine Kooperation mit ZF. Die beiden Partner werden gemeinsam neue Sensoren für autonomes Fahren herstellen. mehr...

26. März 2020

Fälscher machen Reibach mit Schutzmasken

Istanbul/Lyon (pte003/26.03.2020/06:10) - Während viele Branchen infolge der Corona-Pandemie leiden, laufen Produktfälscher zu Hochform auf, um möglichst viel Profit aus der Krise zu ziehen. In ihren Fabriken in Ländern wie China, Indien oder der Türkei haben sie die Produktion großflächig von Fake-Luxusprodukten auf nun Fake-Schutzmasken umgestellt, die überall benötigt werden. Die Fälschungen werden allerdings mit minderwertigen Materialien und in nicht sterilen Umgebungen fabriziert, wie ein aktueller Bericht des "Independent" aufzeigt. mehr...

26. März 2020

Corona: Deutsches BIP fällt um zehn Prozent

Köln (pte023/26.03.2020/13:30) - Das Coronavirus lässt das deutsche Bruttoinlandsprodukt (BIP) im Jahr 2020 um bis zu zehn Prozent einbrechen. Die Industrie erleidet im schlimmsten Fall ein Wachstumsminus von bis zu 18 Prozent. So lautet die Einschätzung des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) http://iwkoeln.de . Selbst wenn im günstigsten Fall der momentane Lockdown Ende April vorbei ist, wird es Wochen dauern, bis die Lieferketten wiederhergestellt sind. mehr...

25. März 2020

China: Sonderwirtschaftszonen bringen Milliarden

Osaka (pte003/25.03.2020/06:10) - Mitte der 2000er-Jahre in China eingerichtete Sonderwirtschaftszonen (SWZ) haben einen wirtschaftlichen Nettonutzen von über 15 Mrd. Dollar gebracht. Das sagen chinesische Ökonomen an der Osaka University http://www.osaka-u.ac.jp in ihrer neuen Studie. Die größten positiven Auswirkungen waren demnach Kapitalinvestitionen, Beschäftigung, Produktion, Produktivität und Löhne. Die Ergebnisse sollen helfen, Skepsis gegenüber SWZs zu zerstreuen. mehr...

25. März 2020

US-Rüstungsindustrie ist Corona schnuppe

Washington/Chicago (pte024/25.03.2020/13:55) - Die US-Rüstungsindustrie ignoriert die Gefahren des Coronavirus für Angestellte fast völlig. So bleiben laut einem Bericht der "Washington Post" die meisten Werke für Militärtechnologie des Flugzeugherstellers Boeing http://boeing.com geöffnet. Dagegen hat das Unternehmen aufgrund eines mit dem Virus verbundenen Todesfalls alle seine Standorte zur Herstellung ziviler Flugzeuge in der Region Puget Sound im Bundesstaat Washington geschlossen. mehr...

24. März 2020

Briten-Politiker fordern Limit für Web-Glücksspiel

London (pte002/24.03.2020/06:05) - Ein tägliches Limit von 50 Pfund (etwa 54 Euro) für alle Wetten: Das fordern britische Parlamentsabgeordnete von Glücksspielanbietern in der Coronavirus-Krise. Sie sind besorgt, dass vor allem Veranstalter von Sportwetten ihre Kunden zu riskanteren Wetten verleiten, weil größere Sportevents abgesagt wurden. mehr...

24. März 2020

Coronavirus lässt Goldnachschub versiegen

Mendrisio/Maria Enzersdorf (pte028/24.03.2020/11:30) - Das Coronavirus bringt den Goldnachschub aus der Schweiz nach Deutschland zum Erliegen. Der Kanton Tessin hat laut einem "Handelsblatt"-Bericht alle nicht kritischen Industriebetriebe geschlossen, was auch drei der größten Goldbarrenhersteller der Welt betrifft. So hat die Firma Argor-Heraeus http://argor.com angekündigt, dass die Produktion erst Anfang April wieder aufgenommen wird. mehr...

23. März 2020

USA: Pandemie bringt Massenarbeitslosigkeit

Muncie (pte002/23.03.2020/06:10) - Der Kampf gegen die Ausbreitung des neuen Coronavirus mit "Social Distancing", also großem Abstandhalten zur Vermeidung von Ansteckungen, wird in den USA schnell zu Massenarbeitslosigkeit führen. Berechnungen des Center for Business and Economic Research http://bsu.edu/cber an der Ball State University nach wird die US-Arbeitslosenquote nach 45 Tagen Anfang Mai bereits 10,5 Prozent betragen. Bleibt die Abwehrmaßnahme drei Monate aufrecht, ist mit 14,6 Prozent Arbeitslosigkeit zu rechnen. Es stehen Massenentlassungen bevor, die sogar das Ende des Zweiten Weltkriegs in den Schatten stellen dürften. mehr...

Diese Website verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung dieser Website, akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung und die Verwendung von Cookies und um Ihnen spezielle Services und personalisierte Inhalte bereitzustellen. Weiteres erfahren Sie unter der Rubrik Datenschutz.

X schließen