Unser kostenfreies Online-Magazin

Kennen Sie unser kostenfreies Online-Magazin AnlegerPlus News? Dieses erscheint einmal monatlich immer zwischen den Printausgaben. AnlegerPlus News bietet Kapitalanlegern ein breites Informationsangebot und fundierte Hintergrundberichte zu den Themen Aktien und Geldanlage. Weitere Schwerpunkte sind Unternehmensanalysen und Hauptversammlungsberichte. Das Angebot wird abgerundet durch Essays zum Kapitalmarkt.


KOSTENFREI UND UNVERBINDLICH REGISTRIEREN
210407DIRKBanner728x90

Sonstiges


9. Februar 2021  

US-Angestellte im Home-Office oft abgelenkt

San Francisco (pte002/09.02.2021/06:05) - Einer von zehn US-Angestellten hat im Home-Office keinen bestimmten Platz zum Arbeiten. Ein Großteil ist außerdem oft von Ablenkungen umgeben. Sie widmen sich dadurch zuhause weniger intensiv ihrem Job als im Büro. Außerdem vermeiden oder verzögern viele mit kleinen Lügen ihre Aufgaben, ergibt eine Umfrage von Joblist http://joblist.com . mehr...

9. Februar 2021  

Deutsche Supermärkte knebeln Lieferanten

Oxford (pte026/09.02.2021/11:30) - Viele deutsche Supermarktketten stellen oft unfaire Rabatt- und Konditionenforderungen an ihre Lieferanten. Wollen Zulieferer ihre Produkte in die Läden bringen, müssen sie eine Vielzahl von Bedingungen erfüllen, die sich negativ auf ihr Geschäft auswirken. Das hat die Hilfs- und Entwicklungsorganisation Oxfam http://oxfam.org bei einer Befragung unter Lieferanten im Lebensmittelbereich festgestellt. mehr...

8. Februar 2021  

Erste Online-Bewertung kann Produkte killen

Gainesville (pte003/08.02.2021/06:10) - Dem ersten nutzererstellten Online-Review zu einem Produkt auf Plattformen wie Amazon kommt eine überhöhte Bedeutung zu. Das zeigt eine Studie der University of Florida (UF) http://ufl.edu . Denn diese Bewertung scheint oft nachhaltig zu beeinflussen, ob und wie andere Nutzer urteilen. Im schlimmsten Fall führt dies dazu, dass ein Produkt scheitert. Für Unternehmen wäre also wichtig, stärker den Erst-Review auf Plattformen zu beachten. Kunden wiederum sollten Bewertungen nicht nur auf einer Webseite vergleichen. mehr...

8. Februar 2021  

Streaming-Kunden wollen Gratis-Angebote

San José/Rohrbach-Berg (pte004/08.02.2021/06:15) - Acht von zehn Kunden von Streaming-Diensten wie Netflix oder Amazon Prime Video hätten lieber ein Gratis-Abonnement mit Werbung anstatt monatliche Gebühren. Für viele Konsumenten gibt es im Streaming-Bereich auch zu viele Angebote, die alle mit Kosten verbunden sind. Ein neuer Service muss umsonst sein, zeigt eine Umfrage des US-Tech-Unternehmens TiVo http://tivo.com . mehr...

8. Februar 2021  

Renesas krallt sich Dialog für 4,9 Mrd. Euro

Reading/Tokio (pte024/08.02.2021/11:30) - Der japanische Halbleiter-Konzern Renesas Electronics http://renesas.com übernimmt den britisch-schwäbischen Chip-Entwickler Dialog Semiconductor http://dialog-semiconductor.com für rund 4,9 Mrd. Euro. Bislang war Dialog vor allem ein Apple-Zulieferer, jedoch hat der US-Tech-Riese im Jahr 2019 einen Teil des Geschäfts mit iPhone-Chips selbst übernommen. Das wirkt sich negativ auf den Umsatz von Dialog aus. mehr...

5. Februar 2021  

Sonderangebote nach Corona wichtiger denn je

London (pte003/05.02.2021/06:10) - Mehr als drei von vier Konsumenten weltweit wollen nach dem Abklingen der Corona-Pandemie auf Sonderangebote warten, bevor sie Einkäufe tätigen. Wegen der finanziellen Unsicherheit durch die Krise werden viele Kunden deutlich vorsichtiger bei ihren Ausgaben, zeigt eine Umfrage der Marketing-Agentur RWRC Connect http://retail-week-connect.com . mehr...

5. Februar 2021  

Deutsche Firmen halten an Büroräumen fest

Köln (pte021/05.02.2021/13:15) - Trotz des momentanen Home-Office-Booms wollen nur 6,4 Prozent der deutschen Unternehmen in den kommenden zwölf Monaten ihre Büroflächen reduzieren. Die Mieten und Preise für Büros sind trotz der Corona-Krise nicht eingebrochen. Anstatt auf Räume zu verzichten, bauen die meisten Firmen lieber um, zeigt eine Umfrage des Instituts der Deutschen Wirtschaft Köln (IW) http://iwkoeln.de . mehr...

4. Februar 2021  

Firmen importieren illegales Amazonasholz

London (pte003/04.02.2021/06:10) - Europäische und US-Unternehmen importieren weiter riesige Mengen illegalen Amazonasholzes. Als Exporteur fungiert meist die brasilianische Firma Indusparquet http://grupoindusparquet.com.br , wie die Umweltschutzorganisation Earthsight http://earthsight.org.uk zeigt. Dieser ist es trotz nachweislich illegaler Aktivitäten in Sachen Holzschlägerei seit dem Amtsantritt der Regierung Bolsonaro gelungen, zu einem erfolgreichen multinationalen Player mit Verteilerzentren in den USA, Italien, Frankreich und Argentinien aufzusteigen. mehr...

4. Februar 2021  

24shares nutzt unerlaubt BaFin-Logo

Bonn (pte020/04.02.2021/10:36) - Die Online-Handelsplattform "24shares" http://24shares.io verwendet widerrechtlich das Logo der Bonner Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) http://bafin.de in ihren Dokumenten. Der BaFin zufolge betreibt die Plattform mit gefälschten Dokumenten Betrug und lockt mit Dienstleistungen, die die Bundesanstalt gar nicht anbietet. mehr...

3. Februar 2021  

EU-Automarkt mit Absatzplus von zehn Prozent

Brüssel/Nürtingen (pte017/03.02.2021/13:26) - Die Absätze der EU-Autoindustrie werden im Jahr 2021 im Vergleich zum Vorjahr um zehn Prozent steigen. Zwar werden die Auswirkungen der Corona-Krise vor allem im ersten Quartal noch zu spüren sein, jedoch wird sich der Automarkt ab der zweiten Jahreshälfte wieder stark erholen. So lautet die Prognose des europäischen Branchenverbandes ACEA http://acea.be . mehr...