Unser kostenfreies Online-Magazin

Kennen Sie unser kostenfreies Online-Magazin AnlegerPlus News? Dieses erscheint einmal monatlich immer zwischen den Printausgaben. AnlegerPlus News bietet Kapitalanlegern ein breites Informationsangebot und fundierte Hintergrundberichte zu den Themen Aktien und Geldanlage. Weitere Schwerpunkte sind Unternehmensanalysen und Hauptversammlungsberichte. Das Angebot wird abgerundet durch Essays zum Kapitalmarkt.


KOSTENFREI UND UNVERBINDLICH REGISTRIEREN

Sonstiges


4. Mai 2021  

Digitalbranche profitiert von Corona-Pandemie

Berlin (pte023/04.05.2021/13:35) - Auch dank Dauerkrise durch Corona: "In der Digitalbranche laufen die Geschäfte so gut wie lange nicht mehr. Die beschleunigte Impfkampagne und die Aussicht auf eine weitere Erholung der deutschen Wirtschaft stimmt die Unternehmen auch für den weiteren Jahresverlauf sehr zuversichtlich." Zu dem Schluss kommt Achim Berg, Präsident des Berliner Digitalverbands BITKOM http://bitkom.org , anlässlich der Präsentation des neuen ifo-Digitalindex. mehr...

3. Mai 2021  

Start-up-Pitch: Vielfältige Emotion bringt Geld

Vancouver (pte004/03.05.2021/06:15) - Mit breitem Lächeln große Zuversicht auszustrahlen, ist nicht der optimale Weg, um als Start-up-Gründer potenzielle Investoren anzusprechen. Das zeigt eine Studie unter Leitung der Washington State University http://wsu.edu . Demnach sind Entrepreneure, die in Pitch-Videos auf Kickstarter ein breites Spektrum an Emotionen wie Freude, Wut und Angst durchlaufen, letztendlich erfolgreicher darin, Kapital aufzustellen. mehr...

3. Mai 2021  

Trotz Bau-Boom immer mehr Firmen pleite

Bonn (pte030/03.05.2021/12:30) - Trotz hoher Baunachfrage im Pandemie-Jahr 2020 wurden im Baugewerbe deutschlandweit die meisten Insolvenzanträge gestellt. Dahinter folgen der Handel, das Gastgewerbe sowie die Anbieter von freiberuflichen, wissenschaftlichen und technischen sowie von wirtschaftlichen Dienstleistungen. Im verarbeitenden Gewerbe ist die Zahl der Insolvenzanträge 2020 weniger stark gesunken als in der Gesamtwirtschaft. Zu dem Ergebnis kommt das Institut für Mittelstandsforschung (IfM) Bonn http://ifm-bonn.org . mehr...

30. April 2021  

Video-Calls bereiten Jüngeren Unbehagen

Vancouver (pte004/30.04.2021/06:15) - Vor allem jüngere Angestellte fürchten sich vor Videokonferenzen, die in der Corona-Pandemie ein nie gekanntes Ausmaß erreicht haben. Das hat eine Umfrage des Personalberatungsunternehmens Virtira http://virtira.com ergeben. Viele Befragte sprechen von psychischen und emotionalen Belastungen durch die Zeit, die sie vor der Webcam verbringen müssen. Für 61 Prozent ist die Zahl der Sitzungen im Vergleich zu Zeit vor der Pandemie erheblich angestiegen. mehr...

30. April 2021  

Corona-Krise lässt deutsches BIP sinken

Wiesbaden (pte027/30.04.2021/13:30) - Das deutsche Bruttoinlandsprodukt (BIP) ist im ersten Quartal 2021 gegenüber dem vierten Quartal 2020 um 1,7 Prozent gesunken. Nachdem sich die deutsche Wirtschaft in der zweiten Jahreshälfte 2020 zunächst etwas erholt hatte, führte die Corona-Krise zum Jahresbeginn 2021 zu einem erneuten Rückgang der Wirtschaftsleistung. Davon war besonders der private Konsum betroffen, während die Warenexporte die Wirtschaft stützten, wie aktuelle Daten des Statistischen Bundesamtes http://destatis.de zeigen. mehr...

29. April 2021  

Corona-Krise: Frauen verlieren 800 Mrd. Dollar

Berlin (pte001/29.04.2021/01:01) - Weltweit haben Frauen durch die Corona-Krise allein 2020 Einkommensverluste von mindestens 800 Mrd. Dollar (rund 663 Mrd. Euro) erlitten. Das ist mehr als das BIP von 98 Ländern zusammen. 64 Mio. Frauen verloren ihren Arbeitsplatz, ein Jobverlust von fünf Prozent, verglichen mit 3,9 Prozent bei den Männern. Das zeigt eine Berechnung der Nothilfe- und Entwicklungsorganisation Oxfam http://oxfam.de auf Basis von Daten der Internationalen Arbeitsorganisation. mehr...

29. April 2021  

China: Starbucks kämpft mit lokalen Rivalen

Peking/Seattle (pte004/29.04.2021/06:10) - Die US-Kaffeehauskette Starbucks http://starbucks.com hat in China mit lokaler Konkurrenz und einem schwierigen Marktumfeld zu kämpfen. Während der Franchisegeber dort im ersten Quartal 2021 zwar ein Plus bei den Transaktionen verzeichnete, gingen die Verkäufe um ein Prozent zurück. Analysten-Erwartungen wurden damit verfehlt. Das Unternehmen gibt den "unerwarteten Pandemie-bezogenen Reisebeschränkungen" die Schuld. mehr...

29. April 2021  

E-Autos: Globales Wachstum beschleunigt sich

Wien (pte019/29.04.2021/10:30) - In Frankreich, Deutschland, Italien, Spanien, Großbritannien, den Niederlanden, Norwegen, Schweden, der Schweiz und Österreich steigt die Zahl der Neuzulassungen von Elektroautos um 100,1 Prozent im Vergleich zum noch von COVID-19 weitgehend unberührten ersten Quartal 2020. Das zeigen die Ergebnisse des aktuellen "Electric Vehicle Sales Review" der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PwC http://pwc.at . mehr...

28. April 2021  

Viele Männer scheuen weibliche Marken

Waltham (pte003/28.04.2021/06:10) - Während Frauen ziemlich egal ist, ob eine Marke oder deren Maskottchen männlich, weiblich oder neutral erscheint, stufen Männer weibliche Marken als minderwertig ein. Das zeigt eine Studie von Susan Dobscha, Marketingprofessorin an der Bentley University http://bentley.edu und französischen Kollegen. Demnach scheint es aber möglich, diesem impliziten Gender-Bias entgegenzuwirken, indem man Marken in den richtigen sprachlichen Kontext setzt und so aktiv-selbstbestimmt wirken lässt. mehr...

27. April 2021  

Corona: Indiens Wirtschaft sammelt Sauerstoff

Neu Delhi (pte003/27.04.2021/06:10) - Indiens Industrie unternimmt große Anstrengungen, um den dramatischen Mangel an medizinischem Sauerstoff zu lindern. Täglich erkranken dort mehr als 300.000 Menschen an COVID-19. Die Intensivstationen sind voll. Menschen, die an einer milderen Form leiden und "nur" Sauerstoff benötigen, kann ebenfalls nicht geholfen werden. Allein im Jaipur Golden Hospital in Delhi starben am 24. April 20 Patienten, weil sie keinen Sauerstoff bekommen konnten. mehr...