Unser kostenfreies Online-Magazin

Kennen Sie unser kostenfreies Online-Magazin AnlegerPlus News? Dieses erscheint einmal monatlich immer zwischen den Printausgaben. AnlegerPlus News bietet Kapitalanlegern ein breites Informationsangebot und fundierte Hintergrundberichte zu den Themen Aktien und Geldanlage. Weitere Schwerpunkte sind Unternehmensanalysen und Hauptversammlungsberichte. Das Angebot wird abgerundet durch Essays zum Kapitalmarkt.


KOSTENFREI UND UNVERBINDLICH REGISTRIEREN

Sonstiges


26. Februar 2019  

Kleingruppen orientieren sich an Machern

New York/Innsbruck (pte001/26.02.2019/06:00) - In Kleingruppen tendieren Menschen dazu, sich an leistungsstarken Führungspersönlichkeiten zu orientieren. Zu diesem Schluss kommt eine Studie von Forschern der NYU Tandon School of Engineering http://engineering.nyu.edu . Demnach ist es nicht immer das Mehrheitsprinzip, das Arbeitnehmer in ihren Handlungen leitet. In Experimenten richteten sich die Probanden eher nach dem Leistungsstärksten. mehr...

26. Februar 2019  

Walmart greift Amazon mit Start-up frontal an

Bentonville/Tel Aviv (pte029/26.02.2019/13:30) - US-Supermartkgigant Walmart http://walmart.com kauft das israelische IT-Start-up Aspectiva http://aspectiva.com . Mit dem auf Kundenbewertungen spezialisierte Unternehmen will sich der Konzern gegen Amazon stemmen. "KI bietet für den Handel riesige Chancen. Es ist dadurch leichter, sich an die Bedürfnisse von Kunden anzupassen und Lieferungen besser zu kontrollieren", sagt Stefan Hertel vom Handelsverband Deutschland http://einzelhandel.de im Gespräch mit pressetext. mehr...

25. Februar 2019  

Finanzberater: Kunden wollen keine Roboter

Park Ridge (pte002/25.02.2019/06:05) - Zumindest im Bereich Finanzberatung dürften Roboter Menschen nicht so schnell die Jobs wegnehmen. Denn die Kunden schätzen die persönliche Beratung, so das Ergebnis einer Umfrage von Million Dollar Round Table (MDRT) http://mdrt.org , einem Verband für Versicherungs- und Finanzberater. Zwar erwarten bestehende wie potenzielle Kunden, dass Berater moderne Technologien nutzen - doch 88 Prozent der Amerikaner sind der Ansicht, dass diese Berater zwar unterstützen, aber nicht ersetzen sollten. mehr...

25. Februar 2019  

Investitionen in deutsche Unternehmen sinken

Berlin (pte015/25.02.2019/13:05) - "Nur" noch 9,6 Mrd. Euro haben finanzkräftige Investoren 2018 in deutsche Unternehmen gesteckt. Zum Vergleich: 2017 lag die Aktivität bei den mehr als 1.200 vor allem mittelständische Unternehmen noch 18 Prozent darüber. Zu diesem Ergebnis kommt der Bundesverband Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften (BVK) http://bvkap.de im Rahmen der heute, Montag, vorgestellten Zahlen für das abgelaufene Investitionsjahr. Die Zahlen seien immer noch gut, schließlich sei 2017 "ein herausragendes Rekordjahr" gewesen, so BVK-Vorstandssprecher Christian Stoffel. mehr...

22. Februar 2019  

Huawei rechnet mit Ansturm bei 5G-Handys

Shenzhen (pte004/22.02.2019/06:15) - Der chinesische Telekommunikationsriese Huawei http://huawei.com verlangt von seinen Backend-Partnern in Taiwan von Ende 2019 bis Mitte 2020 gesteigerten Kapazitäts-Support, um für 5G-Smartphones bereit zu sein. Zu diesem Zweck sollen für die Tochtergesellschaft HiSilicon chipbasierte Lösungen zur Unterstützung von Sub-6-GHz und mmWave gefunden werden. Hierzu hat HiSilicon von den Partnern in Taiwan den Kauf von Test-Equipment für mmWave angefordert. Die Bestellungen von Huawei an die Taiwan-Partner sind im bisherigen Jahr 2019 im Vergleich zu 2018 insgesamt um 30 Prozent gestiegen. mehr...

22. Februar 2019  

Deutsche Wirtschaft schrammt an Rezession vorbei

Wiesbaden/Berlin (pte022/22.02.2019/12:30) - Die deutsche Wirtschaft ist im vierten Quartal 2018 nur knapp an einer Rezession vorbeigeschrammt, wie auch den Zahlen des Statistischen Bundesamts http://destatis.de hervorgeht. Das Wachstum des Bruttoinlandsprodukts lag von Oktober bis Dezember bei null Prozent. Bereits im dritten Quartal erlitt die Wirtschaft einen Verlust von 0,2 Prozent. Bei zwei aufeinander folgenden Quartalsverlusten spricht man von einem Defizit. Als Hauptgrund für die Stagnation gilt die Autoindustrie, die sich erst an den neuen Abgasprüfzyklus anpassen muss. mehr...

21. Februar 2019  

Brexit-Briten droht Allzeithoch bei Kinderarmut

London (pte002/21.02.2019/06:05) - Die Kinderarmut in Großbritannien wird auf ein neues Allzeithoch klettern. Laut Experten des Londoner Think Tanks Resolution Foundation http://resolutionfoundation.org könnten bis 2024 eine Mio. Kinder und Jugendliche mehr als heute unter der Armutsgrenze leben. Schuld daran sollen vor allem stagnierende Gehälter, die regressive Steuerpolitik, empfindliche Kürzungen bei Wohlfahrtsleistungen und die Nachwehen des Brexit-Referendums sein. Um dieses Schreckensszenario abzuwenden, müsse die Regierung schnell handeln und Prioritäten setzen. mehr...

21. Februar 2019  

Lidl stampft Kochboxen-Service Kochzauber ein

Neckarsulm (pte022/21.02.2019/13:55) - Der deutsche Discounter Lidl wickelt den Lieferdienst Kochzauber http://lidl-kochzauber.de zum 8. März dieses Jahres ab. Der Grund: mangelnde Dynamik im Geschäft mit Kochboxen. Damit endet die Geschichte des 2012 gegründeten und Ende 2015 von dem Einzelhandelsriesen aus der Insolvenz übernommenen Berliner Start-ups endgültig. mehr...

20. Februar 2019  

Bessere Patente durch mehr Finanzanalysten

Madrid/Barcelona (pte002/20.02.2019/06:05) - Wenn sich mehr Finanzanalysten mit einem Unternehmen befassen, wirkt sich das positiv auf dessen Innovationsstrategie aus und bedingt mehr und bessere Patente. Zu diesem Schluss kommt eine Studie der Universidad Carlos III zu Madrid (UC3M) http://uc3m.es und der Autonomen Universität Barcelona (UAB) http://uab.cat . Das Informationsplus durch die größere Analysten-Aufmerksamkeit überwiegt demnach den Nachteil, dass der Druck steigt, den Gewinnprognosen der Marktbeobachter zu entsprechen. mehr...

20. Februar 2019  

Finanzskandal bei der Swedbank aufgeflogen

Stockholm (pte017/20.02.2019/12:33) - Die Swedbank http://swedbank.com soll 40 Mrd. Kronen (rund 3,8 Mrd. Euro) von 2007 bis 2015 auf Konten der baltischen Töchter der Swedbank und der Danske Bank hin- und hertransferiert haben. Das berichtet schwedische Fernsehsender "SVT" unter Berufung auf Insider. Die Nachricht wirkt sich bereits auf den Aktienkurs des Unternehmens aus. Bei Redaktionsschluss dieser Meldung (12:29 Uhr) notiert das Papier in Frankfurt mit einem Minus von 6,54 Prozent bei 18,51 Euro. mehr...