Unser kostenfreies Online-Magazin

Kennen Sie unser kostenfreies Online-Magazin AnlegerPlus News? Dieses erscheint einmal monatlich immer zwischen den Printausgaben. AnlegerPlus News bietet Kapitalanlegern ein breites Informationsangebot und fundierte Hintergrundberichte zu den Themen Aktien und Geldanlage. Weitere Schwerpunkte sind Unternehmensanalysen und Hauptversammlungsberichte. Das Angebot wird abgerundet durch Essays zum Kapitalmarkt.


KOSTENFREI UND UNVERBINDLICH REGISTRIEREN

Sonstiges


2. Oktober 2018  

Beförderungen demotivieren Kollegen oft

Brisbane/Exeter/Groningen (pte002/02.10.2018/06:05) - Einzelne Mitarbeiter als aufstrebende Potenziale zu kategorisieren und zu befördern, demotiviert oft die restliche Belegschaft. Zu diesem Schluss kommt eine Studie von Forschern der University of Queensland http://uq.edu.au , die in Zusammenarbeit mit Kollegen der University of Exeter http://exeter.ac.uk , der University of Groningen http://rug.nl und der Erasmus University Rotterdam http://eur.nl/en durchgeführt wurde. mehr...

2. Oktober 2018  

Klima-Sprit bringt 470.000 neue Jobs bis 2050

Berlin/Köln (pte022/02.10.2018/13:59) - Mehr erneuerbare Kraft- und Brennstoffe, die Mineralöl und Erdgas ergänzen, brächten für die deutsche Wirtschaft zusätzliche Wertschöpfungseffekte von jährlich im Schnitt bis zu 36,4 Mrd. Euro sowie rund 470.000 neue Arbeitsplätze bis 2050 - insbesondere im Maschinen- und Anlagenbau. Zu dem Ergebnis kommt die Studie "Synthetische Energieträger - Perspektiven für die deutsche Wirtschaft und den internationalen Handel" von Frontier Economics http://frontier-economics.com und dem Institut der deutschen Wirtschaft Köln http://iw-koeln.de . mehr...

1. Oktober 2018  

USA: Spenden versüßen Firmen Bundesaufträge

Muncie (pte003/01.10.2018/06:10) - Konzerne, die politische Spenden ausstellen, erhalten in den USA nicht nur eher Aufträge, sondern bekommen auch bessere Verträge. Denn die Kontrakte sind eher mit besonders unternehmensfreundlichen Klauseln versüßt. "Das legt nahe, dass der wahre Vorteil politischer Connections für Firmen, die Bundesverträge aushandeln, unterschätzt wird", warnt Mitautor Reza Houston, Professor für Finanzwesen an der Ball State University https://bsu.edu , in einer neuen Studie. mehr...

1. Oktober 2018  

EU-Arbeitslosigkeit: Niedrigster Wert seit 2008

Luxemburg (pte027/01.10.2018/13:30) - Die Arbeitslosigkeit in der EU ist dank der guten Konjunktur in vielen Mitgliedstaaten weiterhin rückläufig. Aktuellen Zahlen des Statistischen Amts der Europäischen Union, Eurostat http://ec.europa.eu/eurostat , lag die saisonbereinigte Arbeitslosenquote im August dieses Jahres bei 8,1 Prozent. Damit verzeichnete sie einen leichten Rückgang gegenüber 8,2 Prozent im Juli 2018 sowie gegenüber neun Prozent im August 2017. Das ist die niedrigste Quote, die seit November 2008 im Euroraum verzeichnet wurde. mehr...

28. September 2018  

Klimawandel kostet US-Wirtschaft 250 Mrd. Dollar

San Diego (pte001/28.09.2018/06:00) - 250 Mrd. Dollar wird die globale Erwärmung die US-amerikanische Wirtschaft pro Jahr kosten. Kate Ricke, Assistenzprofessorin vom Institut für globale Politik und Strategien an der University of California http://ucsd.edu macht diese Schätzung an den Schäden durch CO2-Emissionen fest. Die Environmental Protection Agency http://epa.gov beziffert die Kosten pro Tonne CO2 auf bis zu 800 Dollar. Bei einem maßvollen Schaden von 50 Dollar pro Tonne CO2 komme man auf 250 Mrd. Dollar. Denn die USA emittieren pro Jahr rund fünf Mrd. Tonnen CO2. mehr...

28. September 2018  

Deutschland: Kohleausstieg bis 2030 machbar

Hamburg (pte027/28.09.2018/13:42) - Deutschland kann seine Klimaziele für 2020 und 2030 schaffen. Zu diesem Schluss kommen Fraunhofer-Forscher http://fraunhofer.de in der neuen von Greenpeace http://greenpeace.com in Auftrag gegebenen Studie "2030 kohlefrei". Demnach lässt sich das Klimaziel 2020 - also 40 Prozent weniger Treibhausgase im Jahr im Vergleich zu 1990 - noch erreichen. Dazu müsste das älteste Drittel aller Braunkohlekraftwerke sofort abgeschaltet und ein weiteres Drittel gedrosselt werden. mehr...

27. September 2018  

Automatisierung: Hotelpersonal fürchtet um Jobs

New York (pte004/27.09.2018/06:15) - Der rasante technologische Fortschritt stellt potenziell eine große Gefahr für Arbeitsplätze im Dienstleistungssektor dar. Dies trifft insbesondere auf Jobs im Hotelgewerbe zu, die mit einem relativ niedrigen Anforderungsprofil auskommen und im Vergleich zu anderen Branchen sehr leicht und kostengünstig durch Maschinen oder Software ersetzt werden können. Mit dieser Einschätzung sorgt derzeit die US-Gewerkschaft Unite Here http://unitehere.org für Stimmung gegen die zunehmende Automatisierung. Um die Stellen ihrer Mitglieder zu sichern, ruft sie nun Hotelmitarbeiter in mehreren Städten rund um den Globus zu Streiks auf. mehr...

27. September 2018  

Erst ein Viertel der Firmen hat DSGVO umgesetzt

Berlin (pte028/27.09.2018/12:30) - Erst 24 von 100 Unternehmen in Deutschland hat die EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) bereits vollständig umgesetzt. Weitere 40 Prozent haben die Regeln größtenteils umgesetzt, drei von zehn (30 Prozent) teilweise. Gerade erst begonnen mit den Anpassungen haben fünf Prozent der Unternehmen, wie eine aktuelle Erhebung des Berliner Digitalverbands BITKOM http://bitkom.org unter mehr als 500 Unternehmen aus Deutschland zeigt. mehr...

26. September 2018  

Kanadische Firmen zögerlich bei KI-Systemen

Montreal (pte004/26.09.2018/06:10) - Kanadische Unternehmen liegen bei der Einführung Künstlicher Intelligenz (KI) in Produktions- uns Entwicklungsroutinen deutlich zurück. Sie sind in dieser Hinsicht zudem mit dem größten Widerstand von Mitarbeitern aufgrund von Bedenken hinsichtlich der Arbeitsplatzsicherheit konfrontiert. Das zeigt eine globale Studie von Forbes Insights http://forbes.com . mehr...

26. September 2018  

Deutsche Konjunkturdelle in der Industrie

Berlin (pte032/26.09.2018/13:30) - Im September weist das Konjunkturbarometer des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung http://diw.de weiter auf eine sich abschwächende Dynamik hin: Das Barometer ist seit dem Schlussquartal 2017 rückläufig und liegt für das nahezu abgeschlossene dritte Vierteljahr bei 104 Punkten. Allerdings fällt der Wert im September höher aus als noch im August; vor allem die gute Arbeitsmarktlage ist hier maßgeblich. mehr...