728x90leaderboard.2020

Sonstiges


28. September 2020  

Aldi steigert britischen Gewinn um 49 Prozent

Essen (pte023/28.09.2020/12:30) - Die deutsche Supermarktkette Aldi http://aldi.com hat im Jahr 2019 in Großbritannien ihren Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um acht Prozent auf 12,3 Mrd. Pfund (etwa 13,5 Mrd. Euro) gesteigert. Der operative Gewinn ist um 49 Prozent auf 300 Mio. Pfund gewachsen. Trotz der Corona-Krise will der Discounter bis Ende 2021 etwa 100 neue Filialen eröffnen und somit 4.000 neue Stellen schaffen. mehr...

25. September 2020  

Unter 35-Jährige plagt Versagensangst im Job

London (pte002/25.09.2020/06:05) - Ein Großteil der Angestellten in Großbritannien unter 35 ist im Job wenig selbstsicher und leidet unter Versagensangst. An vielen Arbeitsplätzen herrscht für sie eine Kultur, die Emotionen nicht toleriert und von ihren Mitarbeitern klassische maskuline Eigenschaften verlangt. Deshalb können sie nicht mit anderen über ihre Sorgen sprechen, wie eine Umfrage der Beratungsfirma Utopia http://weareutopia.co zeigt. mehr...

25. September 2020  

No-Deal-Brexit: Lebensmittel um 20 Prozent teurer

London/Stuttgart (pte025/25.09.2020/12:30) - Im Falle eines No-Deal-Brexit steigen die Importpreise von Lebensmitteln nach Großbritannien pro Jahr um 3,1 Mrd. Pfund (etwa 3,4 Mrd. Euro). Die EU liefert dem Vereinigten Königreich etwa 80 Prozent der dort konsumierten Nahrung. Deswegen führt ein Austritt ohne Handelsabkommen zu deutlich höheren Preisen im Supermarkt, besagt eine Prognose des British Retail Consortium (BRC) http://brc.org.uk . mehr...

24. September 2020  

Gewerbeimmobilien: Corona trifft US-Branche

New York (pte003/24.09.2020/06:10) - Die Folgen der Corona-Pandemie auf den US-Immobilienmarkt sind extrem unterschiedlich: Während immer mehr Menschen den Städten entfliehen und dadurch das Geschäft mit privaten Liegenschaften ankurbeln, erlebt die Branche im gewerblichen Bereich äußerst harte Zeiten. Ausschlaggebend hierfür sind ein Boom im Online-Shopping und die rasante Verbreitung von Home-Office-Lösungen, die es einer wachsenden Zahl von Mitarbeitern ermöglicht, ihre Arbeit auch ohne entsprechende Büroinfrastruktur zu erledigen. mehr...

24. September 2020  

Deutscher Gaming-Markt legt um ein Drittel zu

Berlin (pte021/24.09.2020/12:30) - Der deutsche Videospiel-Markt ist im ersten Halbjahr 2020 um 27 Prozent gewachsen. Unternehmen haben mit Games und Spiele-Hardware 3,7 Mrd. Euro umgesetzt. Ein Grund für diesen Boom ist die Coronavirus-Krise: Etwa ein Drittel der deutschen Gamer hat während der Pandemie mehr Zeit mit Videospielen verbracht. Das ergibt eine Analyse des game - Verband der deutschen Games-Branche http://game.de auf Basis einer Erhebung der GfK. mehr...

23. September 2020  

COVID-19 für die Ärmsten existenzbedrohend

Oslo (pte003/23.09.2020/06:10) - Die COVID-19-Pandemie trifft Flüchtlinge und Entwurzelte in armen Ländern extrem hart, so das Norwegian Refugee Council (NRC) http://nrc.no . Mehr als drei Viertel von ihnen haben seit März einen Job oder ihr Arbeitseinkommen verloren, wie eine Befragung unter Betroffenen in acht Krisenländern wie Afghanistan und dem Irak zeigt. Auch Hunger- und Bildungskrisen drohen, warnt das NRC in seinem aktuellen Bericht "Downward Spiral". mehr...

23. September 2020  

Traton und TuSimple entwickeln automome Lkw

München/San Diego (pte029/23.09.2020/12:30) - Die Volkswagen-Tochter Traton http://traton.com wird in Partnerschaft mit dem US-Start-up TuSimple http://tusimple.com Technologie für selbstfahrende Lastkraftwagen entwickeln. Der Konzern will die neue Technologie mit Fahrzeugen seiner schwedischen Tochter Scania testen. Geplant sind Lkw mit Stufe vier des autonomen Fahrens. Das bedeutet, die Fahrzeuge werden vollautomatisiert und können sogar eigenständig einparken. Ein menschlicher Fahrer muss zwar anwesend sein, übernimmt aber nur in Notfällen das Steuer. mehr...

22. September 2020  

Generation Z: 90 Prozent wollen Fintech-Konto

Atlanta (pte003/22.09.2020/06:10) - In den USA würden neun von zehn Mitglieder der jungen Generation Z bei einem Fintech-Unternehmen ein Konto eröffnen oder bei einer großen Tech-Firma wie Amazon Banking betreiben. Für Menschen im Alter zwischen 13 und 24 Jahren macht vor allem die bessere Technologie als bei gewöhnlichen Banken Tech-Unternehmen attraktiver, zeigt eine Umfrage des Marktforschungsinstituts Phoenix Synergistics http://info.phoenixmi.com mehr...

22. September 2020  

Deutsche Bank will jede vierte Filiale schließen

Frankfurt am Main/Kronberg (pte017/22.09.2020/13:10) - Die Deutsche Bank http://db.com will aufgrund der Coronavirus-Krise jede vierte Filiale in der Bundesrepublik schließen. Damit stehen mehr als 100 Geschäftsstellen vor dem Aus. Damit verbunden ist auch ein Abbau von etwa 18.000 Stellen, der jedoch laut dem "Handelsblatt" bereits seit dem vergangenen Jahr geplant war. mehr...

21. September 2020  

Oxfam sieht Reichtum als größten Klimakiller

Berlin (pte001/21.09.2020/06:00) - Das reichste ein Prozent (630 Mio. Menschen) hat zwischen 1990 und 2015 mehr als doppelt so viele klimaschädliche CO2-Emissionen in die Atmosphäre freigesetzt wie die ärmere Hälfte der Weltbevölkerung zusammen. Das zeigt der neue Bericht "Confronting Carbon Inequality" der Nothilfe- und Entwicklungsorganisation Oxfam http://oxfam.de . mehr...

Diese Website verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung dieser Website, akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung und die Verwendung von Cookies und um Ihnen spezielle Services und personalisierte Inhalte bereitzustellen. Weiteres erfahren Sie unter der Rubrik Datenschutz.

X schließen