Sonstiges


10. Dezember 2020  

Wettbewerbsverbote schaden der Karriere

College Park (pte003/10.12.2020/06:10) - Vertraglich festgelegte Wettbewerbsverbote schaden den Finanzen und auch der Karriere von Angestellten. Ohne Klauseln, die einen Wechsel zu einem anderen Unternehmen aus der gleichen Branche verhindern, sind Arbeitnehmer deutlich mobiler. Das bedeutet nicht nur höhere Gehälter, sondern auch Zugang zu besseren Jobs. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der University of Maryland http://umd.edu . mehr...

10. Dezember 2020  

Trotz Corona: Games-Branche zuversichtlich

Berlin (pte018/10.12.2020/10:30) - Die Stimmung der deutschen Games-Branche ist trotz Corona gut. Aktuellen Zahlen des game - Verband der deutschen Games-Branche http://game.de zufolge erwarten sieben von zehn Unternehmen eine positive wirtschaftliche Entwicklung ihres eigenen Geschäftsbetriebs in den kommenden zwölf Monaten. Laut "game Branchenbarometer" geht jedes fünfte Unternehmen (19 Prozent) von einer gleichbleibenden Entwicklung aus; lediglich jeder zehnte Betrieb sieht einen negativen Verlauf. Die Zuversicht der Branche bildet sich auch in der Personalplanung ab. 45 Prozent wollen im kommende Jahr sogar neue Arbeitsplätze schaffen, nur sechs Prozent stellen sich auf Entlassungen ein. Jedes zweite Unternehmen rechnet mit einer gleichbleibenden Anzahl von Beschäftigten. mehr...

9. Dezember 2020  

Unpersönliche Chatbots frustrieren Bankkunden

Dublin (pte004/09.12.2020/06:10) - Finanzinstitute müssen ihren Chatbots mehr Persönlichkeit geben, um bei Kunden nicht die Relevanz und die Vertrauenswürdigkeit zu verlieren. So haben viele Geldhäuser den Übergang zu digitaler Kommunikation in der Corona-Krise nicht vollkommen verinnerlicht. Das kann sie jedoch Kunden kosten, vor allem durch Programme, die nur Standardphrasen liefern. Das zeigt eine Studie von Accenture http://accenture.com . mehr...

9. Dezember 2020  

Corona-Krise: Globaler Luxusmarkt bricht ein

Boston (pte027/09.12.2020/13:30) - 2020 verliert die globale Luxusgüterindustrie mit 23 Prozent fast ein Viertel ihres Jahresumsatzes. Der Handel mit Waren wie Schmuck, hochwertiger Kleidung und Parfüm leidet massiv unter der Corona-Krise. Das Marktvolumen sinkt im Vergleich zum Vorjahr von 281 Mrd. Euro auf 217 Mrd. Euro, womit es auf dem Niveau von 2014 liegt. Eine Erholung ist frühestens Ende 2022 zu erwarten, wie eine Analyse der Unternehmensberatung Bain & Company http://bain.com zeigt. mehr...

7. Dezember 2020  

Zu häufige Finanzberichte stören Innovation

London (pte004/07.12.2020/06:10) - Zu häufige Finanzberichte zerstören das Innovationspotenzial und die langfristige Planung von Unternehmen. Firmen konzentrieren sich dadurch nur auf kurzfristige Ergebnisse. Behörden und auch Unternehmen selbst verpflichten sich oft zu einem Überschuss an Zwischenbilanzen. Deswegen ist eine lockerere Herangehensweise laut einer Studie der City, University of London http://city.ac.uk wichtig, damit sich Konzerne weiterentwickeln können. mehr...

7. Dezember 2020  

Airbnb erhöht Preisspanne für Börsengang

Tallahassee (pte039/07.12.2020/13:55) - Die weltweit nutzbare US-Vermietungsplattform Airbnb http://airbnb.com will die Preisspanne für ihren am kommenden Donnerstag geplanten Börsengang von bislang 44 bis 50 Dollar auf 56 bis 60 Dollar pro Aktie erhöhen. Damit würde sich der Wert des Unternehmens laut einem Bericht des "Wall Street Journal" auf etwa 42 Mrd. Dollar (ungefähr 35 Mrd. Euro) belaufen. mehr...

4. Dezember 2020  

Bewerbungs-KI lernt Sexismus von Menschen

Melbourne (pte003/04.12.2020/06:10) - Bei Jobausschreibungen zum Einsatz kommende Künstliche Intelligenz (KI) übergeht oft weibliche Kandidatinnen. Die Algorithmen lernen nämlich von menschlichen Personalchefs häufig unbewussten Sexismus und setzen diesen dann durch, wenn sie vielversprechende Bewerbungen in die nähere Auswahl ziehen sollen. Das ergibt eine Studie der University of Melbourne http://unimelb.edu.au im Auftrag der UniBank http://unibank.com.au . mehr...

4. Dezember 2020  

US-Sanktionen gegen China-Chipriesen SMIC

Washington/Peking/Schanghai (pte018/04.12.2020/12:30) - Die USA unter der Noch-Führung von Präsident Donald Trump setzen den größten chinesischen Chip-Produzenten SMIC http://smics.com/en auf die schwarze Liste für mutmaßliche Militärunternehmen und belegen ihn mit Sanktionen. Auch betroffen von der Entscheidung ist CNOOC http://www.cnooc.com.cn/en , der nach CNPC und Sinopec drittgrößte Mineralölkonzern der Volksrepublik. Damit nehmen die Spannungen der beiden Großmächte nur wenige Wochen vor dem Abgang Trumps erneut zu. mehr...

3. Dezember 2020  

Corona setzt Wirtschaft der OECD-Staaten zu

London/Paris (pte003/03.12.2020/06:10) - Die Corona-Pandemie hat die Wirtschaftsleistung der OECD-Staaten in den ersten neun Monaten dieses Jahres stark nach unten gedrückt. Laut der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) http://oecd.org ist das Bruttoinlandsprodukt (BIP) während dieses Zeitraums über alle 36 Mitgliedsländer hinweg um 4,3 Prozent eingebrochen. Besonders hart hat es Großbritannien getroffen, wo das BIP im dritten Quartal sogar um 9,7 Prozent unter dem Vergleichswert von Ende 2019 zurückbleibt. mehr...

3. Dezember 2020  

Automarkt 2020 um ein Fünftel eingebrochen

Berlin (pte015/03.12.2020/13:55) - In den ersten elf Monaten des Jahres 2020 haben deutsche Verbraucher im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 17 Prozent weniger neue Autos gekauft. Der Inlandsmarkt hat ein Volumen von 2,6 Mio. Fahrzeugen erreicht, was ein Einbruch von 22 Prozent ist. Die gesamte Autoproduktion ist um ein Viertel auf 3,5 Mio. Pkw gesunken, womit sie auf dem niedrigsten Stand seit 45 Jahren ist. Grund dafür ist hauptsächlich die Corona-Krise, besagt eine Erhebung des Verbandes der Automobilindustrie (VDA) http://vda.de . mehr...

Diese Website verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung dieser Website, akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung und die Verwendung von Cookies und um Ihnen spezielle Services und personalisierte Inhalte bereitzustellen. Weiteres erfahren Sie unter der Rubrik Datenschutz.

X schließen