Sonstiges


2. Dezember 2020  

COVID-19 könnte USA fünf Bio. Dollar BIP kosten

Los Angeles (pte001/02.12.2020/06:00) - Die Coronavirus-Pandemie könnte die USA über zwei Jahre 3,2 bis 4,8 Bio. Dollar an realem BIP kosten. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des University of Southern California (USC) http://usc.edu . Im schlimmsten Fall würden demnach 367 Mio. Personentage Arbeitsleistung aufgrund von Erkrankungen ausfallen und 36,5 Mio. Amerikaner, also knapp ein Viertel der Beschäftigten, den Job verlieren. mehr...

2. Dezember 2020  

Prämiensparverträge oft unfair für Verbraucher

Bonn/Berlin (pte030/02.12.2020/13:30) - Laut der Bonner Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) http://bafin.de verwenden viele Sparkassen bei älteren Prämiensparverträgen falsche Zinsklauseln, um Kunden dadurch weniger Zinsen gutschreiben zu müssen. Einige Klauseln seien laut einem Urteil des Bundesgerichtshofs (BGH) schon seit 2004 unwirksam. Die Finanzaufsicht empfiehlt deshalb Verbrauchern, ihre Verträge genau zu überprüfen. mehr...

1. Dezember 2020  

Bewerbung: Jugend schlägt oft Kompetenz

Utrecht (pte003/01.12.2020/06:10) - Europäische Arbeitgeber ignorieren oft die Bewerbungen älterer Jobanwärter - auch wenn diese mehr Erfahrung und Kompetenz vorweisen als ihre jüngeren Rivalen. Jugend ist vielmehr das entscheidende Kriterium. Altersdiskriminierung wird nicht von den Fähigkeiten der Kandidaten gestoppt und ist fast allgegenwärtig. Das ergibt eine Studie der Universität Utrecht http://uu.nl . mehr...

1. Dezember 2020  

BMW will mit SAP Lieferkette digitalisieren

München/Weinheim/Berlin (pte030/01.12.2020/13:33) - Der bayerische Automobilhersteller BMW http://bmwgroup.com plant in Zusammenarbeit mit dem Software-Konzern SAP http://sap.com eine Datenplattform, mit der die gesamte Lieferkette der Automobilindustrie digitalisiert werden soll. Das System soll mehr Transparenz garantieren und wichtige Infos liefern - wie beispielsweise über die Entstehung von CO2 bei der Produktion oder über fehlerhafte Einzelteile. mehr...

30. November 2020  

Briten verstehen Wirtschaftsdaten nicht

Newport (pte003/30.11.2020/06:10) - Viele Briten verstehen wirtschaftliche Begriffe und Statistiken nicht, so ein Bericht des Office of National Statistics (ONS) http://ons.gov.uk . Beispielsweise kennt die Mehrheit nicht die richtige Definition des BIP. Unklarheit darüber, wie die Zahlen ermittelt werden, führt indes zu Misstrauen gegenüber Inflationsdaten und Arbeitslosenstatistiken - und der Wirtschaft selbst. Viele Menschen geben sich von dieser desillusioniert und sehen sie als äußere negative Kraft, die sie nicht kontrollieren können, teils gar als Bedrohung, die "immer über uns schwebt". mehr...

30. November 2020  

Gazprom fährt rund 2,8 Mrd. Euro Verlust ein

Moskau (pte025/30.11.2020/13:11) - Der russische Erdgasriese Gazprom http://gazprom.de hat im dritten Quartal 2020 im Vergleich zum Vorjahr einen Verlust von 251.3 Mrd. Rubel (rund 2,8 Mrd. Euro) erlitten. Zum Vergleich: Noch im dritten Quartal 2019 hatte der Konzern einen Gewinn von 211.8 Mrd. Rubel (etwa 2,3 Mrd. Euro). Grund für den Fehlbetrag ist laut Gazprom vor allem die durch die Corona-Krise geschwächte russische Nationalwährung. mehr...

27. November 2020  

Gute Kommunikation verringert Kündigungen

Köln (pte003/27.11.2020/06:00) - Unternehmen mit einer guten internen Kommunikation reduzieren die Zahl an Kündigungen um bis zu 25 Prozent. Wenn sich Vorgesetzte jeden Tag nur etwa 20 Minuten Zeit für Gespräche mit ihren Angestellten nehmen, verringert das die Personalfluktuation deutlich. Das ergibt eine Studie der Universität zu Köln http://uni-koeln.de . mehr...

27. November 2020  

Feuerwerksimporte trotz Corona gestiegen

Wiesbaden/Ratingen (pte018/27.11.2020/12:00) - Zwischen Januar und September 2020 wurden nach Deutschland 30.700 Tonnen Feuerwerkskörper im Wert von 75,6 Mio. Euro importiert. Trotz der geplanten Einschränkungen des Sylvesterfeuerwerks aufgrund des Coronavirus liegt die Zahl der eingeführten Böller und Raketen um drei Prozent über dem Vorjahresniveau. Das zeigen aktuelle Daten des Statistischen Bundesamtes (Destatis) http://destatis.de . mehr...

26. November 2020  

Trump-Amtsübergabe beflügelt Cannabis-Aktien

New York (pte003/26.11.2020/06:10) - Die Ankündigung des amtierenden US-Präsidenten Donald Trump, seine Blockadehaltung aufzuweichen und die Amtsübergabe an seinen Nachfolger Joe Biden einzuleiten, hat nicht nur den Aktienmarkt angekurbelt, sondern freut vor allem die Cannabis-Branche. Diese profitiert vor allem von der Einschätzung vieler Experten, die erwarten, dass die künftige Administration die Regulierungen rund um sogenanntes "Recreational Marihuana" aufweichen und die Legalisierung vorantreiben wird. mehr...

26. November 2020  

Corona-Krise: Disney feuert 32.000 Angestellte

Los Angeles (pte032/26.11.2020/12:30) - US-Medienriese Walt Disney http://thewaltdisneycompany.com will 2021 rund 32.000 Mitarbeiter entlassen. Vor allem die Angestellten in den von der Corona-Krise gebeutelten Freizeitparks fallen dem Kahlschlag zum Opfer. Insgesamt müssen dadurch etwa 14 Prozent aller Disney-Arbeitnehmer gehen. Im September war bei dem Konzern noch von einer Streichung von "nur" 28.000 Jobs die Rede. mehr...

Diese Website verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung dieser Website, akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung und die Verwendung von Cookies und um Ihnen spezielle Services und personalisierte Inhalte bereitzustellen. Weiteres erfahren Sie unter der Rubrik Datenschutz.

X schließen