728x90leaderboard.2020

Sonstiges


20. November 2017  

Risikokapital: Investoren diskriminieren Frauen

Pasadena (pte002/20.11.2017/06:05) - Von Frauen geführte Start-ups haben es schwerer, Geld von Venture-Kapitalisten aufzustellen. Das liegt vor allem daran, dass Venture Capital eine echte Männerdomäne ist. Die rund 90 Prozent männlichen Investoren haben laut einer aktuellen Studie des California Institute of Technology http://caltech.edu zufolge aber keine wirklich rationalen Gründe, Investitionen in frauengeführte Start-ups zu scheuen. Vielmehr ist die Präferenz für männliche Gründer offenbar reine Geschmackssache - und wohl teils einfach blanker Sexismus. mehr...

20. November 2017  

Nackt-Schuhwerbung "Lust auf ein Paar?" erzürnt

London (pte003/20.11.2017/06:10) - Ein Spot, in dem halbnackte Models zur Zeile "Fancy a pair?" ("Lust auf ein Paar?") für Schuhe werben, ging der britischen Advertising Standards Authority (ASA) http://asa.org.uk zu weit. Der Branchenregulator hat die Werbung von Goodwin Smith http://goodwinsmith.co.uk als sexistisch und entwürdigend gegenüber Frauen eingestuft. Sie solle nicht weiter gezeigt werden. Dem Unternehmen zufolge stelle die Kampagne freilich nur eine Fantasie dar und wolle Frauen gar nicht herabwürdigen; sie sei sogar mehrheitlich von Frauen produziert worden. mehr...

20. November 2017  

Jamaika-Aus: "Kein gutes Signal für die Wirtschaft"

Berlin (pte020/20.11.2017/12:30) - Das abendliche Scheitern der Sondierungsgespräche über eine mögliche Regierungskoalition zwischen CDU/CSU, Grünen und der FDP hat in den Reihen der deutschen Wirtschaftsvertreter für massiven Unmut und Unsicherheit geführt. So zeigt sich der Deutsche Industrie- und Handelskammertag http://dihk.de (DIHK) "enttäuscht". Deutsche Unternehmen müssten sich nun auf eine möglicherweise längere Phase der Unsicherheit einstellen. "Das ist für die Wirtschaft immer schwierig", so DIHK-Präsident Eric Schweitzer. mehr...

17. November 2017  

Shred-it: Kleine Firmen versagen beim Datenschutz

Oakville (pte006/17.11.2017/06:15) - Die Firma Shred-it http://shredit.com warnt, dass kleine und mittlere Unternehmen in großbritannien für eine bessere Datensicherheit am Arbeitsplatz sorgen müssen, weil diese oft nur eine sehr geringe Priorität für die Führungskräfte habe. Seit Beginn des Jahres 2017 hätte es deshalb bereits finanzielle Verluste von rund 2,5 Mio. Pfund (rund 2,8 Mio. Euro) gegeben. mehr...

17. November 2017  

Allianz steckt 635 Mio. Euro in chinesischen Fonds

München/Schanghai (pte012/17.11.2017/10:30) - Der deutsche Versicherungsriese Allianz http://allianz.com nimmt 635 Mio. Euro in die Hand und investiert in einen Fonds für chinesische Luxus-Shopping-Zentren in großen Metropolen der Volksrepublik. Das Unternehmen setzt damit einen Kontrapunkt, da dieser Bereich trotz des hohen Wachstums beim Online-Handel und vor dem Hintergrund einer wachsenden Mittelschicht in China Wachstum verspricht. mehr...

16. November 2017  

Firmen müssen Compliance-Strategien verbessern

Bloomington (pte002/16.11.2017/06:10) - Nur wenige Unternehmen verstehen, wie ihre Mitarbeiter unethische und illegale Entscheidungen treffen. Auch haben viele keine geeignete Compliance-Strategie, um negatives Verhalten zu zügeln. Das zeigt eine aktuelle Forschungsarbeit der University Kelley School of Business http://kelley.iu.edu . mehr...

16. November 2017  

Deutschlands Konjunktur bringt 44,5 Mio. einen Job

Wiesbaden (pte020/16.11.2017/10:30) - Im dritten Quartal 2017 waren nach vorläufigen Berechnungen des Statistischen Bundesamtes http://destatis.de 44,5 Mio. Menschen mit Arbeitsort in Deutschland erwerbstätig. Im Vergleich zum dritten Quartal 2016 wuchs die Zahl der Erwerbstätigen um 668.000 oder 1,5 Prozent. Auch im ersten und zweiten Quartal 2017 hatten die Zuwachsraten im Vorjahresvergleich jeweils 1,5 Prozent betragen - dank der nach wie vor guten Konjunktur und allgemeinen Wirtschaftslage. mehr...

15. November 2017  

Tansania: Handy-Börse als teurer Diebstahlschutz

Berkeley/New York (pte003/15.11.2017/06:10) - Die in Entwicklungsländern verbreiteten Handy-Geldbörsen dienen oft gar nicht dem Bezahlen, wie eine aktuelle Studie nahelegt. In Tansania wechselt demnach mehr als ein Drittel der eingezahlten Gelder nie den Besitzer. "Überraschenderweise sehen die Leute Mobile Money als Diebstahlsversicherung", meint Co-Autor Przemyslaw Jeziorski von der University of California, Berkeley http://berkeley.edu . Dafür nehmen Nutzer Kosten von etwa sieben Prozent beim Beheben in Kauf. Das ist ein Zeichen dafür, wie sehr hohe Kriminalität die Wirtschaft bremsen kann. mehr...

15. November 2017  

EQS Group übernimmt sich mit globaler Expansion

München/Kiel (pte024/15.11.2017/16:20) - Die EQS Group als deutscher Anbieter für IR, Corporate Communications und Compliance muss für das dritte Quartal 2017 einen Ergebnisrückgang verkraften. Schuld an der Misere ist der internationale Expansionskurs des Unternehmens, wie CEO Achim Weick heute, Mittwoch, im Zuge einer Telefonkonferenz eingestanden hat. "Sechs Märkte sind im Aufbau und noch nicht profitabel. Das braucht einige Jahre Zeit." Um profitabel zu werden und den Break-Even zu schaffen, würden insbesondere in Asien zwischenzeitlich Umsatzrückgänge hingenommen. So musste EQS Asia in den ersten neun Monaten einen 13-prozentigen Umsatzrückgang auf 1,67 Mio. Euro vermelden. mehr...

14. November 2017  

Spesen: Britische Angestellte betrügen Arbeitgeber

Winney (pte004/14.11.2017/06:15) - Viele Arbeitnehmer in Großbritannien nehmen es bei der Spesenabrechnung nicht so genau, wie das Softwareunternehmen webexpenses https://webexpenses.com ermittelt hat. Immerhin haben 84 Prozent der Befragen angegeben, dass ihre eingereichten Unterlagen bis dato noch nie infrage gestellt wurden. Fast die Hälfte der Umfrageteilnehmer gibt zu, die Zahl der zurückgelegten Kilometer bereits erhöht zu haben, um die Abrechnung künstlich zu ihren Gunsten in die Höhe zu treiben. mehr...

Diese Website verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung dieser Website, akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung und die Verwendung von Cookies und um Ihnen spezielle Services und personalisierte Inhalte bereitzustellen. Weiteres erfahren Sie unter der Rubrik Datenschutz.

X schließen