Sonstiges


18. November 2020  

Massive Ausbeutung in indischen Fabriken

Delhi (pte005/18.11.2020/06:10) - Mitarbeiterinnen in indischen Fabriken, die die Supermarkt-Ketten Marks & Spencer, Tesco und Sainsbury's sowie die Fashion-Marke Ralph Lauren beliefern, haben gegenüber der "BBC" Vorwürfe wegen schwerer Ausbeutung erhoben. Erzwungene Nachtschichten, (kaum) Schlafen auf dem Fabrikboden sowie fehlende Pausen zum Erfüllen von Grundbdürfnissen sollen bei den Zulieferern Alltag sein. Die Ketten gaben sich von den Vorwürfen schockiert. mehr...

18. November 2020  

Unilever: Eine Mrd. Euro mit veganen Produkten

London/Nürnberg (pte022/18.11.2020/13:30) - Der britisch-niederländische Lebensmittel-Gigant Unilever http://unilever.com will in fünf bis sieben Jahren seinen jährlichen Umsatz mit auf Pflanzen basierenden Produkten auf eine Mrd. Euro erhöhen. Dafür sollen vor allem die bekannteren Marken wie beispielsweise der Eiscreme-Hersteller Ben and Jerry's sorgen. Auch vegane Alternativen zu Fleisch sollen im Fokus stehen. mehr...

17. November 2020  

Firmenskandale vermehren Finanzverbrechen

Columbus/Bloomington (pte004/17.11.2020/06:15) - Betrugsskandale von Firmen erhöhen die Zahl an finanziell motivierten Verbrechen am Ort des Unternehmenssitzes. Gesetzesverstöße wie Diebstahl und Einbruch häufen sich, während beispielsweise die Mordrate davon unbeeinflusst bleibt. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Ohio State University http://osu.edu und der Indiana University http://iu.edu . mehr...

17. November 2020  

Black Friday: 18 Prozent mehr Umsatz erwartet

Berlin/Köln (pte031/17.11.2020/12:30) - An den beiden Aktionstagen Black Friday am 27. November und dem Cyber Monday am 30. November werden deutsche Einzelhändler dieses Jahr Umsätze von etwa 3,7 Mrd. Euro machen. Im Vergleich zum Vorjahr entspricht das einer Steigerung von 18 Prozent. So lautet die Prognose des Handelsverbands Deutschland (HDE) http://einzelhandel.de . mehr...

16. November 2020  

US-Verbraucher kaufen meist per Handy ein

Los Angeles (pte003/16.11.2020/06:10) - Die meisten US-Konsumenten shoppen am liebsten auf dem Smartphone. Drei von vier Kunden bestellen zumindest einmal pro Woche Essen oder Produkte über das Handy. Viele sehen diese Art des Shoppings als angenehm und einfach. Online-Shopping löst zunehmend Käufe in Geschäften ab, wie eine Umfrage der Online-Verkaufsstelle Appetize http://appetize.com zeigt. mehr...

16. November 2020  

Ungewollte Verträge kosten 170 Euro pro Jahr

Berlin (pte013/16.11.2020/10:30) - Jeder fünfte deutsche Verbraucher hat mindestens einen ungewollten Vertrag für beispielsweise Telefon, Streaming oder Strom. Ein Viertel ist ohne Zustimmung von Vertragsverlängerungen betroffen, was durchschnittlich 335 Euro in zwei Jahren kostet. Der Widerruf ist dabei oft mit Schwierigkeiten verbunden. Das zeigt eine Erhebung des Verbraucherzentrale Bundesverbands (vzbv) http://vzbv.de . mehr...

13. November 2020  

Interesse kein Garant für Job-Zufriedenheit

Houston (pte002/13.11.2020/06:05) - Das persönliche Interesse an einem Job hat wenig Einfluss auf die Zufriedenheit am Arbeitsplatz. Andere Faktoren, wie das Arbeitsklima, sind deutlich bestimmender. Begeistern sich Angestellte für ihren Bereich, kann sich das allerdings auf ihre Leistung und die Auswahl ihrer Karriere-Stationen auswirken. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der University of Houston http://uh.edu . mehr...

13. November 2020  

Hälfte der Autozulieferer streicht mehr Stellen

Berlin (pte020/13.11.2020/10:30) - Jeder zweite deutsche Autozulieferer will wegen der anhaltenden Belastungen durch die Coronavirus-Pandemie weitere Stellen streichen. Sechs von zehn müssen weiterhin auf Kurzarbeit setzen. Vor allem kleine und mittelständische Firmen haben sich kaum von der Krise erholt und werden auch in den kommenden Monaten massiv betroffen sein. Das zeigt eine Konjunkturumfrage des Verbandes der Automobilindustrie (VDA) http://vda.de . mehr...

12. November 2020  

COVID bringt Pfizer und BioNTech elf Mrd. Dollar

Mainz/New York (pte003/12.11.2020/06:10) - US-Pharmariese Pfizer http://pfizer.com und die deutsche BioNTech http://biontech.de könnten mir ihrem potenziellen Corona-Impfstoff 2021 zusammen rund 13 Mrd. Dollar (etwa 11,1 Mrd. Euro) an Umsatz erwirtschaften, wie Analysten von Morgan Stanley http://morganstanley.com schreiben. Rivalen und NGOs werfen den Unternehmen unterdessen "Geldmacherei" vor, fordern sie auf umzudenken und ihr Produkt auch mit anderen Herstellern zu teilen. mehr...

12. November 2020  

Avaya wird zum Cloud-Anbieter

Zürich/Wien (pte032/12.11.2020/11:30) - Die Corona-Krise hat die Transformation des Telekommunikationsanbieters Avaya http://avaya.com/de zum Software- und Service-Unternehmen beschleunigt. Weit mehr als 80 Prozent der Umsätze entfallen bereits auf UCaaS-Lösungen. Mit der bevorstehenden Einführung des neuen "Avaya Cloud Office" (Launch: 15. Dezember) geht das Unternehmen noch einen Schritt weiter, informierte die Country Managerin für Avaya Schweiz und Österreich, Rania Odermatt, am vergangenen Dienstag bei einer Videokonferenz. mehr...

Diese Website verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung dieser Website, akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung und die Verwendung von Cookies und um Ihnen spezielle Services und personalisierte Inhalte bereitzustellen. Weiteres erfahren Sie unter der Rubrik Datenschutz.

X schließen