Unser kostenfreies Online-Magazin

Kennen Sie unser kostenfreies Online-Magazin AnlegerPlus News? Dieses erscheint einmal monatlich immer zwischen den Printausgaben. AnlegerPlus News bietet Kapitalanlegern ein breites Informationsangebot und fundierte Hintergrundberichte zu den Themen Aktien und Geldanlage. Weitere Schwerpunkte sind Unternehmensanalysen und Hauptversammlungsberichte. Das Angebot wird abgerundet durch Essays zum Kapitalmarkt.


KOSTENFREI UND UNVERBINDLICH REGISTRIEREN

Sonstiges


21. März 2018  

Frustrierte Kunden stimmen mit den Füßen ab

Warrington (pte026/21.03.2018/13:30) - Anstatt sich direkt über mangelnden Service und andere negative Erfahrungen zu beschweren, meidet die Mehrheit der Verbraucher den Ursprung des negativen Dienstleistungs-Erlebnisses. Zu dem Ergebnis kommen Forscher der britischen Ombudsman Services http://ombudsman-services.org . Demnach hat es 2017 in Großbritannien rund 173 Mio. Probleme mit Produkten und Dienstleistungen gegeben - nur 43 Mio. davon wurden allerdings an Dienstleister und Einzelhändler kommuniziert. Mit rund zehn Mio. aller getätigten Beschwerden ist der Einzelhandel 2017 am häufigsten in der Statistik vertreten. Auf den weiteren Plätzen folgen Energieversorger (5,8 Mio.) und Telekommunikationsunternehmen (5,6 Mio.). mehr...

21. März 2018  

SOM 2018: KMU scheitern oft am digitalen Konzept

Zürich (pte004/21.03.2018/06:15) - "Der digitale Graben zwischen den Großunternehmen und den KMU wird immer größer", warnt Stefano Santinelli, Geschäftsführer von localsearch http://localsearch.ch - Swisscom Directories, im Gespräch mit pressetext. Im Rahmen der Schweizer Fachmesse Swiss Online Marketing 2018 (SOM) http://swiss-online-marketing.ch vom 18. bis 19. April wird er in seiner Keynote "Marketing für KMUs im digitalen Zeitalter" darauf eingehen, wie auch kleine und mittelständische Unternehmen die Digitalisierung für ihren Geschäftserfolg nutzen können. mehr...

20. März 2018  

Klopapier-Panik durch dreistes Marketing in Taiwan

Taipeh (pte004/20.03.2018/06:15) - Um die eigenen Verkäufe anzukurbeln, hat die taiwanesische Supermarktkette RT-Mart http://rt-mart.com.tw einen angeblichen Preisanstieg für Toilettenpapier kommuniziert und damit für Hamsterkäufe und leere Regale gesorgt. Es folgten Panikkäufe der verängstigten Bevölkerung. Die taiwanesische Fair Trade Commission (FTC) http://ftc.gov.tw droht dem Unternehmen nun mit einer Strafe von umgerechnet rund 100,000 Euro. mehr...

20. März 2018  

Michelin krallt sich Industrieunternehmen Fenner

Clermont-Ferrand/Hessle (pte022/20.03.2018/11:30) - Der französische Reifenhersteller Michelin http://michelin.com bereitet eine Übernahme des britischen Industrieunternehmens Fenner http://fenner.com vor. Das Volumen der Akquisition soll bei 1,2 Mrd. Pfund (rund 1,4 Mrd. Euro) liegen. Bei Redaktionsschluss dieser Meldung (11:22 Uhr) notiert das Michelin-Papier mit einem Minus von 2,23 Prozent bei 124,70 Euro. Die Fenner-Aktie notiert mit einem Plus von 27,75 Prozent bei 6,11 Pfund. mehr...

19. März 2018  

Hawaii: Rauchprävention erspart eine Mrd. Dollar

Honolulu (pte002/19.03.2018/06:05) - 20 Jahre Anti-Rauch-Bemühungen haben dem US-Bundesstaat Hawaii geschätzt eine Mrd. Dollar an Gesundheitskosten erspart. Das hat das hawaiianische Gesundheitsministerium http://health.hawaii.gov bekannt gegeben. Demnach haben sich die Investitionen der vergangenen beiden Jahrzehnte in Maßnahmen, um die Zahl der Raucher zu reduzieren, klar rentiert. mehr...

19. März 2018  

Henkel plagen Lieferprobleme in Nordamerika

Düsseldorf (pte015/19.03.2018/13:30) - Lieferschwierigkeiten in Nordamerika sorgen beim Düsseldorfer Konsumgüterriesen Henkel http://henkel.de für einen durchwachsenen Start ins Jahr 2018. Wie der Konzern heute, Montag, bekannt gegeben hat, sind vor allem die Geschäftszweige Waschmittel und Kosmetika von einer Umstellung in den nordamerikanischen Transport- und Logistiksystemen betroffen. Bei Redaktionsschluss dieser Meldung (13:22 Uhr) notiert das Henkel-Papier mit einem Minus von 1,98 Prozent bei 99,20 Euro. mehr...

16. März 2018  

Kostümladen schockiert mit Gestapo-Uniform

London (pte002/16.03.2018/06:05) - Der britische Spezialist für Verkleidungen, Faschings- und Karnevalskostüme, Escapade, preist auf seiner deutschen Website http://escapade-kostueme.com ein Gestapo-Set für 44,99 Euro als "PreisReduktion" an. "Die traditionelle Uniform tragend war die Gestapo unter den brutalsten Organisationen während der Zeit der Nazis, was aus diesem Kostüm eines der bekanntesten der Welt macht", heißt es in der holprigen Artikelbeschreibung. Auch in Großbritannien wird die Uniform angeboten. In beiden Online-Shops sind die Stücke nach pressetext-Recherchen nach wie vor zu haben. mehr...

16. März 2018  

Deutsche Börse blamiert sich zum "Tag der Aktie"

Frankfurt/Eppstein (pte021/16.03.2018/13:30) - Ausgerechnet am heutigen "Tag der Aktie" versagt das Handelssystem Xetra der Deutschen Börse http://deutsche-boerse.de - eine historische Pleite. Statt um 9 Uhr konnten die Börsianer laut einem "Handelsblatt"-Bericht erst rund 45 Minuten später mit dem Handel beginnen - und das an einem der wichtigsten Tage im Jahr, dem sogenannten "Großen Hexensabbatt". Auch ein IPO musste wegen des Ausfalls der Software verschoben werden. mehr...

15. März 2018  

Starke Wirtschaft kein Garant für Glücksempfinden

Moskau/Wien (pte001/15.03.2018/06:00) - Eine prosperierende Wirtschaft macht die Menschen nicht automatisch glücklicher, wie Forscher der russischen National Research University Higher School of Economics http://hse.ru herausgefunden haben. Bisher sind Experten davon ausgegangen, dass Lohnsteigerungen und besseren Lebensstandards aufgrund einer guten Konjunktur in hochentwickelten Ländern auch das Wohlbefinden der Menschen steigert. mehr...

15. März 2018  

Good bye London: Unilever setzt auf Rotterdam

London/Rotterdam (pte016/15.03.2018/11:30) - Der britisch-niederländische Verbrauchsgüterriese Unilever http://unilever.com schließt seinen Firmensitz in London. Zukünftiger Hauptsitz soll Rotterdam in den Niederlanden werden, wie der Konzern heute, Donnerstag, mitgeteilt hat. Bisher hat Uilever auf eine Doppelstruktur mit zwei rechtlich eigenständigen Unternehmen gesetzt. Die neue Struktur soll das Unternehmen "einfacher, agiler und fokussierter" machen. mehr...