Sonstiges


24. September 2019  

Brexit-Beben erschüttert britische Industrie

London/Birmingham (pte002/24.09.2019/06:05) - Die negativen Auswirkungen des Brexit werden die britischen Industrieregionen am stärksten betreffen, die wirtschaftlich am verwundbarsten sind. Wales, Yorkshire und der Nordosten Englands sind finanziell und sozial unterprivilegierte Regionen, die allerdings stark vom Handel mit der EU profitieren, was laut Make UK http://makeuk.org und der Beratungsfirma BDO http://bdo.co.uk schon jetzt zu spüren ist. mehr...

24. September 2019  

Hochstapler-Syndrom an US-Elite-Unis häufig

Provo (pte031/24.09.2019/12:30) - Das sogenannte Hochstapler-Syndrom ist sowohl am Arbeitsplatz als auch im Klassenzimmer weitverbreitet. Das hat eine Studie der Brigham Young University http://byu.edu ergeben. Die Forscher Jeff Bednar, Bryan Stewart und James Oldroyd listen in den im "Journal of Vocational Behavior" veröffentlichten Ergebnissen auch die besten und schlechtesten Möglichkeiten des Umgangs mit dem Impostor-Syndrom auf. Beim "Impostorism" handelt es sich um ein Phänomen, dass sich manifestiert, wenn sich Menschen für Betrüger halten, obwohl sie durchaus fähig und gut qualifiziert sind. mehr...

24. September 2019  

Thomas-Cook-Pleite löst Wucherpreise aus

Yeadon/London (pte033/24.09.2019/13:30) - Der Kollaps des britischen Tourismuskonzerns Thomas Cook hat einen massiven Anstieg von Flugpreisen ausgelöst. Manche Unternehmen würden laut dem "Guardian" ihre Preise sogar verdreifachen. Vor allem der britischen Billigfluggesellschaft Jet2 http://jet2.com werfen Kunden Wucher vor. Besonders Flüge, die den Flughafen von Manchester verlassen, sollen in den kommenden Monaten wesentlich teurer werden. mehr...

23. September 2019  

Auch kurzlebige Solarzellen sind wirtschaftlich

Cambridge (pte001/23.09.2019/06:00) - 25 Jahre sollte eine Solarzelle halten, damit sie sich auch rechnet - diese Faustregel hält sich bis heute. Doch ist sie nicht mehr zeitgemäß, wie das Ergebnis einer im Journal "Joule" veröffentlichten Studie des Massachusetts Institute of Technology (MIT) http://mit.edu zeigt. Demnach können schon Panels ab zehn Jahren Lebensdauer unter Umständen selbst auf Netzskala Sinn machen. Das liegt unter anderem an sinkenden Kosten und steigender Effizienz. Technologien, die bislang schlichtweg als nicht haltbar genug galten, könnten also zum Durchbruch kommen. mehr...

23. September 2019  

Investoren überschätzen risikoarme Aktien

Graz (pte007/23.09.2019/10:30) - Aktien mit geringem Verlustrisiko sind Anlegern mehr wert als risikoreiche Wertpapiere. Investoren achten weniger darauf, wie viel Gewinn sie mit einer Aktie machen, als vielmehr auf die Sicherheit ihrer Investition. Das führt oft zu Fehleinschätzungen, was den wahren Wert von Aktien betrifft. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Universität Graz http://uni-graz.at . mehr...

23. September 2019  

Fake-News-Seiten scheffeln mit Werbung Geld

London (pte013/23.09.2019/12:30) - Fehlinformationen verbreitende Webseiten gewinnen mit Werbeeinahmen Millionen pro Jahr. Ein Großteil des Geldes kommt von den weltweit größten Unternehmen, die darüber oft nicht einmal Bescheid wissen. Das zeigt eine Analyse des Global Disifnormation Index (GDI) http://disinformationindex.org , einer Non-Profit-Organisation, die Internetseiten nach ihrer Transparenz bewertet. mehr...

20. September 2019  

Klage gegen Disney wegen Gender Pay Gap

Los Angeles (pte002/20.09.2019/06:05) - Zehn Frauen verklagen die Walt Disney Company http://thewaltdisneycompany.com wegen systematischer Geschlechterdiskriminierung. Sie werfen dem Medienimperium vor, weiblichen Angestellten geringere Löhne zu zahlen als ihren männlichen Kollegen und ihnen Beförderungen verweigern. mehr...

20. September 2019  

Zeitarbeitsbranche in Deutschland schrumpft

Düsseldorf (pte017/20.09.2019/10:30) - Die Zahl der Zeitarbeitnehmer ist in der zweiten Jahreshälfte 2018 um fast zehn Prozent eingebrochen. Für 2019 rechnet die Branche mit einem zusätzlichen Rückgang des Marktvolumens um drei Prozent. Erst ab 2020 könnte sich die Zahl der Zeitarbeiter wieder stabilisieren, wobei sie aber nicht mehr an das Niveau von 2017 anknüpfen wird, als über eine Mio. Menschen in Deutschland als Zeitarbeitnehmer beschäftigt waren, wie die Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC http://pwc.de ermittelt hat. mehr...

19. September 2019  

Verheiratete Chefs sind deutlich sozialer

Storrs/Saskatoon (pte003/19.09.2019/06:10) - Unternehmen auf der Suche nach einer neuen Führungskraft, die in Sachen Corporate Social Responsibility (CSR) engagiert ist, sollten verheiratete Männer favorisieren. Das besagt zumindest eine Studie von Forschern der University of Connecticut (UConn) http://uconn.edu und der University of Saskatchewan http://usask.ca , die über 2.100 Firmen unter die Lupe genommen hat. So sorgen sich verheiratete Manager durchwegs mehr um das Wohlbefinden ihrer Mitarbeiter und sind offener gegenüber Vielfalt. mehr...

19. September 2019  

OECD: Globales Wirtschaftswachstum sinkt

Paris (pte026/19.09.2019/12:30) - Das globale Wirtschaftswachstum wird sowohl in diesem Jahr als auch 2020 so schwach ausfallen, wie seit der Finanzkrise von 2008 nicht mehr. Das besagt die aktuelle Konjunkturprognose der Wirtschaftsorganisation OECD http://oecd.org . Vor allem Deutschland soll die Auswirkungen davon zu spüren bekommen. mehr...

Diese Website verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung dieser Website, akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung und die Verwendung von Cookies und um Ihnen spezielle Services und personalisierte Inhalte bereitzustellen. Weiteres erfahren Sie unter der Rubrik Datenschutz.

X schließen