728x90leaderboard.2020

Sonstiges


4. Juni 2020  

Charakterschwäche lässt Manager scheitern

Fresach/Wien (pte001/04.06.2020/06:00) - "Wenn Manager scheitern, liegt das oft an grundlegenden Charaktereigenschaften. Diese Personen versagen als Führungskräfte, weil sie Mitarbeiter ungenügend einbinden, kein positives Arbeitsklima schaffen und viele Dinge somit falsch analysieren und interpretieren." Mit dieser Einschätzung sorgte Herbert Unterköfler, Managing Director bei Korn Ferry http://kornferry.com , beim Abschlusspanel des Wirtschaftsforums der Europäischen Toleranzgespräche in Fresach http://fresach.org für eine rege Diskussion. Gerade die Corona-Krise sei für die Beziehung zwischen Arbeitgebern und -nehmern "wie eine biblische Prüfung" und stellt die Loyalität auf eine harte Probe. mehr...

4. Juni 2020  

Corona: Fossile Brennstoffe vor dem Kollaps

London/Paris (pte018/04.06.2020/11:30) - Der globalen fossilen Brennstoffindustrie drohen durch die Coronavirus-Krise Verluste von bis zu 25 Bio. Dollar (rund 22 Bio. Euro). Das bedeutet für die Energieressourcen Öl, Gas und Kohle Werteinbrüche von etwa zwei Dritteln. Diese Entwicklung würde gewaltige Schockwellen durch die Weltwirtschaft senden, wie ein Bericht des britischen Thinktanks Carbon Tracker http://carbontracker.org zeigt. mehr...

3. Juni 2020  

Home Office: Ein Drittel der Briten arbeitet krank

Winnipeg (pte004/03.06.2020/06:15) - Mehr als ein Drittel der Angestellten in Großbritannien arbeitet trotz Erkältungen und Co im Home Office. Im Corona-Lockdown fühlt sich fast die Hälfte dazu verpflichtet, länger bei der Arbeit zu sein, wie eine Umfrage der Versicherungsgesellschaft Canada Life http://canadalife.com zeigt. Den Analysten zufolge hat sich dieser Trend bereits vor der Pandemie abgezeichnet und sich jetzt verstärkt. mehr...

3. Juni 2020  

Deutsche Autobranche sieht kaum Lichtblicke

München (pte016/03.06.2020/10:30) - Die deutsche Automobilindustrie bleibt trotz kleiner Lichtblicke weiterhin sehr pessimistisch. Die von der Coronavirus-Krise schwer gezeichnete Branche schätzt ihre momentane Lage weiterhin schlechter ein als noch in der Finanzkrise des Jahres 2008. Das zeigt eine Konjunkturumfrage des Leibniz-Instituts für Wirtschaftsforschung an der Universität München (ifo) http://ifo.de . mehr...

2. Juni 2020  

Corona-Pandemie behindert die Sozialarbeit

London (pte004/02.06.2020/06:15) - Die überwiegende Mehrheit der Briten, die soziale Dienstleistungen anbieten, glaubt, dass die Corona-Pandemie ihren Service beeinträchtigt. Auch die Menschen, die sie betreuen, würden nachteilig beeinflusst. Das ist das Ergebnis einer Umfrage von Community Care http://communitycare.co.uk , einem Informationsdienst für Sozialarbeiter. Mehr als drei Viertel der Befragten gaben an, dass die durch den Ausbruch erforderlichen Einschränkungen dazu führen, dass sie ihre Aufgabe nicht mehr in vollem Umfang wahrnehmen können. mehr...

2. Juni 2020  

"Impossible Burger": Nestlé verletzt Copyright

Den Haag/Vevey/Redwood City (pte017/02.06.2020/13:30) - Der Internationale Gerichtshof in Den Haag verbietet es dem Schweizer Nahrungsmittelkonzern Nestlé http://nestle.com , in Europa seine veganen Hamburger unter dem Namen "Incredible Burger" zu vermarkten. Laut den Richtern ähnelt die Bezeichnung dem Markennamen "Impossible Burger" des US-Start-ups Impossible Foods http://impossiblefoods.com zu sehr und verstößt demnach gegen das Urheberrecht. mehr...

29. Mai 2020  

LGBTQ-Werbung stärkt Sichtbarkeit von Marken

Los Angeles (pte002/29.05.2020/06:05) - Die Inklusion von LGBTQ-Personen in Werbespots macht Brands sichtbarer und populärer. Auch Menschen, die nicht LGBTQ sind, empfinden Marken bei solchen Anzeigen oft als ansprechend und sympathisch. Diese Spots können sogar die Akzeptanz gegenüber LGBTQ-Personen steigern, wie eine Umfrage der Gay and Lesbian Alliance Against Defamation (GLAAD) http://glaad.org in Partnerschaft mit dem Retailer Procter & Gamble http://de.pg.com zeigt. mehr...

29. Mai 2020  

Raus aus der Komfortzone: Business-Trips sind out

Fresach/Wien (pte022/29.05.2020/14:00) - Mehr wirklich nachhaltiges Agieren im Business-Leben und wohl auch etwas Verzicht: Nur so lässt sich das Klima auch nach der Coronoa-Krise retten, wie die Podiumsdiskussion "Raus aus der Komfortzone" im Rahmen der Europäischen Toleranzgespräche 2020 http://fresach.org am Freitagvormittag gezeigt hat. Etwas zurücknehmen sollte sich demnach unter anderem auch der überbürokratische Staat, um potenziell guten Ideen mehr Raum zu lassen. Fraglich bleibt allerdings, wie viel Verzicht wirklich Sinn macht oder überhaupt von den Menschen akzeptiert würde. mehr...

29. Mai 2020  

EU versus Corona: "Schulden sind alternativlos"

Fresach/Brüssel (pte027/29.05.2020/19:00) - Europa muss die Bewältigung der Corona-Krise dazu nutzen, sein Wirtschaftssystem zu reformieren. Dabei ist Gerechtigkeit das Gebot der Stunde, speziell im Steuersystem. Auch in der Landwirtschaft ist faire Verteilung angesagt, genauso wie Innovation und Kreativität. So übersteht Europa nicht nur die Krise, sondern geht vielmehr gestärkt aus ihr hervor. Zu diesem Fazit kam das Wirtschaftsforum der Europäischen Toleranzgespräche in Fresach http://fresach.org am Freitag nachmittag. mehr...

28. Mai 2020  

Persönliche Kritik führt oft zum Kaufrausch

Minneapolis (pte004/28.05.2020/06:10) - Negatives Feedback beeinflusst das Kaufverhalten von Konsumenten. Werden die Fähigkeiten oder die Persönlichkeit von Menschen kritisiert, geben sie mehr Geld für Produkte aus, die ihnen bei der Selbstverbesserung helfen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der University of Minnesota http://twin-cities.umn.edu . mehr...

Diese Website verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung dieser Website, akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung und die Verwendung von Cookies und um Ihnen spezielle Services und personalisierte Inhalte bereitzustellen. Weiteres erfahren Sie unter der Rubrik Datenschutz.

X schließen