Unser kostenfreies Online-Magazin

Kennen Sie unser kostenfreies Online-Magazin AnlegerPlus News? Dieses erscheint einmal monatlich immer zwischen den Printausgaben. AnlegerPlus News bietet Kapitalanlegern ein breites Informationsangebot und fundierte Hintergrundberichte zu den Themen Aktien und Geldanlage. Weitere Schwerpunkte sind Unternehmensanalysen und Hauptversammlungsberichte. Das Angebot wird abgerundet durch Essays zum Kapitalmarkt.


KOSTENFREI UND UNVERBINDLICH REGISTRIEREN

Sonstiges


20. November 2020  

USA: Digitale Freelancer-Plattformen im Trend

Cambridge (pte003/20.11.2020/06:10) - Digitale Talent-Plattformen für Freelancer sind bei Führungskräften von US-Unternehmen zunehmend im Trend. In den USA besteht heute ein wachsendes Ökosystem aus mehr als 300 Seiten, auf denen Firmen ein riesiges Angebot an freien Mitarbeitern finden können. Die Belegschaft der Zukunft besteht aus einer Mischung von fest angestellten und freien Angestellten, jedoch müssen Konzerne dafür die Plattformen noch mehr nutzen, besagt eine Studie der Harvard University http://harvard.edu . mehr...

20. November 2020  

Corona: Geringverdiener am "Existenzminimum"

Frankfurt am Main (pte018/20.11.2020/12:33) - In der Corona-Krise hat ein Viertel der Deutschen Einbußen beim deutliche Einbußen beim Haushaltsnettoeinkommen erlitten. Durchschnittlich hat dieser Teil der Bevölkerung durch die Pandemie um 400 Euro weniger in der Tasche. Vor allem Menschen mit ohnehin geringem Einkommen sind schwer betroffen, mehr als die Hälfte sehen sich am finanziellen Existenzminimum, ergibt eine Umfrage der Deutschen Bank http://deutsche-bank.de . mehr...

19. November 2020  

Mahindra will BSA-Motorräder wiederbeleben

Birmingham/Mumbai (pte004/19.11.2020/06:10) - Der indische Milliardär Anand Mahindra will die britische Motorradindustrie wieder zum Leben erwecken. Wie der Chef der gleichnamigen Mahindra Group http://mahindra.com wissen lässt, geht es ihm vor allem um einen Neustart der legendären Kultmarke Birmingham Small Arms (BSA), die bereits in den 1970er-Jahren bankrott ging. Sie soll schon 2021 wieder mit der Produktion von Maschinen mit Verbrennungsmotor loslegen und bis Ende 2021 dann auch elektrisch betriebene Modelle präsentieren. mehr...

19. November 2020  

Nissan: Harter Brexit gefährdet UK-Standort

Sunderland/Hannover (pte029/19.11.2020/13:30) - Der Automobilhersteller Nissan Motor Manufacturing http://nissan.co.uk fürchtet aufgrund des drohenden harten Brexit um seine Produktionsstätte in Sunderland. Die in Großbritannien ansässige Tochter des japanischen Konzerns Nissan beschäftigt an diesem Standort etwa 7.000 Angestellte. Ohne ein Handelsabkommen mit der EU könnten die Zölle jedoch zu hoch werden und das Werk nicht mehr tragfähig sein. mehr...

18. November 2020  

Massive Ausbeutung in indischen Fabriken

Delhi (pte005/18.11.2020/06:10) - Mitarbeiterinnen in indischen Fabriken, die die Supermarkt-Ketten Marks & Spencer, Tesco und Sainsbury's sowie die Fashion-Marke Ralph Lauren beliefern, haben gegenüber der "BBC" Vorwürfe wegen schwerer Ausbeutung erhoben. Erzwungene Nachtschichten, (kaum) Schlafen auf dem Fabrikboden sowie fehlende Pausen zum Erfüllen von Grundbdürfnissen sollen bei den Zulieferern Alltag sein. Die Ketten gaben sich von den Vorwürfen schockiert. mehr...

18. November 2020  

Unilever: Eine Mrd. Euro mit veganen Produkten

London/Nürnberg (pte022/18.11.2020/13:30) - Der britisch-niederländische Lebensmittel-Gigant Unilever http://unilever.com will in fünf bis sieben Jahren seinen jährlichen Umsatz mit auf Pflanzen basierenden Produkten auf eine Mrd. Euro erhöhen. Dafür sollen vor allem die bekannteren Marken wie beispielsweise der Eiscreme-Hersteller Ben and Jerry's sorgen. Auch vegane Alternativen zu Fleisch sollen im Fokus stehen. mehr...

17. November 2020  

Firmenskandale vermehren Finanzverbrechen

Columbus/Bloomington (pte004/17.11.2020/06:15) - Betrugsskandale von Firmen erhöhen die Zahl an finanziell motivierten Verbrechen am Ort des Unternehmenssitzes. Gesetzesverstöße wie Diebstahl und Einbruch häufen sich, während beispielsweise die Mordrate davon unbeeinflusst bleibt. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Ohio State University http://osu.edu und der Indiana University http://iu.edu . mehr...

17. November 2020  

Black Friday: 18 Prozent mehr Umsatz erwartet

Berlin/Köln (pte031/17.11.2020/12:30) - An den beiden Aktionstagen Black Friday am 27. November und dem Cyber Monday am 30. November werden deutsche Einzelhändler dieses Jahr Umsätze von etwa 3,7 Mrd. Euro machen. Im Vergleich zum Vorjahr entspricht das einer Steigerung von 18 Prozent. So lautet die Prognose des Handelsverbands Deutschland (HDE) http://einzelhandel.de . mehr...

16. November 2020  

US-Verbraucher kaufen meist per Handy ein

Los Angeles (pte003/16.11.2020/06:10) - Die meisten US-Konsumenten shoppen am liebsten auf dem Smartphone. Drei von vier Kunden bestellen zumindest einmal pro Woche Essen oder Produkte über das Handy. Viele sehen diese Art des Shoppings als angenehm und einfach. Online-Shopping löst zunehmend Käufe in Geschäften ab, wie eine Umfrage der Online-Verkaufsstelle Appetize http://appetize.com zeigt. mehr...

16. November 2020  

Ungewollte Verträge kosten 170 Euro pro Jahr

Berlin (pte013/16.11.2020/10:30) - Jeder fünfte deutsche Verbraucher hat mindestens einen ungewollten Vertrag für beispielsweise Telefon, Streaming oder Strom. Ein Viertel ist ohne Zustimmung von Vertragsverlängerungen betroffen, was durchschnittlich 335 Euro in zwei Jahren kostet. Der Widerruf ist dabei oft mit Schwierigkeiten verbunden. Das zeigt eine Erhebung des Verbraucherzentrale Bundesverbands (vzbv) http://vzbv.de . mehr...