Unser kostenfreies Online-Magazin

Kennen Sie unser kostenfreies Online-Magazin AnlegerPlus News? Dieses erscheint einmal monatlich immer zwischen den Printausgaben. AnlegerPlus News bietet Kapitalanlegern ein breites Informationsangebot und fundierte Hintergrundberichte zu den Themen Aktien und Geldanlage. Weitere Schwerpunkte sind Unternehmensanalysen und Hauptversammlungsberichte. Das Angebot wird abgerundet durch Essays zum Kapitalmarkt.


KOSTENFREI UND UNVERBINDLICH REGISTRIEREN

Sonstiges


24. September 2021  

Twitter: Deutsche hassen Amazon, Briten Uber

Eugene (pte012/24.09.2021/11:30) - Auf Twitter ernten auch Weltmarken viel Hass oder zumindest Negativität. In Deutschland kommt dabei Amazon in der User-Gunst am schlechtesten weg, in Großbritannien und den USA Uber. Das zeigt eine Analyse von einer Mio. markenbezogener Tweets von "RAVE Reviews" http://ravereviews.org . Gamer schimpfen sehr gerne über entsprechende Marken. Das unbeliebteste Gaming-Brand in Deutschland und 22 anderen Ländern ist demnach Ubisoft. mehr...

24. September 2021  

Deutsche Alterung wird zur Wachstumsbremse

Kiel (pte015/24.09.2021/13:55) - Deutschlands Wachstumsperspektiven verschlechtern sich aufgrund des demografischen Wandels deutlich. Laut Berechnungen des Instituts für Weltwirtschaft Kiel (IfW Kiel) http://ifw-kiel.de dürfte das Wirtschaftswachstum Ende 2026 nur noch knapp 0,9 Prozent betragen. Damit läge das Potenzialwachstum über 0,5 Prozentpunkte unter seinem langjährigen Durchschnitt und hätte ausgehend von 1,4 Prozent über ein Drittel verloren. mehr...

23. September 2021  

UK: Große Labels verzerren Musikmarkt

London (pte002/23.09.2021/06:05) - Große Musiklabels wie Sony, Warner und Universal nehmen im heiß umkämpften Musikgeschäft eine zu dominante Stellung ein, die den Markt verzerrt und dazu führt, dass Künstler von Independent-Labels deutlich benachteiligt werden. Zu dem Ergebnis kommt ein Bericht des Culture Select Committee http://bit.ly/3EC9E4B in Großbritannien, der nun eine genaue Prüfung besagter Labels und ihrer Geschäftspraktiken durch die Competition and Markets Authority (CMA) http://bit.ly/3krqZoG zur Folge haben könnte. mehr...

23. September 2021  

Asien bis 2030 wichtigster Lebensmittelmarkt

London/Singapur (pte003/23.09.2021/06:10) - Asiens Konsumenten werden ihre Ausgaben für Lebensmittel bis zum Jahr 2030 auf über als acht Bio. Dollar (rund 6,8 Bio. Euro) verdoppeln. Der Kontinent wird damit zum wichtigsten Handelsplatz für Essen und Getränke. Das prognostiziert ein Bericht der Beratungsgesellschaft PwC http://pwc.com , der Rabobank http://rabobank.nl und der Holdinggesellschaft Temasek. mehr...

23. September 2021  

Deutschland exportiert im August weniger

Wiesbaden (pte038/23.09.2021/13:30) - Die deutsche Wirtschaft hat im August 2021 gegenüber dem Vormonat um 1,3 Prozent weniger Waren in Drittstaaten exportiert. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) http://destatis.de mitteilt, lagen die Exporte in Drittstaaten kalender- und saisonbereinigt jedoch 7,3 Prozent über dem Niveau vom Februar 2020, dem Monat vor dem Beginn der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie in Deutschland. mehr...

22. September 2021  

Ideenreiche Mitarbeiter einfach machen lassen

Trondheim/Oslo (pte004/22.09.2021/06:10) - Die Innovationsfähigkeit eines Unternehmens sinkt, wenn sich Manager bei ihren Entscheidungen zu Produktneuerungen ausschließlich auf das größte kommerzielle Potenzial stützen und die vorherrschenden Geschäfts- und Anlagestrategien prioritär behandeln. Zu dem Schluss kommt eine Studie der Software-Entwickler Nils Brede Moe und Anastasiia Tkalich, die an der Forschungsorganisation SINTEF http://sintef.no arbeiten. mehr...

22. September 2021  

Finanzielle Bildung zahlt sich langfristig aus

Berlin (pte022/22.09.2021/13:58) - Finanzielle Bildung beeinflusst sowohl Finanzwissen als auch das Finanzverhalten. Zu diesem Schluss kommt eine Metastudie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin) http://diw.de . Für die Analyse haben Ökonomen 76 Studien aus 33 Ländern mit 160.000 Teilnehmern systematisch ausgewertet. Für Deutschland besteht Nachholbedarf, so die Experten. mehr...

21. September 2021  

England: Ökologische Wirtschaft bleibt Traum

Maidenhead/London (pte001/21.09.2021/06:00) - Eine Umfrage der britischen Handelskammern http://britishchambers.org.uk und SUEZ Recycling and Recovery UK http://suez.co.uk in Maidenhead zeigt bei den Unternehmen eine signifikante Diskrepanz hinsichtlich der Bedeutung des Umweltschutzes und sozialer Werte im Unternehmen sowie der Zahl derjenigen, die nach solchen Richtlinien arbeiten. 69 Prozent der Befragten in über 1.000 Unternehmen wollen die CO2-Emissionen senken. 82 Prozent glauben, dass es bei ökologischem Wirtschaften um Recycling geht. mehr...

21. September 2021  

Staus lassen globalen Handel stagnieren

Kiel (pte017/21.09.2021/13:55) - Anhaltende Staus vor wichtigen Container-Frachthäfen führen zur Stagnation des globalen Handels. Für Deutschland, die EU und die USA zeichnet sich ein Handel nur auf dem Niveau des Vormonats ab. In den Häfen von Ningbo-Zhoushan und Los Angeles stauen sich derzeit jeweils etwa drei Prozent der globalen Transportkapazitäten in den Hauptwartebereichen. Das Frachtvolumen im Roten Meer liegt aktuell 14 Prozent niedriger als unter normalen Umständen zu erwarten wäre. Dies geht aus dem aktuellen "Kiel Trade Indicator 09/2021" des Instituts für Weltwirtschaft Kiel http://iw-kiel.de (IfW Kiel) hervor. mehr...

20. September 2021  

USA haben 27 Mio. "versteckte" Arbeitskräfte

Boston/San Francisco (pte002/20.09.2021/06:00) - Die USA haben über 27 Mio. "versteckte" Arbeitskräfte, die im Recruitment-Prozess der meisten Unternehmen komplett übersehen werden. Zu dieser Einschätzung gelangt ein aktueller Bericht der Harvard Business School (HBS) http://www.hbs.edu und Accenture http://accenture.com . In Deutschland und Großbritannien dürfte demnach ein ähnliches Problem bestehen. Ein wesentlicher Grund dafür ist, dass automatisierte Systeme zum Bewerber-Management viele, teils hochqualifizierte Kandidaten aufgrund unflexibler Vorgaben direkt ausschließen. mehr...