728x90leaderboard4

Sonstiges


2. Dezember 2019  

Krypto-Betrug: 2019 schon 4,4 Mrd. Dollar Schaden

Menlo Park (pte003/02.12.2019/06:05) - Betrug mit Kryptowährungen wie Bitcoin hat unzählige Opfer in den ersten neun Monaten des Jahres 2019 bereits 4,4 Mrd. Dollar gekostet, so das Analyseunternehmen CipherTrace http://ciphertrace.com in einer aktuellen Analyse. Die Schadenssumme übersteigt damit bereits jetzt jene aus dem gesamten Vorjahr deutlich. Die Analyse zeigt auch, dass zwei Drittel der größten Crypto-Börsen eine schwache Legitimationsprüfung haben und somit internationalen Richtlinien im Kampf gegen Geldwäsche nicht entsprechen. mehr...

2. Dezember 2019  

Deutsche Baubranche verschläft Digitalisierung

Mannheim (pte024/02.12.2019/13:30) - Die fast 330.000 deutschen Baufirmen hinken in Sachen Digitalisierung im Vergleich zu anderen Branchen international hinterher. Bislang investiert der Zweig mit rund zwei Mio. Beschäftigten nicht nur weniger, sondern beschränkt sich dann oft auch nur auf den Einsatz digitaler Lösungen wie der E-Rechnungsstellung oder CAD-Anwendungen. Bauspezifische Technologien wie 3D-Scanner oder Virtuelle Realität werden selten genutzt (2,8 beziehungsweise 7,5 Prozent). Das zeigt eine neue Studie des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) http://zew.de . mehr...

29. November 2019  

Schummler an der Uni betrügen auch im Beruf

San Marco/San Francisco (pte004/29.11.2019/06:15) - Menschen, die im Studium geschummelt haben, neigen auch als Erwachsene an ihrem Arbeitsplatz dazu. Laut einer Studie der California State University San Marco http://csusm.edu und der San Francisco State University http://sfsu.edu darf es jungen Menschen nicht erlaubt werden, nur durch Betrug zum Ziel zu kommen, weil sie sonst in ihrem späteren Berufsleben keine Skrupel bei unethischem Verhalten haben werden. mehr...

29. November 2019  

Deutsche horten 235 Mrd. Euro an Bargeld

Frankfurt am Main/Stuttgart (pte014/29.11.2019/11:30) - Jeder Deutsche hortet im Schnitt 2.800 Euro an Bargeld zu Hause. Aus Angst vor drohenden Negativzinsen vertrauen die Menschen zunehmend physischen Banknoten. Insgesamt haben die Bundesbürger etwa 235 Mrd. Euro bei sich daheim, was doppelt so viel ist wie vor zehn Jahren, erklärt die Deutsche Bundesbank http://bundesbank.de . mehr...

28. November 2019  

"Black Friday": Amazon verheizt Mitarbeiter

Emeryville (pte003/28.11.2019/06:10) - Mitarbeiter in den 110 Lagerhäusern, die Amazon http://amazon.com in den USA betreibt, ziehen sich mehr als doppelt so oft schwerwiegende Verletzungen zu als im landesweiten Branchendurchschnitt. Besonders schlimm fällt die Verletzungsquote an Top-Handelstagen wie dem bevorstehenden "Black Friday" aus, an denen Angestellte zu Zwölf-Stunden-Schichten gezwungen und viele unerfahrene Saisonarbeitskräfte beschäftigt werden, um Millionen von Kunden rechtzeitig mit "Special Deals" zu beliefern, wie eine Untersuchung von Reveal http://revealnews.org , einem Projekt des Center for Investigative Reporting (CIR), aufzeigt. mehr...

28. November 2019  

Tata Steel streicht in England 1.000 Stellen

London (pte026/28.11.2019/13:30) - Das Montanunternehmen Tata Steel Europe http://tatasteeleurope.com streicht in Großbritannien 1.000 Stellen. Der größte Stahlkonzern des Landes kämpft derzeit mit hohen Kosten für Rohmaterial und fallenden Weltmarktpreisen. Zusätzlich leidet die gesamte britische Stahlindustrie momentan unter wirtschaftlicher Unsicherheit und geringerer Nachfrage aufgrund der Handelsfehde zwischen den USA und China. mehr...

27. November 2019  

Ungleiches Einkommen fördert Sexualisierung

Melbourne (pte002/27.11.2019/06:05) - Einkommensungleichheit und Statusängste treiben Frauen dazu, sich auf ihr Aussehen zu konzentrieren und selbst zu sexualisieren. Das hat eine Untersuchung der University of Melbourne http://unimelb.edu.au und University of New South Wales http://unsw.edu.au ergeben. Die Schönste im ganzen Land zu sein, erscheint also als eine Strategie, mit der manche Frauen den gesellschaftlichen und ökonomischen Aufstieg suchen. mehr...

27. November 2019  

Manchester City verkauft Anteile an Silver Lake

Manchester/Wien (pte024/27.11.2019/12:30) - Die City Football Group (CFG) http://cityfootballgroup.com , Eigentümer des britischen Fußballklubs Manchester City, hat einen Anteil von zehn Prozent für 500 Mio. Dollar (etwa 454 Mio. Euro) an die US-Private-Equity-Firma Silver Lake http://silverlake.com verkauft. Silver Lake, sonst vor allem in Technologiesektor aktiv, schätzt den Wert von Manchester City auf 4,8 Mrd. Dollar, was den Klub laut einem "Guardian"-Bericht zu einem der weltweit wertvollsten Sportunternehmen macht. mehr...

26. November 2019  

Bis 2025 nutzt mehr als die Hälfte der Welt 5G

Stockholm (pte003/26.11.2019/06:10) - Bis zum Jahr 2025 werden 65 Prozent der Weltbevölkerung 5G-Netzwerke verwenden. Durch höhere Geschwindigkeit und verlässlichere Netzwerke wird die 5G-Technologie beeinflussen, wie Menschen Smartphones und Internet-of-Things-Anwendungen nutzen. Das prognostiziert ein Bericht des Mobilfunkunternehmens Ericsson http://ericsson.com . mehr...

26. November 2019  

Amazon verbannt rassistische Hautaufheller

Seattle/St. Paul (pte004/26.11.2019/06:15) - E-Commerce-Gigant Amazon http://amazon.com hat mehr als ein Dutzend Kosmetikprodukte, welche die Haut von Kunden aufhellt, aus seinem Sortiment verbannt. Die US-Gesundheitsorganisation The BeautyWell Project http://thebeautywell.org bezeichnet solche Produkte nicht nur als rassistisch, sondern meint auch, dass diese potenziell gefährliche Mengen an Quecksilber enthalten. mehr...

Diese Website verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung dieser Website, akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung und die Verwendung von Cookies und um Ihnen spezielle Services und personalisierte Inhalte bereitzustellen. Weiteres erfahren Sie unter der Rubrik Datenschutz.

X schließen