728x90leaderboard.2020

Sonstiges


8. Oktober 2019  

Firmen ohne Börsenlisting sind ertragssicherer

Bozen (pte001/08.10.2019/06:00) - Investitionen in nicht-börsennotierte Betriebe bringen zuverlässigere Erträge als jene in börsennotierte Unternehmen. Zu diesem Ergebnis kommen Forscher der NYU Stern School of Business, der Freien Universität Bozen http://unibz.it und der Università Bocconi http://unibocconi.eu in ihrer neuen Studie http://bit.ly/2Mo0vlN . Zusammen haben sie die Ertragsqualität von fast 400.000 europäischen Unternehmen zwischen 2005 und 2014 in elf Ländern untersucht. mehr...

8. Oktober 2019  

Bei No-Deal-Brexit droht Schuldenexplosion

London (pte016/08.10.2019/12:30) - Ein No-Deal-Brexit würde die Schulden Großbritanniens auf den Höchststand seit 50 Jahren treiben. Laut einer Prognose des Institute for Fiscal Studies (IFS) http://www.ifs.org.uk würde selbst ein "relativ gutartiger" EU-Austritt ohne Abkommen die Schuldenaufnahme auf eine Summe von 100 Mrd. Pfund (ungefähr 111 Mrd. Euro) und damit die Schulden auf 90 Prozent des nationalen Einkommens steigern. mehr...

7. Oktober 2019  

Handel: Gewonnene Rabatte steigern Umsatz

Storrs (pte002/07.10.2019/06:00) - Gewinnen Kunden im Handel Rabatte durch Rubbellose oder andere Promo-Spiele, so geben sie mehr Geld aus als bei Rabatten, die einfach pauschal für alle gelten. Das hat eine im "Journal of Consumer Research" http://academic.oup.com/jcr veröffentlichte Studie ergeben. Das Glücksgefühl des Gewinnens scheint nachhaltig positiv zu wirken. Für Händler interessant ist zudem, dass das offenbar selbst dann funktioniert, wenn der gewonnene Rabatt geringer ausfällt als sonst üblich. mehr...

7. Oktober 2019  

Immo-Wucherpreise schrecken Investoren ab

Frankfurt am Main (pte013/07.10.2019/10:30) - Der deutsche Immobiliensektor wird aufgrund der anhaltend hohen Preise für institutionelle Anleger immer unattraktiver. Das geht aus der aktuellen Anleger-Umfrage der Investmentgesellschaft Universal-Investment http://universal-investment.com hervor. Demnach sieht zwar der Großteil der Investoren weiterhin Deutschland und das europäische Ausland als Anlageschwerpunkt seiner Neuinvestitionen, Übersee- Immobilien gewinnen wegen der Preisentwicklung in Deutschland jedoch an Bedeutung. mehr...

4. Oktober 2019  

Hongkong-Investoren flüchten nach Singapur

New York/Hongkong (pte003/04.10.2019/06:05) - Investoren in Hongkong flüchten aufgrund der anhaltenden Proteste gegen die chinesische Regierung in Scharen nach Singapur. Laut einem Bericht der US-Bank Goldman Sachs http://goldmansachs.com hat diese Entwicklung dazu geführt, dass seit dem Ausbruch der Proteste etwa vier Mrd. US-Dollar (etwa 3,6 Mrd. Euro) von Hongkong nach Singapur geflossen sind. mehr...

4. Oktober 2019  

Deutsche Firmen hadern mit digitalem Wandel

Amstetten/Rottach-Egern (pte021/04.10.2019/13:30) - Zwei Drittel der deutschen Führungskräfte sehen ihre Unternehmen als noch nicht bereit für den digitalen Wandel. Nicht nur veraltete Technologie, sondern auch die noch nicht an die Veränderungen angepasste Unternehmenskultur stehen hierbei im Weg, wie eine Studie von Comteam http://comteam.at ergibt. mehr...

3. Oktober 2019  

"Fake Meat": China ist Trendsetter vor USA

Peking (pte001/03.10.2019/06:00) - Sowohl bei der Produktion als auch dem Verzehr von fleischloser Alternativnahrung auf Pflanzenbasis entwickelt sich China zum Trendsetter. Laut Analysten von Fitch Solutions http://fitchsolutions.com unter Verweis auf Daten des Good Food Institute http://gfi.org hat das Volumen des Marktes für sogenanntes "Fake Meat" im Reich der Mitte 2018 einen Rekordwert von 910 Mio. Dollar (rund 832 Mio. Euro) erreicht. Das ist ein Anstieg um 14,2 Prozent gegenüber 2017 und übertrifft sogar die USA, die es im selben Zeitraum "nur" auf 684 Mio. Dollar gebracht haben. mehr...

3. Oktober 2019  

Amazon schröpft unabängige Verkäufer

Seattle (pte012/03.10.2019/11:30) - Der Online-Versandhändler Amazon http://amazon.com berechnet unabhängigen Verkäufern auf seiner Plattform monatlich bis zu 5.000 Dollar (etwa 4.500 Euro), um beim Kundenservice mit echten Menschen statt Bots zu sprechen. Wenn die eigenständigen Anbieter laut der "Washington Post" die Gebühr nicht bezahlen, sind sie Problemen wie Hackerangriffen oft völlig ausgeliefert. mehr...

2. Oktober 2019  

Großunternehmen ist Wikipedia schnuppe

Hannover (pte002/02.10.2019/06:05) - Große Unternehmen vernachlässigen es, in der Online-Enzyklopädie Wikipedia http://wikipedia.de einen guten Eindruck zu machen, wie eine Analyse der PR-Agentur Aufgesang http://aufgesang.de zeigt. Demnach haben 64 Prozent der nach ihrer Wertschöpfung in Deutschland bedeutendsten 100 Firmen gar kein verifiziertes Wikipedia-Benutzerkonto - von Autobauern über Finanzriesen bis hin zur Deutschen Telekom. mehr...

2. Oktober 2019  

Deutsche Angestellte vergeuden Arbeitszeit

Mannheim/Innsbruck (pte017/02.10.2019/11:30) - Angestellte in Deutschland verschwenden mehr als die Hälfte ihrer Arbeitszeit mit unproduktiven Tätigkeiten wie ergebnislosen Meetings und unwichtiger E-Mail-Korrespondenz. Einer Befragung von Workfront http://workfront.com unter 750 Arbeitnehmern zufolge, verlieren Unternehmen pro Mitarbeiter so wöchentlich mehr als zwei Arbeitstage. mehr...

Diese Website verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung dieser Website, akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung und die Verwendung von Cookies und um Ihnen spezielle Services und personalisierte Inhalte bereitzustellen. Weiteres erfahren Sie unter der Rubrik Datenschutz.

X schließen