Unser kostenfreies Online-Magazin

Kennen Sie unser kostenfreies Online-Magazin AnlegerPlus News? Dieses erscheint einmal monatlich immer zwischen den Printausgaben. AnlegerPlus News bietet Kapitalanlegern ein breites Informationsangebot und fundierte Hintergrundberichte zu den Themen Aktien und Geldanlage. Weitere Schwerpunkte sind Unternehmensanalysen und Hauptversammlungsberichte. Das Angebot wird abgerundet durch Essays zum Kapitalmarkt.


KOSTENFREI UND UNVERBINDLICH REGISTRIEREN

Sonstiges


16. Juni 2021  

Gratis-Schulessen erhöht Lebenseinkommen

Lund (pte004/16.06.2021/06:15) - Kostenlose, hochwertige Mittagessen in der Schule führen zu einem um drei Prozent höheren Lebenseinkommen. Das besagt eine in "The Review of Economic Studies" veröffentlichte Studie der Universitäten Lund http://lunduniversity.lu.se und Stockholm http://su.se/english . Das Gratis-Essen macht Kinder demnach größer, fördert die Gesundheit und führt zu besserer Bildung, inklusive mehr Studienanfängern. Kinder aus ärmeren Familien ziehen den größten Nutzen, doch auch Kinder aus wohlhabendem Elternhaus profitieren. mehr...

16. Juni 2021  

Deutsche Krankenhäuser schreiben rote Zahlen

Essen (pte025/16.06.2021/13:59) - Die wirtschaftliche Lage deutscher Krankenhäuser hat sich 2019 weiter verschlechtert. 13 Prozent lagen im "roten Bereich" mit erhöhter Insolvenzgefahr. 33 Prozent der Kliniken schrieben auf Konzernebene einen Jahresverlust. Im Jahr 2020 dürften die Ausgleichszahlungen für die Einnahmeausfälle der Krankenhäuser während der COVID-19-Pandemie zu einem positiven Netto-Effekt führen. Ab 2022 könnte sich die Lage jedoch deutlich verschlechtern, besagt der aktuelle "Krankenhaus Rating Report". mehr...

15. Juni 2021  

Studienanfängerinnen liegen in Indien vorn

Neu Delhi (pte003/15.06.2021/06:10) - Der Anteil der Inder im studienfähigen Alter, die sich an einer Hochschule einschreiben, ist von 26,3 Prozent im Schuljahr 2018/19 auf 27,1 Prozent gestiegen. Das zeigt die jüngste Studie "All India Survey on Higher Education" (AISHE) http://aishe.nic.in . Zum Vergleich: 2019/2020 lag die Quote bei Frauen bei 27,3 Prozent, bei Männern bei 26,9 Prozent. mehr...

15. Juni 2021  

Corona macht Internet-User unvorsichtig

Cambridge (pte017/15.06.2021/12:30) - Die Corona-Pandemie hat die Nutzung des Internets massiv angekurbelt. Dabei vernachlässigen viele User jedoch die Sicherheit, wie die IBM-Security-Studie http://ibm.com/security zeigt. Die weltweit durchgeführte Umfrage unter 22.000 Personen in 22 Ländern offenbart, dass jeder Nutzer während der Pandemie im Schnitt 15 neue Benutzerkonten angelegt hat. 82 Prozent nutzen dasselbe Passwort für mehrere Konten. mehr...

15. Juni 2021  

Deutschland hatte 2020 fast 20 Mio. Pendler

Bonn (pte021/15.06.2021/13:59) - Fast 60 Prozent der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten in Deutschland haben im Jahr 2020 nicht an ihrem Wohnort gearbeitet. Das entspricht 19,6 Mio. Menschen. Gegenüber dem Vorjahr blieb sowohl die Zahl als auch der Anteil der Beschäftigten stabil, die auf dem Weg zur Arbeit die Gemeindegrenzen überschreiten. Das zeigt eine Auswertung des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) http://bbsr.bund.de , auf Grundlage von Pendlerstatistiken der Bundesagentur für Arbeit. mehr...

14. Juni 2021  

China führt bei Umwelttechnik-Forschung

Tokio (pte004/14.06.2021/06:15) - Die meisten Veröffentlichungen zu Technologien im Zusammenhang mit der globalen Abkehr von Treibhausgasen haben chinesische Wissenschaftler veröffentlicht und damit ihre US-Konkurrenten in Bezug auf Qualität und Wirkung eingeholt, wie eine Nikkei-Studie zeigt. China hat in 16 der 18 untersuchten Forschungsbereiche, darunter Solarzellen und künstliche Photosynthese, in der Datenbank des niederländischen Verlags Elsevier http://elsevier.com/de-de zwischen 2015 und 2020 mit mehr als 82 Mio. Artikeln in über 7.000 Zeitschriften mehr Beiträge als jedes andere Land veröffentlicht. mehr...

14. Juni 2021  

Home-Office-Verbot: Hälfte würde kündigen

Wien (pte024/14.06.2021/11:30) - Die im Zuge der Corona-Pandemie verstärkt zum Tragen gekommene Möglichkeit des Home-Office setzt viele Unternehmen nun vermehrt unter Druck. Denn laut einer neuen Umfrage der Prüfungs- und Beratungsorganisationen EY http://ey.com unter 16.000 Mitarbeitern in 16 Ländern würden 54 Prozent der Befragten in Erwägung ziehen, ihren Job nach der Krise zu kündigen, wenn ihnen keine Flexibilität in Bezug auf Arbeitsort und -zeit geboten wird. mehr...

11. Juni 2021  

Textilfirma macht mit Baiyin-Tragödie Werbung

Peking/Schanghai (pte004/11.06.2021/06:15) - Der in Schanghai ansässige Hersteller von Kinderkleidung, Hinos, entschuldigt sich für seine jüngste Werbekampagne über schnell trocknende Unterwäsche. Das Unternehmen hatte Bilder der Tragödie beim Gansu-Ultramarathon im Mai dieses Jahres, bei dem 21 Menschen aufgrund des extrem schlechten Wetters starben, zur Werbung für seine Produkte genutzt. mehr...

11. Juni 2021  

Fachkräftemangel im deutschen Maschinenbau

Frankfurt am Main (pte018/11.06.2021/11:31) - Deutsche Maschinen- und Anlagenbauer beklagen nach den Corona-Lockdowns und einer anziehenden Konjunktur nun einen zunehmenden Engass an Fachkräften. Laut einer aktuellen Umfrage des Branchenverbands VDMA http://vdma.org unter rund 570 Personalverantwortlichen in Mitgliedsfirmen sieht die Mehrheit bei allen Beschäftigtengruppen - mit Ausnahme der Hilfskräfte - einen Mangel. Dies trifft insbesondere auf Ingenieure (78 Prozent) und Fachkräfte (82 Prozent) zu. mehr...

10. Juni 2021  

US-Millionäre zittern vor Gespenst Inflation

Washington (pte003/10.06.2021/06:10) - Mit der Präsentation des Haushaltsentwurfs für 2022 in Höhe von sechs Bio. Dollar (rund 4,9 Bio. Euro) hat US-Präsident Joe Biden bei vielen finanzstarken Investoren die Angst vor einer wachsenden Inflation geschürt. Laut einer Umfrage der Spectrum Group http://spectrumgrp.com im Auftrag von "CNBC" sind 65 Prozent der Millionäre in den USA wegen der angekündigten Budgetpolitik besorgt und befürchten eine inflationäre Entwicklung. mehr...