Unser kostenfreies Online-Magazin

Kennen Sie unser kostenfreies Online-Magazin AnlegerPlus News? Dieses erscheint einmal monatlich immer zwischen den Printausgaben. AnlegerPlus News bietet Kapitalanlegern ein breites Informationsangebot und fundierte Hintergrundberichte zu den Themen Aktien und Geldanlage. Weitere Schwerpunkte sind Unternehmensanalysen und Hauptversammlungsberichte. Das Angebot wird abgerundet durch Essays zum Kapitalmarkt.


KOSTENFREI UND UNVERBINDLICH REGISTRIEREN
210407DIRKBanner728x90

Sonstiges


12. März 2021  

Britische EU-Exporte um 40 Prozent reduziert

London/Stuttgart (pte018/12.03.2021/13:30) - Britische Exporte in die EU sind seit dem entgültig vollzogenen Brexit im Januar im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 40,7 Prozent eingebrochen. Auch die Importe aus der EU haben sich um 28,8 Prozent reduziert, zeigen Zahlen des Office for National Statistics (ONS) http://ons.gov.uk . Nicht nur der EU-Ausstieg, sondern auch die Corona-Pandemie schaden dem britischen Handel massiv. mehr...

11. März 2021  

Corona: Jede zweite Frau "Burnout"-gefährdet

New York (pte003/11.03.2021/06:10) - Viele Frauen drohen in der Corona-Krise in einen "Burnout" zu schlittern und sogar die eigene Karriere an den Nagel zu hängen. Laut einer aktuellen Umfrage von SurveyMonkey http://surveymonkey.com bestätigen 65 Prozent der weiblichen Arbeitnehmer, dass sich die Lage von Frauen in der Arbeitswelt durch COVID-19 deutlich verschlimmert hat. Mehr als die Hälfte gibt an, selbst Burnout-gefährdet zu sein und über ein Drittel hat 2020 bereits daran gedacht, den Job ganz hinzuschmeißen. mehr...

11. März 2021  

Hugo Boss: 31 Prozent Umsatzminus in 2020

Metzingen (pte015/11.03.2021/10:30) - Der deutsche Modekonzern Hugo Boss http://hugoboss.com hat im Corona-Jahr 2020 einen Verlust beim operativen Geschäft von 236 Mio. Euro verzeichnet. Der Umsatz ist um 31 Prozent auf 1,9 Mrd. Euro eingebrochen. Jedoch hat das Unternehmen im vierten Quartal ein positives operatives Ergebnis von 13 Mio. Euro erreicht und rechnet für 2021 mit einer zunehmenden Erholung. mehr...

10. März 2021  

Strenges Umweltrecht: Multis verschmutzen woanders

Columbus (pte002/10.03.2021/06:05) - Multinantionale Unternehmen, deren Heimatländer eine strenge Umweltpolitik verfolgen, verschmutzen oft einfach mit Fabriken im Ausland. Das belegt eine in "Economic Policy" erschienene Studie. "Das unterstreicht die Bedeutung weltweiter gemeinsamer Maßnahmen zur Bekämpfung des Klimawandels", meint Erstautor Itzhak Ben-David, Professor für Finanzwesen an der Ohio State University (OSU) http://osu.edu . Immerhin: Der globale CO2-Ausstoß von Multis mit Hauptsitz in einem Land mit strikten Bestimmungen wie Deutschland fällt insgesamt etwas geringer aus. mehr...

10. März 2021  

Deutsche kaufen deutlich mehr Fahrräder

Bielefeld/Bad Soden am Taunus (pte025/10.03.2021/13:21) - Deutsche Verbraucher haben im Corona-Jahr 2020 rund 5,04 Mio. Fahrräder gekauft, was im Vergleich zum Vorjahr ein Plus von 16,9 Prozent darstellt. Der dadurch erreichte Umsatz ist um 60,9 Prozent auf 6,44 Mrd. Euro gestiegen. E-Bikes hatten mit 38,7 Prozent einen hohen Anteil am Absatz. Das zeigt eine Analyse des Verbands des Deutschen Zweiradhandels (VDZ) http://vdz2rad.de und des Zweirad-Industrie-Verbands (ZIV) http://ziv-zweirad.de . mehr...

9. März 2021  

Nachrichtenagenturen für Börsianer ein Muss

Haar/Köln/Frankfurt am Main (pte002/09.03.2021/06:05) - Nachrichtenagenturen und deren Services bleiben - wie bereits 2016 - die am wichtigsten genutzte Medienkategorie für Investoren und Analysten im Small- und Mid-Cap-Segment in Deutschland. Zu dem Schluss kommt die "Medienstudie 2020/2021" der IR.on AG, für die 40 Professionals befragt wurden. Unter den Interviewten waren 22 Finanzanalysten mit einem kumulierten Research-Universum von 450 Nebenwerten und 18 Investoren mit einem verwalteten Vermögen von mehr als 6,3 Mrd. Euro. mehr...

9. März 2021  

Conti macht 2020 fast eine Mrd. Euro Verlust

Hannover (pte020/09.03.2021/10:35) - Der deutsche Autozulieferer Continental http://continental.com hat im Corona-Jahr 2020 einen Verlust von 962 Mio. Euro erlitten. Beim Umsatz verzeichnet das Unternehmen ein Minus von 15 Prozent auf 37,7 Mrd. Euro. Schon das Jahr 2019 war für Conti wegen der zunehmenden Umstellung des Automarktes auf Elektromobilität sehr schwierig. Hier hat der Zulieferer Verluste von 1,22 Mrd. Euro gemacht. mehr...

8. März 2021  

Windturbinen: Vereisung senkt Ausbeute

Ames (pte001/08.03.2021/06:00) - Bei kaltem, feuchten Wetter kann Vereisung die Energieproduktion von Windturbinen um bis zu 80 Prozent senken. Das hat eine Feldstudie von Forschern der Iowa State University http://iastate.edu ergeben. An der Spitze von Rotorblättern sammeln sich demnach bei widriger Witterung bis zu 30 Zentimeter Eis. Das kann gerade im Winter die Versorgungssicherheit in Regionen mit hohem Windkraftanteil gefährden. Bessere Methoden zur Enteisung wären also wichtig. mehr...

8. März 2021  

AerCap zahlt 30 Mrd. Dollar für Gecas-Merger

Norwalk/Dublin (pte013/08.03.2021/10:36) - Die Flug-Leasing-Tochter Gecas http://gecas.aero des US-Konzerns General Electric (GE) steht laut einem Bericht des "Wall Street Journal" kurz vor dem Zusammenschluss mit dem irischen Rivalen AerCap http://aercap.com . AerCap soll für den Deal mehr als 30 Mrd. Dollar (ungefähr 25 Mrd. Euro) zahlen. mehr...

5. März 2021  

Automatisierung vergrämt viele Angestellte

Turku (pte003/05.03.2021/06:10) - Die zunehmende Automatisierung von Routine-Aufgaben am Arbeitsplatz macht Angestellte oft unzufrieden, weil sie ihre Tätigkeit als weniger bedeutsam wahrnehmen, wenn eine Maschine ihnen zu viel abnimmt. Auch ändern sich durch die technischen Innovationen die Prioritäten und Werte in vielen Arbeitsfeldern, was ebenfalls für Beschäftigte zum Problem werden kann. Das zeigt eine Studie der finnischen Åbo Akademi http://abo.fi . mehr...