Sonstiges


16. Juli 2019  

Investoren pumpen 330 Mio. Euro in Sumup

London (pte013/16.07.2019/11:30) - Der von zwei Deutschen gegründete britische Zahlungsdienstleister Sumup http://sumup.com erhält von Investoren eine Finanzspritze über 330 Mio. Euro, nachdem das Fintech im Jahr 2018 mit finanziellen Verlusten zu kämpfen hatte. Unter den prominenten Geldgebern finden sich unter anderem Finanzinvestor Bain Capital und die Investmentbank Goldman Sachs. mehr...

15. Juli 2019  

Preisverleihung: Beziehungen kein Garant für Sieg

London/Bergen (pte004/15.07.2019/06:15) - Wenn man als Kandidat für einen Preis mit einem Juroren befreundet ist, erhöht das die Chancen auf eine Nominierung, senkt jedoch die Wahrscheinlichkeit, am Ende zu gewinnen. Das trifft auf alle möglichen Preise zu, von den Oscars bis zum Nobelpreis. Zu diesem Schluss kommt eine Studie der City, University of London http://city.ac.uk und der Norwegischen Handelshochschule http://nhh.no . mehr...

15. Juli 2019  

Deutsche Privatvermögen so hoch wie noch nie

Frankfurt am Main (pte023/15.07.2019/13:30) - Zum Ende des ersten Quartals 2019 lag das Geldvermögen der privaten Haushalte in Deutschland bei 6.170 Mrd. Euro. Wie die Deutsche Bundesbank http://bundesbank.de heute, Montag, mitgeteilt hat, stieg der Wert gegenüber dem Schlussquartal 2018 damit um mehr als 153 Mrd. Euro oder 2,6 Prozent. Hauptgrund war der kräftige transaktionsbasierte Geldvermögensaufbau in Höhe von knapp 87 Mrd. Euro. mehr...

12. Juli 2019  

Mindestlohn kein Jobkiller für ältere Arbeitnehmer

Urbana/Champaign (pte004/12.07.2019/06:15) - Mindestlöhne sind ein effektives Steuerungsinstrument, um das Einkommen älterer Arbeitnehmer zu erhöhen und deren Situation zu verbessern. Auch der gesamte Arbeitsmark würde davon profitieren. Zu diesen Schlüssen kommt eine Studie, die der Ökonom Mark Borgschulte von der University of Illinois https://illinois.edu mit weiteren Wirtschaftswissenschaftlern jüngst vorgelegt hat. mehr...

12. Juli 2019  

Weltweit größte Diamantenmine wird geschlossen

London/Perth (pte014/12.07.2019/12:30) - Der Bergbaukonzern Rio Tinto Group http://riotinto.com schließt nach vier Jahrzehnten den Betrieb der größten Diamantenmine der Welt. Die sogenannte Argyle Mine, die im Westen Australiens in der Nähe der Stadt Perth liegt, ist vor allem für ihre rosaroten Diamanten berühmt, die besonders selten und teuer sind. Etwa 90 Prozent der weltweit geförderten rosaroten Diamanten stammten bisher aus der Argyle Mine. Weil jedoch diese ökonomisch wertvollen Edelsteine mittlerweile erschöpft sind, wird der Betrieb Ende des Jahres 2020 eingestellt und die Mine geschlossen. mehr...

11. Juli 2019  

Tinder will mit Lite-Version in Asien durchstarten

Hanoi (pte002/11.07.2019/06:05) - Mit Tinder Lite wird eine Variante der mobilen Dating-App Tinder http://tinder.com , die kleiner ist und weniger Daten frisst als die Originalversion, in Kürze in Vietnam an den Start gebracht. Wie das zur Match Group http://mtch.com gehörende soziale Netzwerk bekanntgab, strebt Tinder eine weltweite Expansion an und legt dabei den Fokus auf asiatische Länder. Die Einführung der Android-App in Vietnam ist ein logischer Schritt in diese Richtung und somit Teil der Strategie, Tinder Lite als Dating-Plattform in Entwicklungsländern zu etablieren (pressetext berichtete: http://pte.com/news/20190513032 ). mehr...

11. Juli 2019  

Self-made-Teams verstärken Gender-Pay-Gap

St. Louis (pte003/11.07.2019/06:10) - Der zunehmende Trend hin zu kleineren Gruppen von Mitarbeitern, die unter reduzierter oder gar keiner Supervision autonom an einem gemeinsamen Projekt arbeiten, verstärkt das Gender-Pay-Gap. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie der Olin Business School der Washington University http://olin.wustl.edu/ , die Unternehmen davor warnt, ihre klassische hierarchische Managementstruktur zu Gunsten sogenannter "Self-made-Teams" aufzubrechen. In diesen würden Frauen nämlich im Schnitt um 24 Prozent weniger verdienen als ihre männlichen Kollegen, so die Wissenschaftler. mehr...

11. Juli 2019  

China: Zensur zerstört eigene Filmindustrie

Shanghai (pte014/11.07.2019/11:30) - In China behindert die Regierung das Wachstum der heimischen Filmindustrie. Strenge Zensur verhindert die Veröffentlichung von vielen potenziellen Hits. Im Jahr 2018 übergab Präsident Xi Jinping der Behörde für Propaganda der Kommunistischen Partei Chinas die Verantwortung für die Regulierung der Filmindustrie. Seitdem steuern die Einnahmen an den Kinokassen zum ersten Mal seit etwa zehn Jahren auf einen Abstieg im Vergleich zum Vorjahr zu, berichtet "Bloomberg". mehr...

11. Juli 2019  

Monokulturen schaden globaler Landwirtschaft

Halle (pte018/11.07.2019/13:30) - Die globale Landwirtschaft ist zu stark von Monokulturen geprägt, die auf die Bestäubung durch bedrohte Insektenarten wie Bienen angewiesen sind. Das könnte in Zukunft einen negativen Effekt auf die Versorgung mit Nahrungsmitteln haben. Zu diesem Schluss kommt eine Studie der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg http://uni-halle.de . "Bis zu eine Mio. Spezies von Pflanzen und Insekten sind vom Aussterben bedroht, darunter viele Bestäuber", warnt Robert Paxton, Biologe an der Martin -Luther-Universität und Autor der Studie. mehr...

9. Juli 2019  

Business: SMS mehr beachtet als E-Mails

Seattle (pte004/09.07.2019/06:15) - Wer eine offene Rechnung auf elektronischem Weg anmahnen oder ein Produkt anbieten möchte, tut das besser per SMS statt per E-Mail. Laut einer Studie des Unternehmens ZipWhip https://www.zipwhip.com aus Seattle im US-Bundesstaat Washington öffnen Smartphone-Besitzer Textings (von text messaging=SMS) häufiger als E-Mails und das, obwohl Letztere die wichtigste Form der elektronischen Kommunikation im Business-Bereich sind. mehr...

Diese Website verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung dieser Website, akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung und die Verwendung von Cookies und um Ihnen spezielle Services und personalisierte Inhalte bereitzustellen. Weiteres erfahren Sie unter der Rubrik Datenschutz.

X schließen