Unser kostenfreies Online-Magazin

Kennen Sie unser kostenfreies Online-Magazin AnlegerPlus News? Dieses erscheint einmal monatlich immer zwischen den Printausgaben. AnlegerPlus News bietet Kapitalanlegern ein breites Informationsangebot und fundierte Hintergrundberichte zu den Themen Aktien und Geldanlage. Weitere Schwerpunkte sind Unternehmensanalysen und Hauptversammlungsberichte. Das Angebot wird abgerundet durch Essays zum Kapitalmarkt.


KOSTENFREI UND UNVERBINDLICH REGISTRIEREN

Sonstiges


10. Januar 2020  

E-Commerce: Live-Chat erhöht Verkaufschance

Bloomington (pte004/10.01.2020/06:10) - Live-Chat-Kommunikation zwischen Käufern und Verkäufern auf E-Commerce-Seiten erhöht die Chance einer erfolgreichen Transaktion. Ein Gespräch von Angesicht zu Angesicht ist wichtig, um Vertrauen zwischen Handelspartnern aufzubauen. Diese Möglichkeit besteht beim klassischen E-Commerce nicht, jedoch ist der Live-Chat ein guter Ersatz, wie eine Studie der Indiana University http://iu.edu zeigt. mehr...

10. Januar 2020  

Pokémon Go machte 2019 fast 900 Mio. Dollar

San Bruno/San Francisco/Berlin (pte010/10.01.2020/11:30) - Das Augmented-Reality-Spiel "Pokémon Go" hat 2019 einen weltweiten Rekordumsatz von fast 900 Mio. Dollar (etwa 811 Mio. Euro) erwirtschaftet. Entwickler Niantic http://nianticlabs.com hat damit seit dem Start von Pokémon Go im Jahr 2016 Einnahmen von insgesamt drei Mrd. Dollar (ungefähr 2,7 Mrd. Euro) umgesetzt, wie eine Analyse der Marktanalyse-Firma Sensor Tower http://sensortower.com zeigt. mehr...

10. Januar 2020  

VW übernimmt Digitalagentur Diconium komplett

Wolfsburg/Stuttgart/Frankfurt am Main (pte011/10.01.2020/12:30) - Volkswagen http://volkswagen.de übernimmt die Stuttgarter Digitalaagentur Diconium http://diconium.com zu 100 Prozent. Bereits 2018 hielten die Wolfsburger 49 Prozent an dem Unternehmen. Diconium ist ein Experte für digitale Transformation und Vernetzung. Mit der Übernahme der Agentur willdeutschlands größter Autobauer den Aufbau einer zunehmend vernetzten Flotte vorbereiten. mehr...

9. Januar 2020  

"Tiefe Krise": Briten immer unzufriedener mit Job

London (pte003/09.01.2020/06:10) - Die Arbeiterschaft Großbritanniens befindet sich in einer "tiefen Krise", die durch eine generell wachsende Unzufriedenheit, steigende Stressbelastung, mangelnde Wertschätzung und eine einseitige Work-Life-Balance weiter befeuert wird. Zu dem Ergebnis kommt ein Bericht der Londoner Non-Profit-Organisation (NPO) Investors in People http://investorsinpeople.com demzufolge zwei Drittel der britischen Arbeitnehmer nach dem Ende der Weihnachtsfeiertage nur ungern wieder an ihren Arbeitsplatz zurückkehren. Mehr als die Hälfte spielt mit dem Gedanken, sich noch in diesem Jahr um einem neuen Job umzuschauen. mehr...

9. Januar 2020  

Digitalisierung: Medienriesen droht das Aus

London/Berlin (pte004/09.01.2020/06:15) - Mehr als ein Drittel der Führungskräfte von weltweiten Medien- und Entertainment-Unternehmen sehen das Überleben ihrer Konzerne in den kommenden fünf Jahren gefährdet. Durch die Enstehung neuer Geschäftsmodelle im Medienbereich ist es inzwischen unerlässlich geworden, alte Modelle zu verwerfen und mehr auf Innovationen zu setzen, wie eine Studie der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft EY http://ey.com zeigt. mehr...

9. Januar 2020  

Unternehmen setzen leichtfertig auf Windows 7

Ingolstadt/Redmond (pte016/09.01.2020/12:30) - Am 14. Januar 2020 beendet Microsoft den Support für das altgediente Betriebssystem Windows 7. Technische Unterstützung sowie Software-Updates werden ab diesem Zeitpunkt nicht länger angeboten. Jedoch setzen laut dem IT-Security-Anbieter Kaspersky http://kaspersky.com noch viele Unternehmen weltweit auf Windows 7, was nicht nur bedeutet, dass sie veraltete Technologie verwenden, sondern auch viele Schwachstellen bei der Cybersecurity zulassen. mehr...

8. Januar 2020  

Verantwortunglose US-Präsidenten fördern CSR

San Francisco (pte003/08.01.2020/06:10) - Einen Vorteil hat das bisweilen verantwortungslose Verhalten von US-Präsident Donald Trump vielleicht doch. Denn sitzt im Weißen Haus ein sozial eher verantwortungsloser Amtsinhaber, setzen speziell liberaler ausgerichtete Unternehmens-CEOs mehr Initiativen im Bereich Corporate Social Responsibility (CSR). Das hat eine Studie der San Francisco State University (SFSU) http://sfsu.edu ergeben. Wenn sich die Ansichten von CEOs mit jenen des Präsidenten decken, machen sie merklich weniger in diesem Bereich. mehr...

8. Januar 2020  

Asiens Waffenbauer profitieren von Iran-Angriff

Majang-myeon/Bonn (pte020/08.01.2020/11:35) - Während der militärische Konflikt zwischen den USA und dem Iran immer weiter eskaliert, schießen die Aktien von Rüstungskonzernen aus dem asiatischen Raum in die Höhe. Laut einem Bericht der "CNBC" herrscht besonders bei Herstellern von Militärtechnologie aus China, Japan und Südkorea momentan Hochkonjunktur. mehr...

7. Januar 2020  

460.000 deutsche Jobs von UK-Exporten abhängig

Nürnberg (pte010/07.01.2020/13:30) - Etwa 460.000 Arbeitsplätze in Deutschland sind direkt oder indirekt mit Exporten nach Großbritannien verbunden. Aufgrund des bevorstehenden Brexit bestehen viele Unsicherheiten über die Zukunft dieser Stellen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) http://iab.de . mehr...

30. Dezember 2019  

Rückblick 19: Brexit und Konjunkturschwäche

Wien (pte005/30.12.2019/10:30) - Was lange währt, wird endlich gut - darauf zumindest dürfte die globale Wirtschaft hoffen, nachdem auch das Jahr 2019 vom noch nicht vollzogenen Brexit überschattet war. Dieser und der amerikanisch-chinesische Handelszwist haben zu einer schwachen Konjunktur beigetragen, die unter anderem Auto- und Maschinenbauer auf die Probe gestellt haben. Anhaltende Negativzinsen trieben indes Bundesbürger zum Bargeld, während Kryptowährungen nur eine von vielen potenziell teuren Gefahren für die Umwelt darstellen. mehr...