Unser kostenfreies Online-Magazin

Kennen Sie unser kostenfreies Online-Magazin AnlegerPlus News? Dieses erscheint einmal monatlich immer zwischen den Printausgaben. AnlegerPlus News bietet Kapitalanlegern ein breites Informationsangebot und fundierte Hintergrundberichte zu den Themen Aktien und Geldanlage. Weitere Schwerpunkte sind Unternehmensanalysen und Hauptversammlungsberichte. Das Angebot wird abgerundet durch Essays zum Kapitalmarkt.


KOSTENFREI UND UNVERBINDLICH REGISTRIEREN

13. Juli 2017  

Craft-Bier: Brauereien fordern mehr Unabhängigkeit

Biere: Craft-Brauer sollen unabhängig bleiben (Foto: Wandersmann/pixelio.de)pressetext.redaktion

London/Bristol (pte001/13.07.2017/06:00) - Craft-Bier-Hersteller sollten nicht der Entscheidungsmacht globaler Produzenten wie Heineken, Carlsberg oder Guiness unterliegen. Das fordert die Gesellschaft der unabhängigen Brauereien Großbritanniens (SIBA) http://siba.co.uk . Hintergrund sind jüngste Übernahmen von Craft-Bierbrauereien durch international agierende Konzerne. Blue Point, Blue Moon und London Fields sind nur einige der vielen Kleinunternehmen, die nun Anheuser-Busch InBev, MillerCoors oder Carlsberg unterstehen.

Craft-Bier soll Handwerk bleiben

"Konsumenten verdienen es zu wissen, ob sie ein echtes, handwerklich gebrautes Bier kaufen", sagt SIBA-Vorstandsvorsitzender Mike Benner. Genau aus diesem Grund plant die Gesellschaft, die "echten" Craft-Biere von anderen abzugrenzen - und zwar durch Einführung eines Gütesiegels, das die Unabhängigkeit und britische Herkunft Verbrauchern gegenüber garantiert. Eines der Kriterien dafür betrifft die Biermenge. Jede Brauerei, die über 200.000 Hektoliter im Jahr produziert, passt demnach nicht mehr in den Craft-Bier-Rahmen.

"Wenn eine Firma aufgekauft wird, verliert sie die Unabhängigkeit und dadurch auch die Kontrolle über das eigene Schicksal. Der neue Besitzer wird Entscheidungen auf der Basis von Wirtschaft und Unternehmenswert treffen, was wiederum den Ethos, die Qualität und den Geschmack des Bieres beeinflusst", sagt Justin Hawke, Betreiber der Moor Beer Company http://moorbeer.co.uk in Bristol.

(Ende)

Aussender: pressetext.redaktion
Ansprechpartner: Nina Setinc
Tel.: +43-1-81140-305
E-Mail: setinc@pressetext.com
Website: www.pressetext.com

[ Quelle: http://www.pressetext.com/news/20170713001 ]

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich