728x90leaderboard.2020

23. Februar 2021  

Job-Feedback für Frauen weniger hilfreich

Gespräch: unhilfreiches Feedback für Frauen (Foto: unsplash.com, Charles Deluvio)pressetext.redaktion

London (pte003/23.02.2021/06:05) - Männer erhalten im Gegensatz zu Frauen von ihren Chefs oft für die Karriere hilfreicheres Feedback. Vor allem erhalten männliche Angestellte Tipps für den Aufstieg in der Führungsriege. Frauen dagegen sehen öfter den Rat, sich dem Team unterzuordnen, gleichzeitig aber mehr Selbstvertrauen zu haben. Das stellt eine Studie der University of London http://london.ac.uk fest.

Männer werden öfter ermutigt

Studienleiterin Elena Doldor zufolge bekommen Frauen nicht die richtigen Hinweise, wie sie aufsteigen. "Visionäre und politische Fähigkeiten sind wichtig dafür, in die höhere Führungsebene zu kommen. Wenn Frauen nicht so viel Ermutigung wie Männer zur Entwicklung dieser Fähigkeiten erhalten, ist es wenig überraschend, dass wir auf der Spitze der Hierarchie so viel Ungleichheit sehen", kritisiert die Forscherin.

Für die Studie haben die Wissenschaftler eine Computer-Textanalyse bei Feedbacks durchgeführt, das ihnen 146 Angestellte in der Mitte der Firmenhierarchie von mehr als 1.000 ihrer Kollegen und Vorgesetzten geschickt hatten. Ergebnis: Männer haben deutlich öfter den Rat zu einer ambitionierten Vision erhalten.

Selbstvertrauen in Fähigkeiten

Frauen müssen sich laut dem Feeback eher mit der Firmenpolitik abfinden, während Männer sie zu ihrem Vorteil nutzen sollen. Männliche Angestellte sollten sich auch eher durchsetzen und zu Führungskräften werden, Frauen dagegen kooperativ sein. Auch beim Thema Selbstvertrauen war das Feedback nicht gleich. Männer brauchen mehr Zuversicht bezüglich bestimmter Fähgkeiten, während Frauen generell mehr Selbstvertrauen haben sollten.

Den Forschern zufolge entmutigen die Rückmeldungen von Vorgesetzten Frauen und hindern sie daran, sich um höhere Führungspositionen zu bemühen. Manager müssten deswegen stärker darauf achten, was sie in einem Feedback sagen. Auch Frauen gegenüber sollten sie eine breitere Vision und mehr Selbstvertrauen in ihre Fähigkeiten nahelegen, heißt es.

(Ende)

Aussender: pressetext.redaktion
Ansprechpartner: Georg Haas
Tel.: +43-1-81140-306
E-Mail: haas@pressetext.com
Website: www.pressetext.com

[ Quelle: http://www.pressetext.com/news/20210223003 ]

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich


Diese Website verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung dieser Website, akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung und die Verwendung von Cookies und um Ihnen spezielle Services und personalisierte Inhalte bereitzustellen. Weiteres erfahren Sie unter der Rubrik Datenschutz.

X schließen