Unser kostenfreies Online-Magazin

Kennen Sie unser kostenfreies Online-Magazin AnlegerPlus News? Dieses erscheint einmal monatlich immer zwischen den Printausgaben. AnlegerPlus News bietet Kapitalanlegern ein breites Informationsangebot und fundierte Hintergrundberichte zu den Themen Aktien und Geldanlage. Weitere Schwerpunkte sind Unternehmensanalysen und Hauptversammlungsberichte. Das Angebot wird abgerundet durch Essays zum Kapitalmarkt.


KOSTENFREI UND UNVERBINDLICH REGISTRIEREN

24. Februar 2017  

Millennials schätzen Jobsicherheit mehr als Geld

Handshake: Loyalität bei Millennials hoch im Kurs (Foto: pixelio.de, A. Klaus)pressetext.redaktion

London (pte002/24.02.2017/06:05) - Junge Briten sind heute loyaler zu ihrem Arbeitgeber als vorangegangene Generationen. Während Personalexperten oft davon sprechen, dass ambitionierte jungen Mitarbeiter für Unternehmen heute nur schwer zu halten sind, sprechen die Daten einer neuen Studie der Resolution Foundation http://resolutionfoundation.org eine andere Sprache.

Freiwilliger Geldverzicht

Den Experten zufolge zahlen Millennials für ihre Loyalität den Preis einer entgangenen Gehaltssteigerung, die typischerweise mit einem Jobwechsel Hand in Hand geht. Durchschnittlich können sie bei jedem Wechsel mit einer Gehaltssteigerung von 15 Prozent rechnen, wie die Resolution Foundation erhoben hat.

Nur vier Prozent derjenigen, die Mitte der 1980er-Jahre geboren wurden, haben den Job in ihren Mittzwanzigern jährlich gewechselt, was nur etwa die halbe Rate der Generation ist, die ein Jahrzehnt zavor geboren wurde. Die Hälfte der 30-Jährigen blieb über fünf Jahre bei ihrem Arbeitgeber. Zum Vergleich: Bei den 30-Jährigen ein Jahrzehnt zuvor waren es nur 43 Prozent.

"Job Hopping" flacht ab

Einer der größten Veränderungen am Arbeitsmarkt ist, dass junge Leute Jobsicherheit priorisieren und sich eher dafür entscheiden, bei ihrem alten Arbeitgeber zu bleiben, meint Laura Gardiner, Chefanalystin bei der Resolution Foundation. Der Rückgang des "Job Hoppings" bei jungen Arbeitskräften begann schon vor der Finanzkrise, wobei es ab dem Zeitpunkt 2008 bis 2009 eine Beschleunigung dieses Trends gab, dessen Ursachen auch für die Ökonomen noch nicht geklärt ist.

Auch anderswo ist der Trend sichtbar. Eine ManpowerGroup-Studie http://manpowergroup.com unter 19.000 jungen Leuten zwischen 21 und 36 Jahren in 25 Ländern hat ergeben, dass Jobsicherheit über allem anderen steht. Für 87 Prozent ist Jobsicherheit das wichtigste Kriterium bei der Arbeitssuche nur knapp hinter dem Geld (92 Prozent). Fast zwei Drittel haben vor, auch die nächsten zwei Jahre bei ihrem derzeitigen Arbeitgeber zu bleiben.

(Ende)

Aussender: pressetext.redaktion
Ansprechpartner: Christian Sec
Tel.: +43-1-81140-300
E-Mail: sec@pressetext.com
Website: www.pressetext.com

[ Quelle: http://www.pressetext.com/news/20170224002 ]

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich