728x90leaderboard.2020

19. Januar 2021  

Viele US-Eltern sprechen ungern über Geld

Kind mit Sparbus: Eltern reden kaum über Geld (Foto: unsplash.com, Annie Spratt)pressetext.redaktion

New York (pte003/19.01.2021/06:10) - Für sechs von zehn US-Elternteilen ist es unangenehm, mit ihren Kindern Gespräche über Finanzen zu führen. Das liegt vor allem daran, dass 83 Prozent als Kinder selbst wenig über Finanzen gelernt haben. 13 Prozent haben nie mit ihren Eltern über das Thema Geld gesprochen. Dennoch haben 68 Prozent schon versucht, ihrem Nachwuchs in dieser Hinsicht Ratschläge zu geben, wie eine Umfrage der Chase Bank http://chase.com zeigt.

"Früh mit Einkaufen konfrontiert"

Die Analysten haben 2.000 Elternteile mit Kindern im Alter zwischen acht und 14 Jahren befragt. Auch in die Umfrage einbezogen wurden die jeweils ältesten Kinder in den Familien. In der Corona-Pandemie haben 35 Prozent der Eltern angefangen, öfter über ihre vergangenen finanziellen Fehler zu sprechen, 30 Prozent bringen ihren Kindern mehr über das Sparen bei. Weitere 30 Prozent informieren die Kinder stärker über ihre finanzielle Situation.

Für die befragten Kinder sind solche Gespräche positiv. 83 Prozent fühlen sich verantwortungsbewusst, was Finanzen angeht. "Kinder werden heute deutlich früher mit dem Einkaufen und mit Transaktionen konfrontiert. Deswegen überrascht es nicht, dass sie sich dabei sicher fühlen. Um langfristig positives Verhalten zu garantieren, müssen Kinder früh sehen und erfahren, wie man mit Geld umgeht", sagt Kavita Kamdar, Abteilungsleiterin bei Chase First Banking.

Beispiele für richtigen Umgang

Sieben von zehn der Eltern haben schon Maßnahmen gesetzt, um ihren Kindern Beispiele für den richtigen Umgang mit Geld zu geben. 40 Prozent haben sie für ein bestimmtes Ziel sparen lassen, 37 Prozent geben ihnen Taschengeld. Ein Drittel hat den Kindern schon bei einer eigenen Erwerbstätigkeit, wie etwa als Babysitter, geholfen. 27 Prozent haben ein eigenes Bankkonto für die Kinder eröffnet. Mehr als die Hälfte der Kinder sparen ihr Geld für später auf.

(Ende)

Aussender: pressetext.redaktion
Ansprechpartner: Georg Haas
Tel.: +43-1-81140-306
E-Mail: haas@pressetext.com
Website: www.pressetext.com

[ Quelle: http://www.pressetext.com/news/20210119003 ]

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich


Diese Website verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung dieser Website, akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung und die Verwendung von Cookies und um Ihnen spezielle Services und personalisierte Inhalte bereitzustellen. Weiteres erfahren Sie unter der Rubrik Datenschutz.

X schließen