728x90leaderboard2
Wertpapier Banner2

Sonstiges


22. Februar 2016  

Grenzen dicht: 470 Mrd. Euro Schaden für Europa

Gütersloh (pte013/22.02.2016/10:36) - Die dauerhafte Wiedereinführung innereuropäischer Grenzkontrollen würde allein für Deutschland bis 2025 Wachstumsverluste von mindestens 77 Mrd. Euro aufsummieren. Unter pessimistischeren Annahmen könnten sich diese Verluste sogar zu rund 235 Mrd. Euro aufaddieren. Für die EU ist mit Verlusten von 470 Mrd. Euro zu rechnen und auch außerhalb Europas hätte ein Ende von Schengen negative ökonomische Effekte, wie eine Prognos-Studie im Auftrag der Bertelsmann Stiftung http://bertelsmann-stiftung.de ergeben hat. mehr...

22. Februar 2016  

Sorgen um das liebe Geld tun auch körperlich weh

Charlottesville (pte017/22.02.2016/12:30) - Menschen, die ihre finanziellen Aussichten als unsicher einschätzen, empfinden laut einer Studie der University of Virginia http://www.virginia.edu mehr körperliche Schmerzen als jene Personen, die ihre Finanzen abgesichert sehen. Die Studienergebnisse legen nahe, dass dieser Zusammenhang zumindest teilweise auf das Empfinden einer mangelnden Kontrolle über das eigene Leben zurückzuführen ist. mehr...

19. Februar 2016  

Lohn-Boom bei indischen Start-ups geht weiter

Delhi (pte001/19.02.2016/06:00) - Wer für ein indisches Start-up arbeitet, kann sich in diesem Jahr über einen ordentlichen Lohnzuwachs freuen. Zu diesem Schluss kommt eine aktuelle Erhebung der Personalberatung Aon Hewitt Consulting http://aon.io/1ottM14 . Ihr Fazit: Über jährliche Lohnsteigerungen in Indien werden Löhne dieser Mitarbeiter im Schnitt um 15,6 Prozent steigen. Branchenübergreifend rechnet der Report mit einem Anstieg zwischen zehn und 10,3 Prozent. mehr...

19. Februar 2016  

Wie geschmiert: Fuchs Petrolub mit neuem Rekord

Mannheim (pte015/19.02.2016/12:33) - Der baden-württembergische Schmierstoffhersteller Fuchs Petrolub http://fuchs.com hat nach vorläufigen Zahlen im abgelaufenen Geschäftsjahr 2015 den Umsatz um elf Prozent auf 2,08 Mrd. Euro gesteigert. Die beiden Zukäufe aus 2014, Pentosin und Statoil Fuel & Retail Lubricants, trugen rund 94 Mio. Euro zum Umsatz bei. Auch Währungseffekte haben dem Unternehmen aus Mannheim geholfen, dieses Rekordergebnis zu erzielen. mehr...

18. Februar 2016  

Arbeitsplatz: "Peitsche" effektiver als "Zuckerbrot"

Pennsylvania (pte001/18.02.2016/06:00) - Arbeitnehmer, die einen Verlust fürchten, sind disziplinierter als jene, denen ein Gewinn in Aussicht gestellt wird. In anderen Worten: Drohende Strafen haben eine größere Wirkung als mögliche Belohnungen. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie der University of Pennsylvania http://bit.ly/1QGxTgy . mehr...

18. Februar 2016  

Klick-Vergütung verursacht Milliardenschäden

Dallas (pte005/18.02.2016/06:15) - Die Klickvergütung im Web wird immer mehr Opfer betrügerischer Machenschaften. 2014 verloren Werbende rund 11,6 Mrd. Dollar aufgrund unsauberer Klicks, wie die University of Texas http://utdallas.edu ermittelt hat. Pay-per-Click ist ein im Online-Marketing übliches Modell, bei dem die Leistung pro Klick abgerechnet wird. "Wenn Menschen oder Bots in böser Absicht klicken, dann verliert der Werbende Geld", erklärt Studienleiter Suresh Radhakrishnan. Ein neues System verspricht Abhilfe. mehr...

18. Februar 2016  

"Vitamin B" bleibt bei Jobsuche wichtigster Faktor

Nürnberg (pte018/18.02.2016/12:30) - Fast ein Drittel (29 Prozent) aller Neueinstellungen in Deutschland kommen über persönliche Kontakte zustande. Stellenangebote in Zeitungen und Zeitschriften bringen Arbeitgeber und neue Mitarbeiter bei 14 Prozent der Neueinstellungen zusammen. Ebenfalls bei 14 Prozent der Neueinstellungen führen die Dienste der Bundesagentur für Arbeit einschließlich ihrer Internetangebote zur Stellenbesetzung. Dies zeigt die IAB-Stellenerhebung, eine regelmäßige Betriebsbefragung des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) http://iab.de . mehr...

17. Februar 2016  

Ethisches Verhalten des Chefs schlägt oft übel um

East Lansing (pte001/17.02.2016/06:00) - Wenn ein Vorgesetzter Geschäftsentscheidungen nach ethischen statt reinen Profit-Kriterien trifft, bekommen das am Ende oft die Mitarbeiter ab. Das zeigt eine Studie der Michigan State University http://msu.edu . Die Ursache: Ethisches Verhalten führt zu mentaler Erschöpfung und bewirkt ein Phänomen namens "Moral Licensing". Die Führungskraft glaubt dann, sie habe durch ihre gute Tat einen moralischen Freibrief für schlechtes Verhalten erworben. Unternehmen können aber bei beiden Auslösern gegensteuern, so die Wissenschaftler. mehr...

17. Februar 2016  

Big Data: Autobauer und Versicherungen führend

Berlin (pte018/17.02.2016/12:30) - Automobilbauer und Versicherungen sind in Deutschland Vorreiter bei der Nutzung fortschrittlicher Big-Data-Analysen. Jeweils 21 Prozent der Unternehmen setzen in diesen Branchen moderne Methoden der Datenanalyse ein. Das hat eine gemeinsame Studie von Bitkom Research http://bitkom.org und der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft KPMG http://kpmg.de ergeben. Insgesamt wurden 706 Unternehmen ab 100 Mitarbeitern befragt. mehr...

16. Februar 2016  

"Buddy" verleiht Mikrokredite an arme Studenten

Bangalore/Innsbruck (pte003/16.02.2016/06:10) - Das indische Start-up "Buddy" http://hellobuddy.in vergibt Mikrokredite an Studenten, mit denen Käufe auf E-Commerce-Webseiten getätigt werden können - und hat in einer frühen Investitionsphase nun 500.000 Dollar (rund 450.000 Euro) eingesammelt. Die Unterstützung stammt von Blume Ventures http://blumeventures.com , Tracxn Labs http://tracxnlabs.com sowie einigen privaten Investoren. Für den Service ist nur eine Online-Anmeldung erforderlich. mehr...

Diese Website verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung dieser Website, akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung und die Verwendung von Cookies und um Ihnen spezielle Services und personalisierte Inhalte bereitzustellen. Weiteres erfahren Sie unter der Rubrik Datenschutz.

X schließen