Wertpapier Banner2

Sonstiges


24. Januar 2018  

Stromtanken: Renault-Kunden zahlen massiv drauf

Wien (pte001/24.01.2018/06:00) - Die Förderung der Elektromobilität in Ballungszentren spiegelt sich im Ausbau der Lade-Infrastruktur wider. Allein in Wien sollen bis Ende 2020 rund 1.000 neue E-Ladestellen errichtet werden. Bis Mitte 2018 werden in jedem Wiener Gemeindebezirk fünf Säulen gebaut. E-Auto-Fahrer sollen von einem flächendeckenden Ladenetz profitieren. Gutgläubige Besitzer der CO2-neutralen Gefährte sollten bei den Ladesäulen jedoch aufpassen, nicht in die Kostenfalle zu tappen, wie das Beispiel des "Z.E. Pass" von Renault und Bosch zeigt. Ein Praxistest von pressetext in Wien hat ergeben: Vom "Exklusiven Preisvorteil für Renault Z.E. Fahrer" bleibt nichts übrig. Er entpuppt sich sogar als "Sonderpreis" zulasten von Renault-Kunden. mehr...

24. Januar 2018  

Kartell: Qualcomm muss EU 997 Mio. Euro zahlen

Brüssel/Frankfurt am Main/San Diego (pte016/24.01.2018/12:30) - 997 Mio. Euro Strafe muss der US-amerikanische Halbleiterhersteller und Apple-Lieferant Qualcomm http://qualcomm.com an die EU zahlen. Die Europäische Kommission http://ec.europa.eu/commission begründet ihre Entscheidung damit, dass das Unternehmen seine dominante Stellung auf dem Markt im Bereich der LTE-Basisband-Chipsätze missbraucht haben soll. mehr...

23. Januar 2018  

"THICK AS A NIGGA": Wycon empört mit Nagellack

Mailand (pte001/23.01.2018/06:00) - Das italienische Kosmetik-Unternehmen Wycon http://wyconcosmetics.com hat seinen neuen schwarzen Nagellack unter dem Produktnamen "THICK AS A NIGGA" veröffentlicht und sieht sich damit vor allem in den sozialen Medien heftiger Kritik ausgesetzt. mehr...

23. Januar 2018  

England: Kunden-Name bestimmt Kfz-Prämie

London (pte002/23.01.2018/06:05) - Dem britischen Versicherungsanbieter Admiral http://admiral.com wird Rassismus vorgeworfen, weil er für Fahrer mit traditionell englischen Namen, wie etwa John, viel niedrigere Preise verlangt als bei Kunden mit ausländischen Vornamen, wie Mohammed oder Mehmet. Den Vorwurf erhebt auch eine aktuelle Recherche der britischen Zeitung "The Sun". mehr...

23. Januar 2018  

Großraumbüros machen Mitarbeiter unglücklich

Karlstadt (pte021/23.01.2018/11:30) - Das Teilen des Arbeitsplatzes macht Mitarbeiter unzufrieden und wirkt sich negativ auf die Kommunikation untereinander aus. Zu diesem Schluss kommt eine aktuelle Erhebung von Forschern der Karlstad University http://kau.se/en . Diese Erkenntnis steht im Gegensatz zu zahlreichen Unternehmen, die bereits Großraumbüros etabliert haben, um das traditionelle Konzept der Zellenbüros in die Vergangenheit zu verbannen. mehr...

22. Januar 2018  

USA: Gesundheitskosten treiben Millionen in Armut

New York (pte004/22.01.2018/06:15) - Die im Haushalt anfallenden Krankenversicherungsprämien, Zuzahlungen und Selbstbehalte haben 2014 über sieben Mio. US-Amerikaner in die Armut getrieben. Das zeigt eine aktuell im "American Journal of Public Health" erschienene Studie. Demnach verschärfen solche Gesundheitskosten auch die Einkommensungleichheit extrem. Die Autoren kritisieren das US-Gesundheitssystem daher massiv. mehr...

22. Januar 2018  

Stationärer Handel muss online ausbauen

Wien (pte019/22.01.2018/12:30) - Der Handelsexperte der Managementberatung Horváth & Partners http://horvath-partners.com , Bernd Seufert, sieht den prognostizierten Niedergang des stationären Handels differenziert. Während im Elektronik- oder Mode-Business bereits bis zu 50 Prozent der Umsätze online laufen, kommt der Lebensmittelhandel im Netz kaum voran. Die Digitalisierung des Sektors gehe jedenfalls weit über den reinen Online-Shop hinaus: "Man muss diesen Prozess umfassend betrachten, mit dem Ziel, flexibel zu sein für künftige Kundenanforderungen und Erwartungen", so der Berater im pressetext-Gespräch in den Räumlichkeiten des Handelsverbands http://handelsverband.at in Wien. mehr...

19. Januar 2018  

Whole Foods: Warensystem sorgt für leere Regale

New York (pte005/19.01.2018/06:15) - Mitarbeiter des weltgrößten Bio-Supermarkt-Betreibers Whole Foods http://wholefoods.com beklagen massive Lieferengpässe und daher auch gähnende Leere in den Verkaufsregalen. Das Personal macht dafür das neu eingeführte Warenbewirtschaftssystem verantwortlich, mit dem Bestellungen organisiert werden, schreibt "Business Insider". Kunden und Analysten hatten bisher Amazon http://amazon.com im Verdacht, für den Warenmangel verantwortlich zu sein. mehr...

19. Januar 2018  

Web-Speed: Deutschland trotz Plus im EU-Mittelfeld

Wiesbaden (pte029/19.01.2018/13:49) - Mit 42 Prozent nur knapp die Hälfte aller deutschen Unternehmen mit Zugang zum Internet und mindestens zehn Beschäftigten haben 2017 über einen schnellen Internetanschluss verfügt, wie das Statistische Bundesamt http://destatis.de heute, Freitag, bekannt gegeben hat. Unter einem schnellen Anschluss verstehen die Statistiker einen festen Breitbandanschluss mit einer vertraglich vereinbarten Datenübertragungsrate von mindestens 30 Megabit pro Sekunde. mehr...

18. Januar 2018  

Panama: Millionen-Streit um Trump-Hotel eskaliert

Panama City (pte003/18.01.2018/06:10) - US-Präsident Donald Trump zeigt sich im Rechtsstreit um sein Luxushotel "Trump Ocean Club" in Panama City wieder einmal als schlechter Verlierer. Nachdem seine Firma Trump Hotels http://trumphotels.com schon vor einiger Zeit von der Eigentümergemeinschaft der Anlage wegen "gravierendem Missmanagement und Vertragsbruch" als Verwalter gefeuert und auf Schadensersatz in Höhe von 15 Mio. Dollar (rund 12,3 Mio. Euro) verklagt worden ist, schlägt Trump nun seinerseits mit einer 200 Mio. Dollar schweren Gegenklage zurück. Außerdem verweigert Trump Hotels die Herausgabe der Finanzunterlagen und hat eine Delegation von Marriott International http://marriott.com trotz offizieller Einladung der Eigentümer aus dem Hotel verwiesen. mehr...

Diese Website verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung dieser Website, akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung und die Verwendung von Cookies und um Ihnen spezielle Services und personalisierte Inhalte bereitzustellen. Weiteres erfahren Sie unter der Rubrik Datenschutz.

X schließen