Wertpapier Banner2

Sonstiges


29. Juni 2017  

Non-Profit-Organisation verkauft Hakenkreuz-Jeans

Pasadena (pte032/29.06.2017/13:30) - Die US-Non-Profit-Second-Hand-Kette Goodwill http://goodwill.org muss sich wegen einer Jeans mit aufgenähtem Reichsadler und Hakenkreuz rechtfertigen. Wie "CBS Los Angeles" berichtet, hatte der russische Jude Vadim Kolosov durch Zufall beim Shoppen entdeckt und anschließend umgehend gemeldetz. Goodwill reagierte umgehend mit einer Entschuldigung. Die NPO hilft Behinderte und Kriegsveteranen wieder in die Arbeitsgesellschaft einzugliedern. mehr...

28. Juni 2017  

Brexit: Hälfte der EU-Kräfte droht Insel zu verlassen

London (pte003/28.06.2017/06:10) - Der Brexit könnte dazu führen, dass Großbritannien innerhalb von fünf Jahren knapp die Hälfte der derzeit dort tätigen qualifizierten Arbeitskräfte aus der EU verliert. Das besagt eine Studie des Beratungsunternehmen Deloitte http://deloitte.co.uk . Auch viele Migranten anderer Herkunft spielen aufgrund des Brexit mit dem Gedanken, das Land zu verlassen. Insgesamt könnte Großbritannien so 1,2 Mio. Arbeitskräfte verlieren. mehr...

28. Juni 2017  

Kot im Brot: Bayerns Großbäcker in Erklärungsnot

München (pte018/28.06.2017/13:46) - Mäusekot, Käferbefall, Schimmel, Dreck: In mehreren Großbäckereien in Bayern herrschten über Jahre hinweg immer wieder teils ekelerregende Zustände. Das zeigen Kontrollberichte der bayerischen Lebensmittelbehörden, welche die Verbraucherschutzorganisation foodwatch http://foodwatch.org jetzt öffentlich gemacht hat. Ob eingebackene Schaben oder Käferbefall: Bis heute erfuhren Verbraucher nichts von den zum Teil katastrophalen hygienischen Zuständen. mehr...

27. Juni 2017  

Pay-TV: US-Experten rechnen mit Kundenschwund

New York (pte002/27.06.2017/06:05) - Analysten erwarten, dass US-Kabelnetzbetreiber wie Comcast http://comcast.com im zweiten Geschäftsquartal einen erheblichen Rückgang von Pay-TV-Kunden hinnehmen müssen. Schuld daran sei vor allem das wachsende Interesse an Streaming-Services und das daraus folgende Desinteresse am Kabelfernsehen. mehr...

27. Juni 2017  

Free-to-Play-Spieler kaufen mehr Zusatzinhalte

Berlin (pte033/27.06.2017/13:30) - Der Verkauf virtueller Güter und Zusatzinhalte für Spiele auf PC, Konsole sowie Smartphones und Tablets in Deutschland boomt. 2016 konnte mit dem Verkauf ein zweistelliges Umsatzwachstum erzielt werden: Das Marktsegment wuchs innerhalb eines Jahres um 17 Prozent auf insgesamt 659 Mio. Euro. Zum Vergleich: 2015 lag der Umsatz in diesem Bereich noch bei 562 Mio. Euro, wie der BIU - Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware http://biu-online.de auf Basis von GfK-Daten errechnet hat. mehr...

26. Juni 2017  

Italien: Initiative zur 4. Industrierevolution gestartet

Mailand (pte002/26.06.2017/06:05) - Der zur italienischen Industrievereinigung Confindustria gehörende Regionalverband Confindustria Lombardia http://confindustria.lombardia.it hat die vom Piano Nazionale Industria 4.0 festgelegten Vorgaben umgesetzt. Mithilfe des neu eingerichteten "Digital Innovation Hub" (DIH) werden vor allem mittelständischen Unternehmen technische und finanzielle Hilfen zur betrieblichen Innovation zur Verfügung gestellt. mehr...

26. Juni 2017  

Tariforientierte Betriebe zahlen weit unter Tariflohn

Mannheim (pte025/26.06.2017/13:30) - Viele Löhne und Gehälter in sogenannten tariforientierten Betrieben Deutschlands liegen um 24,6 Prozent deutlich unter der Bezahlung in tarifgebundenen Unternehmen. Zu diesem Schluss kommen Forscher des Instituts für Mittelstandsforschung der Universität Mannheim http://institut-fuer-mittelstandsforschung.de in ihrer aktuellen Analyse. mehr...

23. Juni 2017  

Bee'n'Office bietet tageweises Anmieten von Büros

Mailand (pte005/23.06.2017/06:00) - Zwei junge oberitalienische Kaufleute haben mit Bee'n'Office http://beenoffice.com ein Portal für das Berufs- und Geschäftsleben eingerichtet, wodurch das Anmieten von Buroräumen, Konferenzsälen, Appartements und Event-Flächen auch für einen sehr kurzen Zeitraum möglich wird. mehr...

23. Juni 2017  

Aderlass bei der Allianz: 700 Stellen fallen weg

München (pte018/23.06.2017/11:30) - Der deutsche Versicherungskonzern Allianz http://allianz.de strafft sein Geschäft und baut bis zu 700 Vollzeitstellen in den nächsten drei Jahren ab. Bisher hat das Münchner Unternehmen bereits 570 Jobs durch Altersteilzeit-Verträge eingespart. Konzernchef Oliver Bäte begründet die Stellenstreichungen mit der zunehmenden Digitalisierung, durch die Arbeitsplätze wegfallen. Auf pressetext-Nachfrage wollte das Unternehmen die Stellenstreichungen nicht kommentieren. mehr...

22. Juni 2017  

China: Bike-Sharing-Firma muss Pleite eingestehen

Chongqing (pte004/22.06.2017/06:15) - Der chinesische Fahrradverleih Wukong Bikes wollte vor knapp einem halben Jahr mit dem Geschäft für Bike-Sharing in Chongqing durchstarten. Doch statt Gewinnen musste der CEO im nationalen Nachrichtensender "NTDTV" nun das frühe Ende seiner Firma bekanntgeben. Ursache für die Pleite: In den ersten fünf Geschäftsmonaten wurden rund 90 Prozent der ausgeliehenen Fahrräder gestohlen oder gingen verloren. mehr...

Diese Website verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung dieser Website, akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung und die Verwendung von Cookies und um Ihnen spezielle Services und personalisierte Inhalte bereitzustellen. Weiteres erfahren Sie unter der Rubrik Datenschutz.

X schließen